BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 575 | Kurz-Url http://szurl.de/t575 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Tek Wolf zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Tek Wolf, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Tek Wolf als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Gefangene Sinne

von Tek Wolf

Das Lesen dieser Veröffentlichung ist den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Kostenlos anmelden!

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an.

Andernfalls kannst Du Dich kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Wenn Du Dich nicht anmelden möchtest, kannst Du diesen Text leider nicht lesen.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

12.11.2016 um 13:16 Uhr

Eine wunderschöne, leidenschaftliche, vertrauensvolle, erotische Geschichte, die ein wunderschönes Kopfkino ermöglicht. Danke!

Radieschen

Profil unsichtbar.

02.09.2016 um 18:11 Uhr

Diese Geschichte erfahre ich wiie Heimkommen.

Dieser Autor erhält den Sexologen-Preis von mir gratis. Und liebe Leser falls Sie ihn engagieren wollen,- gerne, das ist dann aber nicht gratis.No capito? Lesen Sie diese Geschichte 13 Mal. 

Wieso 13? Weil ich erfahre die Abschnitte: 9&13&15&18&21&27 als so giga wertvoll, dass ich damit eine Torte bakken oder den Tekst auf meinen Bauch schreiben könnte. Oder einrahmen oder...

Also diese Autoren werden immer intelligenter hier auf .

Hab heute einen Kopfbewoner_tag und schaute mir so die Zahlen an: 

Man nehme Abschnitt: 13+15+21= 49 und 4+9= 13 und Abschnitt 13 ist schon enthalten, Abschnitt 9 auch. Und 1+8=9 (Abschnitt 18) und Abschnitt 27 ist auch 2+7=9 und Abschnitt 13 und 15 ist 10 weil 1+3 und 1+6= 10. Dann fehlt noch Abschnitt 21 nund 2+1= 3 und zusammen mit 10 ergibt wiederum 13.

Genial hé?! Dass es auf auch noch Geschichten gibt die was mit Numerologie am Hut haben.

Signatur

"Light the lamp of devotion, with the oil of me." (Zitat von Haviz)

23.08.2016 um 07:15 Uhr

Gut geschrieben, Berührend und leidenschaftlich. Danke schön!

10.09.2015 um 09:14 Uhr

Wow!

Dies war die zweite Geschichte über Tiger und Mark, die ich gelesen habe und ich muss sagen, dass sie mich wieder beeindruckt hat. In jeder Zeile lese ich Innigkeit, Dominanz, Hingabe, Liebe, vor allem aber eines, unendliches Vertrauen. Wunderbar, wie Du uns schon an der Vorfreude bei ihr teilhaben lässt. Sich dann die Spannung aufbaut und in purer Erotik entlädt. In purer Erotik, die sich vor allem durch genaue gegenseitige Kenntnis, großen Respekt und Achtung auszeichnet.

Vielen Dank für beeindruckende Zeilen.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

03.03.2015 um 14:26 Uhr

Hach, Mark, der Körper-Empfindungs-Empath. Er braucht nicht zu fragen, weiß einfach wie weit er gehen kann und was den Tiger kickt. Ich hab sowas mal erlebt und es war der absolute Wahnsinn. Zum "anspringen".

23.08.2014 um 23:21 Uhr

danke sehr  schön  

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

23.08.2014 um 22:37 Uhr

T Schön, und gut geschrieben

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

11.06.2014 um 23:45 Uhr

Ich mag eigentlich Deine Geschichte, ich hatte mich auch gefreut Mark und Tiger wieder zutreffen, aber als Mark ihr die Luft abdrückte lief es mir eiskalt den Rücken herunter! Es fühlt sich für mich kein bisschen erotisch an, eher beänstigend! 

Trotz meiner Abneigung zu diesem Spiel, las ich eine vollkommene Vertrautheit zwischen den Beiden heraus. Es war ihr Bedürfnis und Wunsch an ihm, dieses zu erleben und er schenkte ihr diesem Moment mit ganz viel Vorsicht und Respekt!

Danke für Deine Zeilen.  

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

03.03.2013 um 15:06 Uhr

was Vertrauen und einander gut kennen ausmacht

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

11.12.2012 um 01:21 Uhr

wirklich schön geschrieben

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.