BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Neue Veröffentlichungen

BDSM-Geschichten, Gedichte und andere Texte

Hier findest Du die letzten Veröffentlichungen.

Zen in der Kunst des Fressnapfessens

von Mai

Ein Motiv, drei Szenen, drei Geschichten, verbunden durch den roten Faden einer beliebten BDSM-Praktik. Und doch skizzieren sie verschiedene Menschen und ihren Umgang damit.

Veröffentlicht am 24.08.2019 in der Rubrik BDSM.

Fremde Kulturen

von Kaoru

Mir war in der Tat nicht bewusst, dass ich auf diesem Planeten gegen ein Gesetz verstoßen haben könnte. So klischeehaft das auch klingen mag, fürchte ich, liegt hier ein kulturelles Missverständnis vor. Denn bei der beschriebenen Tat handelt es sich nicht etwa um ein Verbrechen, sondern um den Teil eines Spiels. Lassen sie mich versuchen, es zu erklären.

Veröffentlicht am 17.08.2019 in der Rubrik ScienceFiction.

Reisebericht Peru - Traumhafte Geheimnisse der Inka

von Drachenlady

Wir kommen auf eine Lichtung, umstanden von niedrigem Buschwerk. Rundherum sind schemenhaft Menschen zu erkennen. Ihre nackten, bemalten Körper wiegen sich im Rhythmus uralter Gesänge. An einem altarähnlichen Gebilde wartet eine hochgewachsene Gestalt, nur geschmückt mit einem prächtigen Kopfschmuck aus bunten Papageienfedern und einem Amulett. Sollen wir an einem Ritual zu Ehren von Pachamama teilhaben dürfen?

Veröffentlicht am 10.08.2019 in der Rubrik Fantasy.

Shakespeare

Shakespeare

von Kaoru

Alexander liebte das Segeln, und so hatte er sich schnell von seinen Freunden zu einem gemeinsamen Törn breitschlagen lassen. Zwar war ihm klar, dass die meiste Arbeit auf seinen Schultern lasten würde, während für die beiden anderen das Segeln eher als Mittel zum Flirten diente. Immerhin hatten sie aber drei Frauen eingeladen.

Veröffentlicht am 03.08.2019 in der Rubrik BDSM.

Mein ökologischer Fußabdruck nach einer sternenklaren Sommernacht

Mein ökologischer Fußabdruck nach einer sternenklaren Sommernacht

von Hekate

Vom Parkplatz aus beobachte ich die Klubbesucher, meist deutsche und russische Touristen. Ich sehe, wie Stefan eine studiogebräunte Frau antanzt. Mit den beiden könnte es etwas geben in dieser Nacht. Wird es aber nicht. Ich habe meine schwarzen Haare schließlich nicht umsonst straff und streng zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden.

Veröffentlicht am 27.07.2019 in der Rubrik BDSM.

Zora

Zora

von Sub Anna

Die neue Haarfarbe passte perfekt zu Zenias Lebensgefühl als freie, starke, stolze Frau. Sie hatte diese Attribute so verinnerlicht, dass sie sich Zora nannte. Und Zora war bereit für ein Sommerwochenende am Meer: mit Sonne, Wind und Surfbrett, alten Freunden und neuen Gesichtern. Eins davon gehörte Edgar, der sich ihr als Faustus vorstellte.

Veröffentlicht am 20.07.2019 in der Rubrik BDSM.

Jenny in a Bottle

Jenny in a Bottle

von Treibholz

Kairo. Lärm, Hitze, schlechte Luft und aufdringliche Händler. Einer davon wollte mir tatsächlich Aladins Wunderlampe aufschwatzen. Ich wollte nur noch in mein Hotel zurück. Dafür kaufte ich die Lampe, ohne weiter zu handeln. Ein fliegender Teppich wäre sicher teurer geworden.

Veröffentlicht am 13.07.2019 in der Rubrik BDSM.

Tobago also?

Tobago also?

von poet

Karl Meier war mal wieder bei einem unserer regelmäßigen Herrenabende. Zu deren Gelingen trug er häufig durch - mit erotischen Details gespickten - Reiseberichte bei, die uns Andere mitnahmen in aller Herren Länder. Diesmal ging es an Traumstrände unter Palmen und in Bereiche der Lust, die wenigstens ebenso exotisch waren.

Veröffentlicht am 06.07.2019 in der Rubrik BDSM.

Antrag am Schwarzsee

von Gregor

Ich sage dir, warum ich nicht möchte, dass du ertrinkst. Es ist derselbe Grund, der dafür sorgt, dass dir bei meinen Bestrafungen kein langfristiges Leid widerfährt. Wenn du mir abhandenkommst, kann ich dich nicht mehr quälen. Und ich quäle dich so gern. Denn Dienen ist dein Leben, Gregor, dienen, nicht begehren. Wir werden das jetzt üben.

Veröffentlicht am 29.06.2019 in der Rubrik BDSM.

Kein Anschluss unter dieser Nummer

von Mai

Weinen willst du, weinen. Und ich soll`s wieder richten. Heul doch einmal selbständig über dein verpfuschtes Leben, da gibts genug Gründe. Aber dazu bist du nicht fähig. Und dann legst du dich vor mich hin und ich soll verantwortlich sein, all die ungefühlten Emotionen zu erzeugen. Zwei verdammte Stunden sollen mir reichen.

Veröffentlicht am 29.06.2019 in der Rubrik BDSM.

Wir wünschen Dir viel Spass beim Lesen!

Noch nicht genug? Mehr Details? Dann nutze die Gesamtliste erotischer Geschichten!

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Um das BDSM-Forum, den Chat und mehr nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.