Profil erstellen Login

Tresor: 24.12.2010

Eine BDSM-Geschichte von Lady Silva.

 

Was tut man eigentlich an Weihnachten, wenn man zwar kein direkter Weihnachtsmuffel ist - einem aber das ganze Getue um das Fest und die ewige Weihnachtsmusik gehörig auf den Geist geht?

 

Ich weiß ja nicht, wie es anderen geht, aber ich bin langsam wirklich angenervt. Egal, welchen Sender du im Radio einstellst - du wirst mit einem Weihnachtslied bedröhnt. Und wenn du den Fernseher anmachst, hast du einen dieser bebilderten Weihnachtskitschklassiker vor Augen.

Hölle...

Ich mag nicht mehr.

Und wenn ich dich so beobachte, mein Schatz, dann merke ich, dass es dir nicht anders geht.

 

Sicher, dein Blick hängt immer wieder nachdenklich am Adventskranz, du siehst die vier Kerzen brennen und denkst dir deinen Teil. Wie auch ich bei deren Anblick an spannende und heiß-prickelnde Liebesspiele denke, mit denen man sich verwöhnen könnte. Dem Mistelzweig haben wir auch gebührend gehuldigt, mit vielen gierigen Küssen jedes Mal, wenn wir uns darunter trafen - doch ich gebe zu, ich würde viel lieber an seiner statt an dem Haken hängen.

 

Aber sind solche Gedanken an Heilig Abend überhaupt erlaubt? 

Du möchtest diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Melde dich in deiner BDSM-Community an

Name:

Passwort:

Melde dich bitte vor dem Lesen am System an. Wenn du noch nicht Teil unserer BDSM-Community bist, kannst du kostenlos beitreten oder dir zunächst deine Vorteile ansehen.

Du möchtest nicht beitreten? Dann stehen dir die öffentlich lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Alle veröffentlichten Teile dieser Reihe

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn du sie voll einsehen kannst.

Kommentare von Leserinnen und Lesern

10.04.2024 um 12:57 Uhr

dieses Spiel zwischen Lust und Hingabe

schön geschrieben

Zum diesem Beitrag im Forum.

Alexandra Schulze

Gelöscht.

06.01.2023 um 00:09 Uhr

Huh, was für ein Heilig Abend - ich bin gespannt auf Silvester...

Zum diesem Beitrag im Forum.

Gelöscht.

10.08.2018 um 04:05 Uhr

Eine schöne Geschichte mit einem tollen Ende,

Zum diesem Beitrag im Forum.

hanne lotte

Autorin. Korrektorin. Förderer.

26.01.2017 um 12:19 Uhr

Am meisten fasziniert mich, wie dem einen Thema immer wieder neue Facetten abgewonnen werden. Die Darszellung dann wie schon bewohnt detailverliebt und genau, die Sprache deutlich, aber nie dirty.

 

Danke für das eiskalte Vergnügen

hanne

Zum diesem Beitrag im Forum.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

09.01.2014 um 13:43 Uhr

Kamin im Rücken, Pott Kaffee in der Hand

und Deine Geschichte jagt mit eine Gänsehaut nach der Anderen über den Rücken!

Ich würde es unter die gemeinste, fieseste und schlimmste Folterung verbuchen,

aber es war Ihre Idee und es gefiel Ihr ja auch noch.

 

Aber wieder sehr ideenreich und spannend geschrieben

und man spürt förmlich die Liebe zu Ihm, Danke.

Zum diesem Beitrag im Forum.

Gelöscht.

13.05.2013 um 04:58 Uhr

toll, freue mich auf eine Fortsetzung

Zum diesem Beitrag im Forum.

Gelöscht.

14.04.2013 um 23:45 Uhr

Eine sehr abstrakte Situation haben Sie sich für Ihren Spielort ausgesucht. Es ist gut beschrieben und man wartet was noch passiert.

Zum diesem Beitrag im Forum.

Gelöscht.

09.07.2011 um 17:25 Uhr

sehr phantasievoll. wirklich schön zu lesen.

Zum diesem Beitrag im Forum.

hexlein

Autorin.

06.07.2011 um 20:41 Uhr

Lieb Lady Silva....wie kommt man nur bei DEN Temperaturen auf solche Ideen?

owohl....vielleicht gerade deshalb, weil Dir heiß war?

Mir ist es jetzt auf jeden Fall.

 

Zum diesem Beitrag im Forum.

dienerin

Autorin. Förderer.

06.07.2011 um 19:28 Uhr

Wo nimmst du nur solche Ideen her und das mitten im Sommer

Eine interessante Fantasie

(und mir ist schon die kalte Dusche morgens zu kalt

Danke für die Anregung

Zum diesem Beitrag im Forum.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.