BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

BDSM-Forum

Aktuelle Beiträge im Forum

Hier findest Du die zuletzt geschriebenen Beiträge in den Bereichen des BDSM-Forums.

Angemeldete Nutzer sehen auch die Themen nichtöffentlicher Bereiche im Forum.

„Desire” von Belles Follies

23.05.2018 um 01:29 Uhr

Inhalt wird erst nach AVS-Überprüfung angezeigt.

Der Inhalt dieses Beitrags ist aus Gründen des Jugendschutzes nicht frei einsehbar.

Bitte melde Dich zunächst am Altersverifikationssystem an.

Thema aufrufen.

Schreibwettbewerb im Frühling: BDSM und Geld

Gregor

Autor.

22.05.2018 um 20:52 Uhr

BDSM ist in Ordnung, Geld ist auch kein Problem. Was ist ein wirklich rares Gut? Zeit! Wie auch immer, noch zwei, drei Überarbeitungen, zum Wochenende bringe ich meinen Text.

Thema aufrufen.

Blitzlicht: Riemen werden zugezogen

hanne lotte

Autorin. Fördermitglied.

22.05.2018 um 20:43 Uhr

 @Papillon 

Dass Ballett und BDSM viele Gemeinsamkeiten aufweisen, ist mir klar. Aber ich habe vom klassischen Tanzen so gar keine Ahnung. Was hat sie da geschnürt? Schuhe? Lange Schuhe oder lange Bänder? Hilf meinem Kopfkino. Das springt gerade hilflos im Kreis.

@ Kaoru

Es ist eben doch viel Show um die ganze BDSM Sache. Welche Zofe hat denn da nicht aufgepasst. Das hat bestimmt noch Folgen ...

Danke für eure Blitzlichter

hanne

Signatur

Tue was du willst, aber schade keinem dabei.

Thema aufrufen.

Blitzlicht: Riemen werden zugezogen

Kaoru

Autor.

22.05.2018 um 17:50 Uhr

Master auf den Knien

Natürlich konnten sie sich nicht in aller Öffentlichkeit an jemanden wenden, der ihr Dilemma bemerken oder die daraus resultierende Schmach ausnutzen würde. Nathan hätte ihr trotzdem geholfen und Verschwiegenheit bewahrt. Egal, worum es sich handelte. Dafür wäre der flehende Ausdruck in ihren blauen Augen gar nicht nötig gewesen. Doch dies behielt der Dunkelhaarige beflissentlich für sich.

Nun saß die strenge Mistress Valerie auf einem der roten Samtpolster in einem der Separees. Die Vorhänge waren zugezogen und sie hatte ihren rechten Fuß auf sein linkes Knie gestellt. Nathan knie vor ihr und ging mit einer Fingerfertigkeit, die ihr durchaus Respekt abverlangte, ans Werk. Ehe sie es sich versah, hatte er die Schnürung ihres kniehohen Stiefels gelöst, nur um sie erneut in Angriff zu nehmen. Doch diesmal wesentlich Fester, um nicht zu sagen geradezu kraftvoll.

"Autsch, pass doch auf", murrte Valerie, nur um im nächsten Moment einen weiteren Schmerzenslaut auszustoßen.

Mit einem schiefen Grinsen streichelte Nathan die Stelle an ihrem strumpfverhüllten Oberschenkel, in die er soeben gezwickt hatte und blickte dann zu ihr auf. Der Ausdruck in seinem rechten Auge machte deutlich, dass die eingeprägte Triskele auf dem Leder über seinem anderen Auge nicht nur der Zierde diente.

"So kannst du vielleicht mit einem deiner Sklaven sprechen, aber nicht mit mir", warnte er sie mit verschmitztem Humor. "Das nächste Mal sorg einfach dafür, dass dich deine Zofe gleich richtig ankleidet. Wenn ich nicht dabei bin, brichst du dir sonst noch den Hals in diesen Mörderstiefeln."

Signatur

The sexiest thing a man can do to his woman - is crawl inside her mind and make her imagination run wild.

Thema aufrufen.

Blitzlicht: Riemen werden zugezogen

Kaoru

Autor.

22.05.2018 um 17:03 Uhr

Le Papillon: Herrliches Gedankenspiel das du hier bis zum Ende hin offerierst. Und ja Ballett und BDSM haben einige Gemeinsamkeiten

Signatur

The sexiest thing a man can do to his woman - is crawl inside her mind and make her imagination run wild.

