Registrieren Login

Social Bondage: Facebook | Twitter

Buch oder E-Book?

In unregelmäßigen Abständen bitten wir um die Meinung der Nutzer zu verschiedenen Themen. Deine Teilnahme ist kein Zwang, aber vielleicht hast du eine Minute Zeit, um das Meinungsbild gemeinsam mit der Community zu vervollständigen.

Umfrage

Digitalisierung hat nicht nur die Möglichkeiten erweitert, auf welche Weise wir Literatur konsumieren. Digitalisierung hat gleichzeitig auch Lesegewohnheiten verändert. Und vielleicht nimmt sie auch Einfluss auf unsere Wahrnehmung und Wertschätzung von Literatur. Was dabei Vorteil und was Nachteil ist, darüber lässt sich trefflich streiten.

Wie ist das bei dir? Schwörst du auf das haptische Erlebnis eines gedruckten Buches? Ist dir ein Buch genauso viel wert, wenn es eine Datei auf deinem Reader ist? Ist es dir wichtig, eine große Auswahl und wenig Gewicht in der Tasche zu haben, anstatt ein schweres Buch umhertragen zu müssen? Gefällt dir ein schönes Buchregal besser als ein schicker Reader? Wir möchten wissen, was du bevorzugst und warum das so ist.

Unsere Frage an dich:

Buch oder E-Book?

Du kannst die Ergebnisse der Kurzumfrage erst dann einsehen, wenn du abgestimmt hast oder die Umfrage beendet ist. Also, worauf wartest Du?

Deine Auswahl wird übrigens anonymisiert gespeichert. Weder wir noch andere Nutzer können anhand des Ergebnisses erkennen, für welche Antwort du dich entschieden hast.

An den Umfragen dürfen nur angemeldete Nutzer teilnehmen. Bitte melde dich mit deinem Nutzernamen an oder registriere dich kostenlos.

 

Kommentare zu dieser Abstimmung

06.11.2022 um 23:49 Uhr

Eigentlich bin ich ein haptischer Mensch und bevorzuge es, gedruckte Bücher in den Händen zu halten. Mit einer Ausnahme: auf langen Reisen ist es praktischer einen eBook-Reader mitzunehmen, statt mehrere Bücher in den Koffer zu packen.

06.11.2022 um 00:46 Uhr

Für mich entwickelt sich beim Lesen immer ein eigener Film im Kopf, egal ob E oder Buch. Ich schätze jedoch das Gefühl der Seiten in der Hand und das gesamte Erlebnis, die Geräusche beim Blättern, den Geruch, auch die unterschiedliche Qualität der Bücher. Vielleicht bin ich einfach zu sehr old school, ich mag es ja auch Briefe per Hand mit Federhalter zu schreiben.

31.10.2022 um 00:21 Uhr

Alleine der Geruch und das Fühlen des Papiers, ein Genuss.

16.09.2022 um 15:15 Uhr

Der Inhalt dieses Beitrags ist aus Gründen des Jugendschutzes nicht frei einsehbar.

Bitte melde dich zunächst am Altersverifikationssystem an.

15.09.2022 um 21:55 Uhr

Ich mag es die Seiten umzublättern, ein schönes Lesezeichen zu nutzen und Bücher mit ansprechendem Cover im Regal zu haben.

Bin ich altmodisch? Vielleich

Wenn ich in Urlaub fliege, nutze ich eher E-Books, aber rein aus gewichts- und platztechnischen Gründen ;)

13.08.2022 um 12:15 Uhr

Ein gedrucktes Buch zu lesen ist ein sinnliches Vergnügen. Ein E-Book ist praktisch und man hat eine ganze Bibliothek dabei. Aber am liebsten mag ich die 3. Sorte die ihr nicht erwähnt habt. Hörbücher. Keine Hörspiele. Ein spannendes Buch vorgelesen mit einer tollen Stimme ist einfach klasse. Wir hören am liebsten über Amazon Alexa. Unendlich viele Bücher und bequeme Sprachsteuerung.

30.07.2022 um 11:39 Uhr

Sicher, liebe Wölfin, es gibt für jede Variante Für und Wider. Das würde eine endlose Debatte. Nur so viel: ich selbst speichere ausschließlich bei mir. Das hat Vor- und Nachteile. Aber wer bereits die Schattenseiten der Fremdspeicherung am eigenen Leib erfahren hat, kann auch meine Entscheidung nachvollziehen.

Trotzdem allen weiter viel Spaß an Lesen, Schreiben und Speichern.

Schattenwölfin

Autorin. Lektorin. Förderer.

