BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 879 | Kurz-Url http://szurl.de/t879 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Antje Ippensen zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Antje Ippensen, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Antje Ippensen als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Dieser Text besteht aus mehreren Teilen.

Dies ist der erste Teil. Folgender Teil: Schwarzer Schnee (Teil 2).

Schwarzer Schnee (Teil 1)

von Antje Ippensen

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

19.05.2017 um 23:38 Uhr

Eine etwas anders gestaltete Adventszeit. Der Adventskranz scheint über die Woche das Gedächtnis des Erlebten zu sein mit der spannenden Fortsetzung. ...und wie sah der vierte Advent und dann das Weinachtsfest mit der freien Tagen aus?

14.01.2016 um 09:12 Uhr

Ja, die Adventszeit...

Ein wenig schade, dass sie schon vorbei ist, aber diese Zeilen haben sie mir wunderbar in Erinnerung gerufen. Stilistisch fein und wirklich wortgewandt erzählst Du uns hier die Geschichte eines Paares bei dem man Innigkeit auf der einen, Experimentfreude auf der anderen Seite spüren kann. Eine Geschichte, in der sich Dominanz und Hingabe langsam und spielerisch entwickelt, sich von Adventssonntag zu Adventssonntag steigert. Gekonnt baust Du einen stetigen Spannungsbogen auf, näherst Dich und damit uns, einem Ende, das regelrecht dazu zwingt, die Fortsetzung zu lesen.

Danke für diese wunderschönen Zeilen.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

13.04.2014 um 13:08 Uhr

Schöne Idee den Advent einmal anders zu gestallten, auch eine nette Idee, dieser etwas anderen Adventskranz...

Ich mochte die Beiden, irgendwie scheinen die Beiden etwas schräg zu sein, anders aber liebenswürdig. Bin nun auf den vierten Advent und das Weihnachtsfest gespannt. Danke für diesen Teil.

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

25.03.2011 um 23:17 Uhr

Die Geschichte steigert sich zum Ende hin und die Erwaltungshaltung des Lesers wird so gesteigert

Reisender

Autor.

16.11.2010 um 18:14 Uhr

Ist ja noch etwas früh - aber eine wirklich schöne Einstimmung auf die Weihnachtszeit...

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

06.07.2009 um 19:17 Uhr

super tolle Geschichte bin jetzt noch ganz benommen, ich fühle mich als wenn ich dabei war.. so ein Advent ist super schön.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

27.03.2009 um 16:25 Uhr

auch kurz vor Ostern eine herrlich anregende Geschichte - macht gleich Lust auf den 2. Teil

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

11.01.2009 um 23:13 Uhr

Lieber Gryphon,

liegt in meiner Schuld ... bei der Fülle der Stories war ich einfach nicht schnell genug.

Boah... und das sagt einer, an dessen Lese-Schnelligkeit kein anderer heran reicht!

Ich finde die Geschichte allerdings auch noch nach Weihnachten durchaus lesenswert!

Liebe Grüße

Jona

Gryphon

Autor. Vereinsmitglied.

11.01.2009 um 23:04 Uhr

Dass wir diese Geschichte trotz ihres Themas nicht mehr in der Vorweihnachtszeit veröffentlicht haben, liegt in meiner Schuld ... bei der Fülle der Stories war ich einfach nicht schnell genug. Aber in den Kalender hätten wir sie ohnehin nicht setzen können, da sie natürlich hinter Gitter musste.

Ich habe sie gern gelesen!

Signatur

Ein Gentleman sollte alles ausprobiert haben - außer Inzest und Volkstanz.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

 

Alle veröffentlichten Teile dieses Textes

Schwarzer Schnee (Teil 1)

Am ersten Advent erwache ich und die ganze Wohnung duftet bereits nach Weihnachtsgebäck. Koriander, Zimt, Mandeln, Tannennadeln, Leder. Moment mal, Leder? - Ein lesbisches Pärchen entdeckt mitten in der kalten Jahreszeit seine heiße Leidenschaft für BDSM, und das erste Geschenk, ein Halsband, soll wirklich nur der Auftakt für eine Weihnachtszeit voller Lust, Schmerzen und Überraschungen sein.

Schwarzer Schnee (Teil 2)

Und? Wie war Ihr Fest der Liebe? So wie immer, sagen Sie? Bestimmt möchten Sie hören, wie es mir erging. Innerhalb weniger Wochen hatte sich meine verhalten dominante Freundin in eine fast perfekte sadistische, das Spiel souverän führende Herrin verwandelt.

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.