Thema aufrufen.

Blitzlicht: Regen trommelt ans Fenster

hanne lotte

Autorin. Fördermitglied.

22.05.2018 um 13:39 Uhr

geändert am 22.05.2018 um 20:45 Uhr

Lieber Jona,

die Erkältung war schlimmer, die Feier war nur anstrengend und fröhlich.

Mit dem Deckenversteck hast du recht, ich meinte die textilen Teile.

Der Kater ist zum Glück ein Faulpelz, was Foren angeht.

LieGrü

hanne

Signatur

Tue was du willst, aber schade keinem dabei.

Thema aufrufen.

Blitzlicht: Regen trommelt ans Fenster

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

22.05.2018 um 13:18 Uhr

Liebe hanne,

was war eigentlich schlimmer - die Erkältung oder die Familienfeier? Du hattest ja gleich Beides... Drücken wir also ein Auge zu, bevor ich das mit dem Thread genauso mache.

Danke für Dein schönes Nachblitzen. Das "--" steht sicher für den Teil der Geschichte, den Du noch einfügen willst, bevor Du alles zusammen in den Textupload schiebst, richtig? Weiß der Kater, dass man so etwas als Strafe für Verspätung verlangen kann?

Kurz irritiert war ich ob des Aufenthaltsortes Deiner Protagonistin. Sie befindet sich "in der Scheune" in einem "Deckenversteck". Aber sie sieht das Fenster "schräg über ihr" im Haus gegenüber. Ist das Haus so hoch oder die Scheune so niedrig? Dann fiel mir aber ein, dass Du mit "Deckenversteck" vielleicht eher ein Versteck unter alten Decken (Wolldecken zum Beispiel) gemeint haben könntest und nicht ein Versteck unter der Decke der Scheune (auf dem Dachboden). Dann passt das natürlich. Mein Denkfehler. Warum ich es trotzdem erwähne? Weil ein "Von diesem Platz unter den muffigen Decken hat sie noch nie erzählt" auch eine bildhafte Beschreibung gewesen wäre und weil man als Autor manchmal gar nicht merkt, wo Leser stolpern könnten. Geht mir genauso.

So, jetzt aber Schluss hier.

Viele Grüße

Jona

Thema aufrufen.

Blitzlicht: Regen trommelt ans Fenster

hanne lotte

Autorin. Fördermitglied.

22.05.2018 um 12:57 Uhr

geändert am 22.05.2018 um 13:01 Uhr

Bevor Chef vont janze hier abschließt, hatte ich noch schnell eune Idee ... Sorry für die Regelüberschreitung, ich hatte Familienfeier und vorher Erkältung. Das sollte dch als Entschuldigung gelten ...

Im Versteck

Auf der Pfütze vor der Haustür tanzen die Regenflöhe. Der Himmel über dem Hof ist dunkelgrau. Immer wieder erhellt ein Blitz den dunklen Himmel. Wutwetter.

Lotte sitzt zwischen Strohballen in ihrem alten Versteck in der Scheune.

Sie hat im letzten Moment daran gedacht, ihre Jacke vom Haken zu reißen. Aber eigentlich  braucht sie die nicht. Jeder Blitz spiegelt ihren Zorn.  Erhitzt ihr Blut, erhöht die Ladung.

Der Regen peitscht gegen das trübe Fenster der Scheune. Das Haus gegenüber ist nur schemenhaft zu erkennen. Lotte schaut auf das helle Fenster schräg über ihr. Sie ballt die Hand zur Faust. So sehr, dass die Fingernägel einschneiden.

Ein dunkler Schatten erscheint im Fenster. Hans.

Er schaut sich suchend um. Ob er ahnt, wo sie ist? Nein, eher nicht. Von diesem Platz und dem Deckenversteck hat sie noch nie erzählt.

Er macht sich bestimmt Sorgen.

Hoffentlich macht er sich Sorgen.

Geschieht ihm recht, dass er sich jetzt Sorgen machen muss. Das hätte er sich halt eher überlegen müssen, bevor er –

Wieder wallt in Lotte die Wut auf. Sie schlägt mit der Faust auf den Strohballen.

Damit wünsche ich allen noch eine schöne, entspannte Woche

hanne  

Signatur

Tue was du willst, aber schade keinem dabei.

