BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 893 | Kurz-Url http://szurl.de/t893 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Jean Philippe zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Jean Philippe, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Jean Philippe als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Die Prüfung

BDSM-Geschichte von Jean Philippe

Ein frischer, kühler Luftzug, und schon wurde das große Fenster von kleinen, zarten Frauenhänden geschlossen. Der Raum bzw. die Wohnung, in der heute ein Sklave seine Prüfung ablegen sollte, war gerade richtig temperiert, um darin nicht zu frieren, auch nicht zu schwitzen, obwohl letzteres durchaus erwünscht war. Nur noch die schweren Rollläden vor den Fenstern mussten hinunter gelassen werden, dann konnte das Spiel der Spiele beginnen. Drei Aufgaben sowie eine Nacht ohne Widerspruch, und erst am nächsten Morgen purer Genuss. Was für ein Leben? Ein Leben für die Macht über Lust und Leid, nichts anderes, und doch..., so viel mehr.

 

'Ich werde Ihn dominieren, nicht brechen, wohl aber führen', dachte sie im Stillen und lächelte bei dem Gedanken an Ihren Sklaven. Seine Erziehung hatte nicht gerade wenige Wochen in Anspruch genommen, viel Fingerspitzengefühl (ja ja, mit den Fingern ist er wirklich sehr geschickt) abverlangt, und auch mal strenger Hiebe bedurft, aber jeder ungehorsame Wicht ist lernfähig, auch dieser. Nun ist es an der Zeit, ihn aufzusuchen, ihm zu befehlen, was er für seine Angebetete tun kann. Allein schon ihr Outfit verlangt nach einem ebenbürtigen Opfer!

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

12.12.2016 um 09:33 Uhr

Eine Ode an die besondere Liebe.

Der schöne Schreibstil prägt das Gesamtbild.

Weniger Härte, vielmehr Gefühl und Ergebenheit.

Auf den Punkt gebracht: LUST pur.

Signatur

Viele Grüße, Subsi

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

02.09.2015 um 23:21 Uhr

Ein himmlischer Text. Einfühlsam geschrieben. Sehr schön der stete Wechsel zwischen ihr und ihm. 

Gefällt mir sehr gut. Danke 

13.08.2015 um 12:40 Uhr

Eine malerisch schöne Geschichte über hingebungsvolle, erfüllte Liebe. Fast schon ein bisschen zu verspielt aber gerade deswegen, so schön zu lesen. 

Danke für diese einfühlsamen Zeilen.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

poet

Autor.

14.11.2014 um 08:15 Uhr

empfindsamer Text, fast ein bisserl zu empfindsam, um noch die Spannung der Dominanz nachvollziehen zu können. Würde sagen, ein Damentext, kein Herrinnentext!

Signatur

poet

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

06.05.2014 um 00:40 Uhr

Ganz berührende Gedanken, sehr gefühlvoll geschrieben und letzten vier Worte machten diese Geschichte zu etwas ganz besonderen...

Danke für diese wunderschönen Zeilen

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

10.04.2014 um 00:07 Uhr

Beim Lesen diese Geschichte hat man das Gefühl, als wäre man bei etwas ganz Intimen live dabei! Was für ein phantastischer Stil!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

09.12.2009 um 14:35 Uhr

sehr gefühlvoller text , gefällt mir

30.09.2009 um 12:16 Uhr

einfach schön.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

06.07.2009 um 07:13 Uhr

sehr gut geschrieben auch die Gefühle und Gedanken sind nachvollziehbar und erfassbar. Zeigt auch das BDSMler lieben können und auch eine domse Schwächen hat fg

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

16.04.2009 um 14:43 Uhr

Es macht Freude, eine solche Geschichte lesen zu dürfen. Ich freue mich auf weitere.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.