BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 1269 | Kurz-Url http://szurl.de/t1269 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von poet zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei poet, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von poet als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Kopfkino

von poet

Ich liege schon wach im dämmerigen Morgen, neben dir, die du noch schläfst. Ich stelle mir vor, wie das ist. Wie das sein wird, wenn du, wenn ich, also wenn wir wieder diese ganz anderen Wege gehen werden. Also wenn wir es wieder anders machen werden als Andere, so, wie wir es schon immer gemacht haben. Ich stelle mir vor, du wirst mal nicht erst im Bett kuscheln kommen, deinen schönen Körper an mich pressen und mir ins Ohr flüstern, lass es uns machen.

Ich stelle mir vor, wie ich dich inszeniere. Wie ich im Wohnzimmer quer vor dem langen Bücherregal eine Stange von der Decke hängen lasse, über die ich einen dunkelroten Samtvorhang drapiere, als Hintergrund der Bühne.

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

10.09.2015 um 12:28 Uhr

Welch wundervoller Morgen! Ein solches Erwachen ist doch wirklich wunderschön und so, genau so, hast Du es beschrieben. Hast Bilder entstehen lassen, die detailverliebt zeigen, wie der Abend verlaufen soll. Der Abend eines Tages, der für sie noch nicht einmal begonnen hat. 

Ich liebe solche Geschichten, die sofort das Kopfkino anwerfen, in die ich mich hineinversetzen kann.

Danke für diese wirklich schönen Zeilen.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

17.07.2015 um 23:28 Uhr

Schön geschrieben, ich kann deutliche Paralellen zur "Amsel" erkennen, dennoch hat mir deine Fantasie vor dem Weckerläuten sehr gut gefallen!

17.04.2014 um 00:19 Uhr

Eine wunderschöne Vorstellung, sehr fantasievoll in Deinem Traum beschrieben und für mich leicht nachvollziehbar und verständlich "in Worte gekleidet"...

Dankeschön für diese herrliche Geschichte

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

16.04.2014 um 21:43 Uhr

Wieder ein kleines Sahnestück von Dir gefunden

Einfach wunderschöne Gedanken die einem kurz vor dem Wecker Dir durch den Kopf geflogen sind, in Deinem ganz besonderen Schreibstil und Worten erzählt.

Danke für diese Erzählung

PS: Im Werkzeugkoffer? Wie soll man je wieder einen Werkzeugkoffer sehen ohne Gedanken an diese Zeilen bekommen? 

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

19.01.2013 um 01:25 Uhr

Wieder einmal zeigst Du uns die hohe Kunst, scheinbar Einfaches in Worte zu kleiden, die es uns als sehr besonders, außergewöhnlich erscheinen lassen.

Danke!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

19.01.2013 um 01:24 Uhr

Recht eindringlich beschrieben. Auch mit schönen Worten. Was mich ganz klein wenig störte, war das so häufige "Ich stelle mir vor", aber das bestimmt Geschmacksache. Mir hat die Geschichte gefallen.

Ivonne

Schattenwölfin

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

12.02.2012 um 12:26 Uhr

Kopfkino beschreibt nichts Neues, sondern spult (beinahe planmäßig *grins*) eine mögliche Session ab, aber in so schöne Sätze verpackt und mit so schönen Worten bedacht, dass das eigentlich längstens Bekannte neu und sehr appetitanregend angerichtet ist.

Signatur

Wo Liebe ist, ist Lachen.

12.02.2012 um 00:07 Uhr

Sehr schön :))

Signatur

... stille Wasser sind tief... ... manchmal Abgrundtief

Lucia

Autorin.

04.12.2011 um 22:35 Uhr

Erregender Plan für einen lustvollen Abend...

Signatur

Erfülle deine Träume, damit du Platz für neue hast!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

02.10.2011 um 00:59 Uhr

Schön geschrieben und Futter für das Kopfkino.

Der Tag kann kommen.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.