Registrieren Login

Social Bondage: Textnummer 752 | Facebook | Twitter

Urheberrecht: Eine Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung darf nur nach Zustimmung durch Jean Philippe erfolgen! Mehr dazu ...

Namen, Orte, Handlungen: Im Text erwähnte Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Handlungen und Techniken sind nicht vollständig beschrieben, es fehlen Sicherheitshinweise. Mehr dazu ...

 

Von Frau zu Frau

Eine BDSM-Geschichte von Jean Philippe

So blau wie der Himmel eines klaren Sommertages, dachte sich Casandra. Einsam kniete sie auf den kalten Fliesen. Ihre Hände waren gebunden. Ledermanschetten, in denen etwa zwanzig Zentimeter lange Ketten hingen, wanden sich um die zarten Gelenke, und wenn sie daran zog, schnitt das weiche Material sanft auf der Haut. Es tat ein wenig weh, aber es war ein süßer Schmerz, der ihr nichts anhaben konnte. In den anderen Enden der Fesseln gefangen befanden sich beide Beine. Sie lagen eng aneinander gepresst, und das geduldige in der Hocke knien und warten beanspruchte jede Faser ihrer gut durchtrainierten Muskulatur. 

Du möchtest diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Melde dich in deiner BDSM-Community an

Name:

Passwort:

Wenn du bereits einen Nutzernamen hast, melde dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst du dich kostenlos registrieren oder dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest dich nicht anmelden? Dann stehen dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn du sie voll einsehen kannst.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

16.11.2022 um 11:22 Uhr

Na gut, eine halbe Geschichte. So sehe ich es jedenfalls. Die berühmten "kalten Fliesen" kann ich nicht bewerten, sie sind mir wegen Fußbodenheizung nicht gegenwärtig. Und dass ich auf selbigen in der Kasernenküche stand, ist mehr als im Gedächtnis verjährt. Kleinere Dinge sind mir haften geblieben. Mitten in sonstiger Vergangenheit die Gegenwart, die Unentschiedenheit der Anrede groß oder klein und eine mathematische Winzigkeit eines Wortes Differenz. Thematisch ist zofig und nichtmittelalterlich eingebundene Folter dem einen oder anderen Leser sicher mehr gedient als mir. Einerseits ist es mir sprachlich zu nah an Zoff, der in "Dreiecksgeschichten" nach meiner Erfahrung fast unausweichlich. Andererseits verletzt das Zweite mein historisches Empfinden. Es wird sicher Leser geben, die da anders gestrickt oder gepolt sind. Es sei denen gegönnt. Bin ja nicht Maß aller Dinge. Und das ist auch gut so.

16.11.2022 um 00:48 Uhr

Eine nette kleine Geschichte. 

Nicht mein genre aber durchaus spannend geschrieben

Gelöscht.

14.08.2018 um 02:03 Uhr

Starker Anfang, das Verbot der Geilheit ist hier sicher falsch am Platz,

dann leider Schluss und Kopfkino bekommt Schwerstarbeit

Meister Y

Autor. Förderer.

11.02.2016 um 09:44 Uhr

Och neee...

Ein lustvoller Beginn, eine prickelnde Szenerie und dann? Gerade als die ganze Geschichte so richtig in Fahrt kommt, ist sie zu Ende. So wie bei Fernsehserien, immer im spannendsten Moment.

Bis dahin fand ich die Zeilen klasse geschrieben, die Spannung stetig und gut aufgebaut. Jetzt darf das Kopfkino den Rest bestimmen, mal schauen, wie es weiter geht.

Danke für diesen lustvollen Einstieg.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

23.06.2014 um 13:56 Uhr

Ein sehr erregender Start von einem ganz heißen Spiel, klasse beschrieben und man konnte sich die Szenen gut vorstellen, einzig was mich ein wenig störte war, die Forderung nicht geil zu werden, fühlte sich total widersprüchlich an. Ich würde mich aber trotzdem freuen wenn diese Geschichte fortgesetzt werden würde, denn ich glaube die Drei erleben noch einiges zusammen.

Danke für diesen starken Anfang...

Gelöscht.

28.09.2010 um 23:17 Uhr

nette fantasie aber schade das es hier auch schon endet.

lg lady

Wolke Safini

Profil unsichtbar.

01.02.2008 um 12:54 Uhr

...ich glaube, das ist der Fantasie des Lesers überlassen... eine kleine Eigenart meines lieben Anhangs.

_______________

"If I could just hide - The sinner inside - And keep him denied - How sweet life would be - If I could be free - From the sinner in me (Depeche Mode)"

Gelöscht.

31.01.2008 um 20:03 Uhr

mir fehlt, wie es weiter geht...!!

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.