BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer 1540 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Möhrchen zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Möhrchen, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Möhrchen als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Wiedergeburt

Eine Satire von Möhrchen.

Morgen, morgen, morgen. Endlich ist es so weit. Ich könnte hüpfen vor Freude!

Leider kann ich das aber nicht. Und selbst wenn ich es könnte, könnte ich es augenblicklich nicht. Weil ein dicker, schwarzer Pieker in meinem Hinterteil mich daran hindert. O weh, das war erst gar nicht angenehm, so festgehalten zu werden. Inzwischen habe ich mich daran gewöhnt und der würzige Tannenduft um mich herum und der süße Geruch der Äpfel versöhnen mich ungemein.

Morgen ist der zweite Advent. Dann darf auch ich leuchten! Ich, die „Nummer 2“. Mit der „Nummer 1“ zusammen.

Wir anderen haben in der letzten Woche schon ganz neidisch auf sie herüber geschaut. Sehr bald darf eifersüchtig auf mich geguckt werden. Ha!

Die ganze Zeit schon war ich in gespannter Ungeduld. Ich brenne total gerne, das ist doch viel besser als im Regal einzustauben oder im Schrank zu vergammeln. Und dann kommen Form und neues Leben in mich!

Frisch gewachst und mit Docht versehen schaue ich furchtbar neugierig, was es wieder Neues zu erleben gibt. Als weiße, ebenmäßige und ziemlich dicke, große Kerze schmücke ich den Adventskranz eines Paares und der hängt, hübsch anzusehen, mitten im Wohnzimmer. 

Du willst diese Satire weiterlesen?

Natürlich ist der erotische Text hier nicht zuende. Das Weiterlesen ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer BDSM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

hanne lotte

Autorin. Fördermitglied.

23.07.2017 um 11:43 Uhr

Es gibt ja doch schöne Elemente in der Adventszeit, sagt das erklärte Weihnachtsmuffel. Das sollte man nicht außer Acht lassen. So lässt sich auch dem kommerziellsten Heilsversprechen was Gutes abgewinnen.

Danke für den dicken schwarzen ...

hanne

Signatur

Tue was du willst, aber schade keinem dabei.

03.03.2016 um 12:33 Uhr

*schmunzelt*

Was man nicht alles erleben kann...

Ich fand diese Zeilen, diesen besonderen Blickwinkel klasse geschrieben, toll erzählt. Heißes Wachs, richtig angewandt, immer wieder ein Genuss. Nicht nur in der Adventszeit. Besonders lächeln musste ich am Schluss. Stimmt, diese Erinnerung wird wohl die Weihnachtszeit überdauern.

Danke für wunderbare Zeilen.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

20.09.2014 um 09:36 Uhr

        Es ist ja bald wieder soweit und die Geschichte verspricht schöne Adventssonntage zu werden.

Schön geschrieben aus Sicht einer Kerze die sich freut benutzt zu werden.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

29.07.2014 um 10:58 Uhr

Beim lesen der Geschichte habe ich Gänsehaut bekommen.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

19.02.2014 um 19:10 Uhr

Danke für die Geschichte. Mehr davon!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

14.10.2013 um 22:32 Uhr

ein adventssontag aus sicht dre kerze - seh schoen geschrieben.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

08.09.2013 um 13:32 Uhr

*schmunzel*

ob ich noch jemals meinen Advendkranz ohne Hintergedanken anzünden kann?

Und wenn, wäre es auch egal,

sind ja MEINE Gedanken...

Danke für die Gedanken einer Kerze zur Adventszeit.

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

01.06.2013 um 00:57 Uhr

Hihi... gut geschrieben, auch wenn morgen, ähm heute Sommeranfang ist.

Signatur

Urteile nicht über andere, ehe du nicht in deren Schuhen den gleichen Weg gegangen bist.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

16.03.2013 um 02:42 Uhr

Witziger Blickwinkel. Da wird mir im Herzen warm. Und das trotz des sich ankündigenden Frühlings. Danke.

dienerin

Autorin.

21.01.2013 um 07:56 Uhr

Dieser Text hat mich schmunzelnd begeistert.

Erst dachte ich, klar, das typische Muster,

Die Kerze ist gemeint, aber das löste sich schnell auf und dann wurde es erneut interessant

Danke für eine kurzweilige Geschichte, die sich gut lesen und vorlesen liess und viel Spaß bereitete, begleitet von einem Ansprechenden Kopfkino

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte informiere Dich hier.

Um die Schattenzeilen komfortabler nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.