Thema aufrufen.

„Erinnerung” von Thera

22.05.2018 um 12:40 Uhr

Eine Geschichte, die Geschichte erzählt hätte ich hier ehrlich gesagt nicht erwartet.

Liebe Thera,

zunächst danke für die Lehrstunde in deutscher Geschichte. Was mir beim Lesen aufgefallen ist, ist, dass Zeilen über die dunklen Seiten einer Religion vielleicht aktueller denn je sind.Viel zu oft vergessen wir doch, dass gerade im Zeichen des Kreuzes Dinge geschehen sind, die man heutzutage für nahezu unglaublich hält.

Geschrieben fand ich die Geschichte gut auch wenn mir der eigentliche Zusammenhang zu dem, was die Schattenzeilen sonst prägt gefehlt hat.

Danke, dass ich die Zeilen lesen durfte.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Thema aufrufen.

Blitzlicht: Riemen werden zugezogen

22.05.2018 um 10:44 Uhr

Sie sind schon alt aber es gibt sie noch.

Ein sogenannter unerwarteter Dachbodenfund. Gedankenverloren hält sie sie in der Hand, schwarz schimmernd und lang.

Ob sie sie noch schnüren kann? Sie schiebt den Gedanken beiseite.

Das wäre doch zu übermütig, obwohl?

Egal was soll‘s, denkt sie und beginnt.

Sorgfältig kreuzt sie beide vorne, glatt an müssen sie liegen und dann schlingt sie beide mehrmals herum bevor sie sie schnürt.

Sie beißt die Zähne zusammen.

Es sieht ja schon sehr apart aus.

Entschlossen richtet sie sich auf und schaut nach unten in den Spiegel.

Sie lächelt gegen den Schmerz  in sich hinein  während sie  vor dem Spiegel steht.

Der Spann wölbt sich nach vorn. Die wichtigste Position geht immer noch.

B steht für Bondage, D für Discipline, SM für Sadomasochism.  

Alle anderen nennen es Ballett.

 

Thema aufrufen.

„Feierabend” von Teufelchen

21.05.2018 um 22:40 Uhr

...gerne würde ich so eine Autofahrt sehen...oder selber so auf dem Beifahrersitz sitzen mit gefesselten Händen. ...am Besten an einem heißen Sommerabend. ..

Thema aufrufen.

BDSM: Fluch oder Segen?

21.05.2018 um 22:32 Uhr

Es ist immer spannend; auch heute habe ich noch Schmetterlinge im Bauch.

Thema aufrufen.

Blitzlicht: Regen trommelt ans Fenster

dienerin

Autorin.

21.05.2018 um 21:39 Uhr

Danke Jona

für deine schönen Anmerkungen und Kommentare.

Dafür lohnt es sich was auszudenken.

Das herumdrömeln kannst du jederzeit gerne bei mir erfragen.

Schönen Abend

Dienerin

Danke auch an dich Meister Y für deinen schönen Kommentar

Ach ja, und es war leider keine Geschichte.

Ich habe das mit der Wäsche tatsächlich erlebt und ich hätte da keine Leinen- und Klammerspiele an mir mehr benötigt

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Thema aufrufen.

Blitzlicht: Riemen werden zugezogen

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

21.05.2018 um 19:39 Uhr

Ihr Lieben,

bis zum Sonntag habt Ihr wieder Zeit für ein neues Blitzlicht - das ist hoffentlich genug Zeit, dass Ihr nicht "Das wird aber ganz schön eng" sagen müsst. Eng wird es aber möglicherweise trotzdem, denn das neue Thema lautet:

Riemen werden zugezogen.

Ganz gleich, in welchem Zusammenhang das Thema Euren Protagonisten begegnet: Schreibt irgendetwas über den Moment, schreibt darüber, was gerade geschieht. Einen Gesprächsausschnitt, eine Beschreibung von Umgebung oder Gefühlen, eine verrückte Situation. Was immer Euch und Euren Protagonisten einfällt.

Bedingung:

Maximal 300 Wörter. Keine Geschichte, sondern nur eine kurze Szene. Schreibt sie hierher, in diesen Thread.

Sollte aus Eurem Text unerwartet eine Geschichte entstehen, dann gehört sie hierhin: Link.

