BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 1036 | Kurz-Url http://szurl.de/t1036 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Devana zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Devana, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Devana als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Der Ritter der Königin

von Devana

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

22.09.2015 um 12:39 Uhr

Mir haben diese Zeilen außerordentlich gut gefallen und ich muss zugeben, dass ich diesen ritterlichen Kniefall wirklich vor Augen hatte. Die behandschuhte Hand auf das rechte Knie gestützt, die Linke an der Scheide des Schwertes. Den Blick der Königin empfangend. Ja, Ritterlichkeit ist etwas ganz besonderes und etwas, was heute schon lange keine Selbstverständlichkeit mehr ist. 

Etwas ganz besonderes waren auch diese Zeilen für mich, vielen Dank dafür.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

06.05.2014 um 15:48 Uhr

Durch eine kleine Wortspielerei, erscheint diese Erzählung mit ganz viel Glanz und in einem edlen Licht. Und welche Frau wünscht sich nicht einen starken Ritter an ihrer Seite...

Danke für dieses ganz besondere Erlebnis.

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

01.03.2013 um 23:02 Uhr

Ich kann diese Geschichhte sehr gut nachvollziehen! Ein Ritter...das ist schon etwas ganz besonderes! Es fühlt sich einfach gut an.

Danke für diese wunderbare Idee!

samirah

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

12.01.2013 um 23:41 Uhr

mhm - König, Königin, Ritter und *überleg* was ist ein weiblicher Ritter

Danke für diesen Gedankenanstoß *zwinker*

10.05.2012 um 18:26 Uhr

Hallo Devana,

für mich ist es stilistisch und inhaltlich ein wunderbarer luftig-leichter Frühlingstext, der mir gute Laune macht. Und: das Leichte hervorzubringen, das ist ja oft das Schwerste. Der Text lässt mich an das Buch „Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins“ denken (eins meiner Lieblingsbücher). Deine Geschichte geht aber viel positiver aus, was zum Frühling passt.

Kompliment

Clivinus

22.04.2012 um 08:58 Uhr

Wieder ein Dankeschön an Dich, Devana.

Draußen leckt die Sonne die Nässe der vergangenen Nacht auf. Ich sitze mit meinem großen Pott Milchkaffee breit grinsend vor Deiner Lektüre. Rundum Spaß und dabei immer so auf dem Grat wandern, ob die Geschichte nicht noch kippt, in`s "nur" sexuelle. Schönen Dank für die Sonntagslektüre.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

26.03.2012 um 09:35 Uhr

Eine sehr liebevolle Geschichte, die mich oft hat schmunzeln lassen.

Besonders in den nicht unterdrückten Gedankenausflüge habe ich mich gerne wiedergefunden.

Danke!

dienerin

Autorin.

26.03.2012 um 08:54 Uhr

Schön geschrieben, die Geschichte gefällt mir

auch das ausprobieren der anderen Seite

und mit der Lösung kann ich gut umgehen.

Das Einverständnis von ihm finde ich auch wichtig.

Danke für diese Geschichte Devana

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Da Wüst

Autor.

16.03.2012 um 17:23 Uhr

Eine mir noch unbekannte Sicht auf das Verhältnis Malesub zu Femdom. Gut gewähltes Mittel, den Leser direkt anzusprechen. Sehr gut!

Signatur

Erst in Leid und Ekstase offenbaren Frauen ihre wahre Schönheit.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

16.03.2012 um 13:42 Uhr

So viel Wahres! Vielen Dank für diese Geschichte.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.