Profil erstellen Login

Unschuldsblick

Eine BDSM-Geschichte von crow.

Bild: Schattenzeilen, Dall-E

 

Deine Knospen recken sich mir frech entgegen, in Erwartung der Aufmerksamkeit. Deine Lippen sind feucht und immer wieder scheinen sie deine Wünsche zu hauchen. Die Augen glänzen und schwanken im Ausdruck von Provokation und Hingabe.

Absichtlich hast du mich gereizt. Es gibt Dinge, die du immer wieder tust, um in eine Situation wie jetzt zu kommen. Du weißt auch, dass ich wie ein Jäger auf diese Dinge lauere.

Diesmal warst du besonders raffiniert. Während ich zuhause am Computer arbeitete, bist du wie so oft unter dem Schreibtisch verschwunden und fingst an, mich aus Spaß zu reizen. In dem Augenblick, als ich mich fallen lassen wollte, zogst du den Stecker des Computers und sahst mich unschuldig an, wie du es immer tust.

Die Auswirkungen werden jetzt für dich spürbar werden. 

Du möchtest diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Melde dich in deiner BDSM-Community an

Name:

Passwort:

Melde dich bitte vor dem Lesen am System an. Wenn du noch nicht Teil unserer BDSM-Community bist, kannst du kostenlos beitreten oder dir zunächst deine Vorteile ansehen.

Du möchtest nicht beitreten? Dann stehen dir die öffentlich lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn du sie voll einsehen kannst.

Kommentare von Leserinnen und Lesern

21.02.2021 um 19:52 Uhr

Ja, dazu gibt es nur einen Kommentar: Kopfkino

Zum diesem Beitrag im Forum.

01.02.2019 um 13:05 Uhr

KOPFKINOOO

Zum diesem Beitrag im Forum.

Gelöscht.

16.03.2016 um 08:21 Uhr

Was mag wohl für Spielzeug in der Kiste sein? Spot an ..Kopfkino kann beginnen...gut geschrieben , es war eine sinnliche Reise die wohl mit Schmerzen weiter geht und mit Lust und Begierde in eine Explosion endet...

Zum diesem Beitrag im Forum.

Meister Y

Autor. Förderer.

15.03.2016 um 09:31 Uhr

Ja und dann...

Dann passiert das, was ich an Geschichten, die so enden, besonders mag. Der Rest, die Fortsetzung ist meine Sache. Ich kann mich zurücklehnen, die Augen schliessen und das Kopfkino arbeiten lassen. Dies ist schon auf Hochtouren, weil Du es geschafft hast, den Spannungsbogen gekonnt aufzubauen, mich mitzunehmen.

Danke dafür.

Zum diesem Beitrag im Forum.

Gelöscht.

05.04.2015 um 23:21 Uhr

Deine Geschichte bringt das Kopfkino auf Trab.

Sie ist sehr anregend geschrieben. Vielen Dank

Jetzt warte ich ebenfalls auf eine Fortsetzung.

Zum diesem Beitrag im Forum.

Jona Mondlicht

Autor. Korrektor. Teammitglied.

05.04.2015 um 12:51 Uhr

thom

gibt es eine Fortsetzung?

 

Kam der Koch an den Tisch und fragte: "Hat es geschmeckt?"

Sagte der Gast: "Gibt es noch was anderes?"

 

Wie schön wäre es für den Koch, zu erfahren, dass es geschmeckt hat oder warum es nicht so war. Denn er möchte die nächsten Speisen besser machen oder sich einfach nur daran erfreuen, dass sich seine viele Mühe gelohnt hat.

 

Bei solchen Gästen wie oben würde mir als Koch schnell die Lust vergehen.

 

Viele Grüße

Jona

Zum diesem Beitrag im Forum.

Gelöscht.

05.04.2015 um 03:01 Uhr

gibt es eine Fortsetzung?

Zum diesem Beitrag im Forum.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

09.07.2014 um 22:13 Uhr

Sehr berührend und anregend geschrieben, es fühlte sich nach einer sehr spannenden Geschichte an, leider brach sie ab. Schade, dass sie nicht zu ende geschrieben worden ist, besonders nach seinem letzten Satz, brach sie einfach ab.

Danke für diesen Anfang

Zum diesem Beitrag im Forum.

Gelöscht.

13.10.2013 um 16:56 Uhr

Dein Text hat nicht nur mein Kopf-Kino angeschmissen sondern auch die Sehnsucht nach

mehr erweckt. Eine Fortsetzung

Zum diesem Beitrag im Forum.

Gelöscht.

12.10.2013 um 23:01 Uhr

Sehr gut geschrieben- Klasse

Zum diesem Beitrag im Forum.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.