Diese Übung eignet sich zum Warmschreiben, als Kreativitätsschub, um sich auszuprobieren oder einfach, um Spaß zu haben. Euer Text muss nicht perfekt sein. Niemand wird für das, was er geschrieben hat, niedergemacht. Herzen, kommentieren und diskutieren ist erlaubt und erwünscht.

Viel Spaß und viele Grüße

Jona

Thema aufrufen.

Blitzlicht: Regen trommelt ans Fenster

Kaoru

Autor.

21.05.2018 um 19:34 Uhr

Jona Mondlicht: Danke für dein Feedback, ja mitunter muss ich noch etwas an der Bildsprache feilen was das erste Blitzlicht anging. Beim Zweiten, nun sie ist um ihn besorgt und versucht ihn mit dem Vorwurf aus seinen dunklen Erinnerungen zu holen. Und was das Dritte angeht ... Verwirrspiele machen doch immer am meisten Freude

Signatur

The sexiest thing a man can do to his woman - is crawl inside her mind and make her imagination run wild.

Thema aufrufen.

Blitzlicht: Regen trommelt ans Fenster

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

21.05.2018 um 19:25 Uhr

Ihr Lieben,

das Pfingstwochenende wollte es, dass Ihr bis zum Montag blitztexten durftet. Und wieder sind schöne Episoden zusammengekommen. Auch wenn es mich betrübt, dass sich außer den bisherigen Schreibern niemand wagte.

Kaoru: Ein sehr romantisches Blitzlicht hast Du geworfen. Das kann man sich trotz des schönen Maiwetters gut vorstellen: Draußen regnet es in Strömen und drinnen wird es um so gemütlicher. Deine Protagonisten machen es richtig und sich nichts aus dem Sauwetter. Sehr schön! Das eine oder andere Bild passte für mich nicht richtig, zum Beispiel der Vergleich des Regentrommelns mit dem Rhythmus der Natur (das sind so riesig unterschiedliche Taktfrequenzen) oder der siedend heiße Atem (da denke ich eher an eine Verbrühung). Aber das Stück Text hat meine Fantasie angeregt, und darum ging es ja. Danke! Bitte mehr! Und übrigens, Du schreibst nie "unnormale" Texte. Wer will schon festlegen, was "normal" ist. Gerade hier.

Meister Y: So ein Dickschädel aber auch, diese Karla. In Deinem Blitzlicht hat es tatsächlich geblitzt, aber mir hat die kurze Szene nicht nur deswegen gefallen, weil ich Gewitter mag. Mir hat auch gefallen, dass Du im Grunde nur den Moment beschrieben hast, in dem Uwe die Strafe aus Gründen des Wetters abgebrochen hat - und trotzdem hat man das Gefühl, viel mehr erfahren zu haben über die Situation. Toll - oder um es mit Deinen Worten zu sagen: Wunderbar!

Und wieder Kaoru: "Blutregen", was für ein Titel. Vor allem dann, wenn man Dein Blitzlicht zuende gelesen hat. Gewitter, hohe Fenster, Nacht, dieses Bild gefällt mir ausnehmend gut. Die Gedanken Deines Protagonisten machen ausgesprochen neugierig darauf, was vorgefallen ist, was er erlebt hat, welche Erinnerungen in ihm nachhallen. Mach bitte eine Geschichte daraus. Ich möchte auch erfahren, warum Uzuri ihm einen Vorwurf macht, er hätte sie alleingelassen, wo ich eigentlich erwartet hatte, dass sie sich wegen seiner offensichtlich schweren Vergangenheit um ihn sorgt. Das war ein Blitzlicht wie eine Seite aus einem Roman.

Nochmal Meister Y: Was soll man da sagen - der Dickschädel ist wieder zahm geworden. Ich nehme nicht an, dass Du das Blitzlicht als Fortsetzung geschrieben hast (dann müsste ich nämlich mahnen), aber man kann sich die Situation am Kamin durchaus gut als Anschluss an die Strafe in der Ecke vorstellen. Der "Deckelhumpen" hat mir gefallen. Nicht, weil er etwas Unbekanntes ist, sondern weil solche Gegenstände dem Text Würze geben. Nichts, was man immerzu liest.

Wieder Kaoru: Ich gebe zu, ich hatte einen Anflug von Panik. Weil ich glaubte, Du hättest während des Absendens den Haken bei "Jugendschutz" vergessen und weil ich gerade keine Gelegenheit hatte, das zu korrigieren. Glücklicherweise ist am Ende ja alles gutgegangen. Und das Verwirrspiel ist Dir gelungen! Dankeschön für ein sehr erotisches Blitzlicht.

Mai: Klasse Idee, die Sache mit dem Jägersitz. Noch ein Protagonist also, der seine Frau draußen leiden lässt und sie dabei aus dem Fenster heraus beobachtet. Vielleicht sollte ich das auch mal versuchen (hihi). Der Schwenk der (gedachten) Kamera auf die besten Stullen, mit Liebe gemacht von der Frau, die gerade draußen angepflockt liegt, der war große Kunst. Danke für eine filmreife Leistung!

dienerin: Ich habe ein neues Wort gelernt: "Herumdrömeln". Ob ich es mir merken kann, weiß ich nicht, aber es klingt lustig. Genauso lustig wie der Umstand, dass Deine Protagonistin die Wäsche gleich drei Mal aufgehängt hat. Und ich wartete den ganzen Text lang auf den Moment, in dem Leine und Klammern an ihr selbst befestigt werden (oder sie damit befestigt wird, wie auch immer). Ich weiß gar nicht, wie ich drauf kam. Danke für das fröhliche Blitzlicht!

Einen Applaus in die Runde und ein herzliches Dankeschön für die kurzweiligen Szenen!

Viele Grüße

Jona

Thema aufrufen.

BDSM: Fluch oder Segen?

20.05.2018 um 21:46 Uhr

Weil ich froh bin so zu sein.

Signatur

" Viele Grüße, Poseidon "

Thema aufrufen.

Blitzlicht: Regen trommelt ans Fenster

20.05.2018 um 19:42 Uhr

dienerin: So wirklich schön können wenige Zeilen sein!

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Thema aufrufen.

Blitzlicht: Regen trommelt ans Fenster

dienerin

Autorin.

19.05.2018 um 22:56 Uhr

...

oh menno,

da hatte sie frei und das Wetter eigenartig.

Die letzten Tage hatte so schön die Sonne geschienen und heute, wo sie die Sonne dringend gebraucht hätte, war nicht klar, wie es sich entwickelte.

Aber so ist das eben, Leben!

"Leben findet statt, während wir noch an der Planung arbeiten". So soll es auch John Lennon schon gesagt haben Also musste sie sich etwas anderes für heute ausdenken. Für den Ausflug war das Wetter einfach nicht gut genug.

Sie wollte es aber nicht ungenutzt lassen.

Noch war es trocken. Daher ging sie erst mal in den Garten und wirbelte dort mit Klammern und Leine herum.

Danach beschloss sie, dass sie sich endlich an die blöde Fahrtkostenabrechnung noch machen könnte

Sie drömelte noch etwas herum, Als sie dann endlich anfing, war sie schnell so hoch konzentriert, dass sie das prasseln, der Tropfen eines heftigen Schauers erst mit Verspätung wahr nahm.

Nun musste sie sich aber sputen. Sie rannte die Treppe runter in den Garten.

Erst musste sie die Klammern entfernen, aber dann war die Leine frei.

Ärgerlich nur, dass sie die Wäsche nun noch einmal aufhängen musste, nun aber unter dem Dach.

Und ich kann es verraten

Sie musste sie abends dann doch noch ein wenig in der Wohnung drappieren, denn sie war nicht ganz trocken geworden. Sie mag es zwar sonst feucht, aber bei der Wäsche ist ihr das nicht so recht

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Thema aufrufen.

Altersfreischaltung

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

19.05.2018 um 15:06 Uhr

Zum Thema Altersverifikation:

Seit einiger Zeit bieten wir auch eine kostenlose Freischaltung per Videochat (Skype) an. Genaue Informationen, wie das funktioniert, findet Ihr hier: Link.

Beachtet bitte, dass wir nicht jede Stunde und jeden Tag zur Verfügung stehen. Der Skype-Kontakt kann daher nicht dauerhaft erreichbar sein. Versucht es gegebenenfalls einfach zu unterschiedlichen Zeiten erneut - vorzugsweise in den Abendstunden.

Viele Grüße

Jona

Thema aufrufen.

Hier geht zur Übersicht des BDSM-Forums.

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.