30.07.2022 um 11:01 Uhr

Tony Baigu

… bei einem Brand ist auch jedes andere Speichermedium dahin. Erfahrung.

„Herr Professor, ich habe keinen Zugriff mehr auf meine Hausarbeit. Meine Wohnung ist ausgebrannt und meine iCloud wurde von der Sonne verschluckt!“

29.07.2022 um 15:50 Uhr

Prinzipiell stimme ich Dir zu. Aber a) egal ist es in der konkreten Situation trotzdem nicht und b) bei einem Brand ist auch jedes andere Speichermedium dahin. Erfahrung. Und selbst das eigene Gedächtnis ist nicht sicher, auch das kann ganz oder teilweise "abbrennen". Was imgrunde nur wichtig ist: Lesen bildet und Schreiben erweitert ebenfalls den Horizont. Eigenen und den anderer.

29.07.2022 um 13:29 Uhr

Moin.

Ich erinnere mich noch an die Zeiten, als ich Vorträge für die Schule und später Ausbildungsunterlagen – manche mit fünffachem Durchschlag – auf einer Reiseschreibmaschine namens „Erika“ im wahrsten Sinne des Wortes in die Tasten gehämmert habe. Einige davon existieren immer noch und kein Festplattencrash und kein Stromausfall haben sie zerstören können. Andererseits würde ein Wohnungsbrand Schätze zerstören, die, was ihren idieellen Wert betrifft, einfach unwiederbringlich sind.

Deshalb stimme ich auch dem Satz, dass ein E-Book niemals ein gedrucktes Buch ersetzen kann, in dieser Absolutheit nicht zu. Beide haben ihre Anwendungsgebiete und ja: das gedruckte Buch mit Eselsohren und Kaffeeflecken liegt in der Haptik und der unmittelbaren Gefühlsvermittlung vorn. Das ist wohl der Natur der Sache geschuldet. Stehe ich vor meiner Bibliothek und mustere die Buchrücken, sehe ich keine Bücher, sondern Freunde und Erinnerungen. Es ist wie, ja wie? Zu Hause? Nach Hause kommen? Bei mir selbst ankommen; bei dem, der ich einmal war, als ich sie las? Manchmal schließe ich die Augen, stehe vor dem Regal und streiche mit der Hand über die Rücken entlang. Dann greife ich zu, blättere das Buch auf und öffne erst jetzt die Augen: Der Eintritt in eine andere Welt, Gedanken und Erinnerungen sind sofort da. Das macht das Buch als solches emotional unschlagbar.

Doch wenn es auf Reisen geht, um Sachliteratur, um Nachschlagen, liegt der elektronische Text für mich unschlagbar vorn.

Doch letzten Endes geht es doch gar nicht um das Buch, oder? Es geht um die Geschichte und einer wirklich guten Geschichte sollte es egal sein, ob sie am Lagerfeuer in der mongolischen Wüste erzählt wird, aus einem zerfledderten Manuskript oder einem hochmodernen elektronischen Medium. Das, was wir als Buch bezeichnen, ist doch nichts als das Tor zur Welt der Fantasie und manchmal sind die größten Schätze hinter den hässlichsten Toren verborgen. Ist wie mit manchen Menschen ...

Mit einem Lächeln

TT

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Abstimmung.

 

Umfragen im Archiv

Die Ergebnisse älterer Kurzumfragen findest du im Umfrage-Archiv. Wir halten sie für dich staubfrei. Du kannst an allen Umfragen teilnehmen, bei denen du noch nicht deine Stimme abgegeben hast.

Deine eigene Umfrage

Du kannst uns gerne deinen Vorschlag für eine Umfrage senden. Vielleicht stellen wir den Besucherinnen und Besuchern der Schattenzeilen in einer der nächsten Wochen deine Frage.

Hinweise zum Datenschutz

Umfragen sind Vertrauenssache! Darum speichern wir lediglich, ob du an den einzelnen Umfragen teilgenommen hast. Diese Information verwenden wir ausschliesslich zum Vermeiden von Mehrfachantworten. Deine gewählte Antwortmöglichkeit speichern wir anonymisiert, so dass keine Rückschlüsse zu ziehen sind, welche Möglichkeit du ausgewählt hast. Davon ausgenommen ist allerdings ein eventuell von Dir abgegebener Textkommentar, der im Forum unter deinem Namen einsehbar ist. Wir gewinnen und verwenden aus deiner Teilnahme an Umfragen auch kein Profil oder persönliche Daten.

 

Diese Seite als Lesezeichen

Hier gelangst du zu deinen Lesezeichen.