Profil erstellen Login

Ein paar Worte über uns

Wer wir sind

Wir sind die Gründer und Betreiber der BDSM-Community Schattenzeilen. Dürfen wir uns kurz vorstellen?

Jona Mondlicht

Im Jahr 1969 wurde ich in Erfurt geboren. Ich liebe gute Geschichten und bin Autor der BDSM-Trilogie um »Unverglüht«. Seit über zwanzig Jahren entwickle und verantworte ich die Schattenzeilen als eine Plattform für niveauvolle BDSM-Geschichten. BDSM empfinde ich als eine sehr leidenschaftliche Bereicherung meines Lebens. Mit Devana lebe ich seit mehreren Jahren in einer vernünftigen 24/7-Beziehung, die ich als dominanter Teil führe.

Mehr über mich ...

Jona

Jona

Devana

Devana

Devana

Das Licht der Welt erblickte ich im Sommer 1975 in München. Eine besondere Liebe verbindet mich mit der schriftlichen Sprache, und so bin ich auch Autorin auf den Schattenzeilen. Darüber hinaus helfe ich in der Administration, bei der Betreuung der Community und unterstütze Jona hinter den Kulissen. Mit ihm lebe ich in einer liebevollen Beziehung, in der ich mich ihm unterworfen habe. Ich mag es, hin und wieder auch in ganz dunkle Abgründe zu blicken.

Mehr über mich ...

Und darüber hinaus?

Wir sind ein ganz normales Paar mit Familie, Beruf und Alltag. Wer uns aber kennt oder Symbole und Gesten zu deuten weiß, wird unsere gemeinsame Leidenschaft und unsere besondere Lebensweise bemerken. Unser Freundeskreis besteht - bedingt durch unseren Einsatz für BDSM-Projekte - hauptsächlich aus BDSMlern, was wir zu schätzen wissen.

Neben den Schattenzeilen produzieren wir gemeinsam den BDSM-Podcast.

Oder wir schreiben, lesen, wandern. Manchmal zocken wir auch gemeinsam in Pixelwelten. Wie geschrieben, wir sind ein ganz normales Paar.

Warum wir das tun

Im Jahr 2001 öffneten die Schattenzeilen eine Nische für niveauvolle erotische Literatur zum Thema BDSM im Web. Es ist bis heute unser Anliegen geblieben, diese Nische zu bewahren.

Mittlerweile sind im Netz zahlreiche erotische, vor allem aber pornografische Angebote zu finden. Gerade deswegen erscheint es uns umso notwendiger, eine Plattform anzubieten, die sich durch Anspruch und Tiefgang von Anderem abhebt. Die nicht dazu gemacht ist, aus der Leidenschaft der Besucherinnen und Besucher Umsatz zu generieren.

Was viele nicht bemerken:

Die Schattenzeilen sind ein privates Projekt und kein kommerzielles Unternehmen.

Wir erzielen keinen Gewinn. Stattdessen investieren wir erhebliche Kontingente privater Zeit und privater finanzieller Mittel. Das leisten wir aus und mit Leidenschaft, denn wir sind selbst BDSMler.

Wir verstehen die Schattenzeilen als unseren Beitrag für die BDSM-Szene.

Möchtest du unsere Arbeit unterstützen?

Wie einfach das ist, haben wir hier erklärt.

Wir freuen uns über jede Hilfe.

 

Als Lesezeichen hinzufügen: