Profil erstellen Login

Der verkannte Homo Restis - oder: Die Neigung zu BDSM ist angeboren!

Eine Bondage-Geschichte von zart reif.

Ich frage mich immer, wie kommen Menschen, die Gefallen an Bondage oder Diziplin oder Sado oder Maso haben, auf die Idee, so etwas zu tun.

Lasst mich einem Klischee folgen: „Ein Paar ist zusammen und irgendwann äußert der Mann, seinem Besitzanspruch entsprechend, den Wunsch, seine Partnerin ans Bett zu fesseln um sie dann bestenfalls zu verwöhnen oder auch zu nehmen! Die Dame, zur Unterwürfigkeit bereit, lässt es mit sich geschehen und ist, sie staunt selber, davon angetan, selbst wenn die Vereinigung nicht ganz schmerzfrei vonstatten ging. Vielleicht verwirft sie aber auch das Ansinnen ihres Partners und weigert sich zum Frust ihres Partners. Jedenfalls hat das Kopfkino bei beiden nun einen Impuls bekommen und beginnt zu laufen. So oder so ähnlich wird Mann und/oder Frau an BDSM herangeführt. Klischee Ende.“

 

Es war in meiner Pubertät, dies steht außer Frage. Allein den Zeitpunkt genau zu bestimmen gelingt mir nicht mehr ganz. Wir wohnten jedenfalls schon in dem neu erbauten Haus am Stadtrand und es gab Nachmittage, an denen ich alleine zu Hause war.

Du möchtest diese Bondage-Geschichte weiterlesen?

Melde dich in deiner BDSM-Community an

Name:

Passwort:

Melde dich bitte vor dem Lesen am System an. Wenn du noch nicht Teil unserer BDSM-Community bist, kannst du kostenlos beitreten oder dir zunächst deine Vorteile ansehen.

Du möchtest nicht beitreten? Dann stehen dir die öffentlich lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn du sie voll einsehen kannst.

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Tony Baigu

Gelöscht.

16.10.2022 um 08:00 Uhr

Vorweg: natürlich ist es Geschichte und damit zwangsläufig auch eine Geschichte. Eine von vielen ganz persönlichen Geschichten. Ob eine Erzählung oder Novelle, darüber ließe sich wiederum streiten.

Ähnliche oder vergleichbare Erlebnisse kennt, so möchte ich behaupten, ausnahmslos jeder auf diesem Portal. Selbst die Harten aus dem Garten.

Die zeitnahe Einordnung dürfte nur wenigen gelungen sein. Für die Erwachsenen, um nicht Älteren zu sagen, ist es ob der mangelnden thematischen TV-Präsenz vermutlich sogar gegenwärtiger als "Verwachsenen" und "Heranwachsenden", also den Jüngeren und ganz Jungen. Wissenschaftlich nicht belegt, aber mein persönliches Empfinden. 

Bei mir begann es wohl mit kind-/frühjugendlichen Cowboyspielen, also eher als Gruppenerfahrung und weniger im Alleingang. Daheim geschahen andere Dinge. Das Kuriose für mich ist weniger die Entdeckung meiner selbst, sondern mehr das zwischenzeitliche Vergessen dessen. Vermutlich, weil man es nicht einordnete. Es fehlte schlicht das Basiswissen, um es zu können.

Deine Zeilen betreffend hätte ich mir nicht nur diesen "Pflasterstein", vielleicht auch "Schlagloch", gewünscht, sondern die ganze Wegbeschreibung. Wegbegleitung, Mitfahrgelegenheiten, öffentlichen Nahverkehr sozusagen.

Zum diesem Beitrag im Forum.

Ronja

Autorin.

16.10.2022 um 01:29 Uhr

Erstmal vielen Dank, dass du uns an deinen ersten Erfahrungen teilhaben lässt. Möchte dir auf jeden Fall beipflichten, die Gene sind ursächlich für unsere Neigungen. Sie sind ganz tief in uns angelegt und deshalb auch nur schwer dauerhaft zu unterdrücken. Irgendwann kommt alles an die Oberfläche und der Wunsch BDSM zu leben wird übermächtig.

Zum diesem Beitrag im Forum.

Florentine

Autorin. Förderer.

28.09.2022 um 15:14 Uhr

Ein interessanter Erfahrungsbericht. 

Diese Erzählung wirft tatsächlich die spannende Frage auf, welcher Ursprung unseren Neigungen inne wohnt. Ohne jetzt Studien heranziehen zu können und zu wollen, ist doch schon der Kern unserer Persönlichkeit ein Stück weit in den Genen verankert. Dominanz und Submission (im Sinne einer höheren Anpassungsbereitschaft) sollten also schon dort anzutreffen sein. Aber es darauf zu reduzieren, wäre irreführend. Sozialisationserfahrungen, seien sie bewusst oder unbewusst erlebt worden, tragen sicher ebenfalls zur Ausprägung der Neigungen bei. Dabei können diese Erfahrungen allesamt harmloser Natur sein.

Zum diesem Beitrag im Forum.

13.12.2018 um 13:24 Uhr

Danke für diese intime Erzählung.

 

Ich bin auch absolut davon überzeugt, dass die Neigungen genetisch vorbestimmt sind. Vielleicht sind noch gewisse auslösende Momente nötig. Aber ich denke nicht, dass man sich komplett und nur vom Kopf her dafür entscheiden kann.

Zum diesem Beitrag im Forum.

Meister Y

Autor. Förderer.

19.10.2015 um 12:21 Uhr

Ich muss sagen, dass ich diese Zeilen wirklich toll fand. Nicht nur, weil ich ein solches "Outing", eine solche Beschreibung eigenen Erlebens immer wieder spannend finde. Nein, auch weil sie zum Nachdenken, besser zum Zurückdenken, anregen. Wie war es bei mir? Wann habe ich erste Erfahrungen gemacht, an die ich mich wirklich erinnern kann? Würde ich heute damals Erlebtes als BDSM bezeichnen?

Danke für diese Zeilen, danke für die Anregung, in Erinnerungen zu schwelgen, danke für diese offenen Worte.

Zum diesem Beitrag im Forum.

10.11.2014 um 23:48 Uhr

Danke für die Preisgabe Deiner Geschichte und Gefühle. Beruhigend, zu lesen, dass es anderen genau so ergangen ist, wie einem selbst...

Zum diesem Beitrag im Forum.

Gelöscht.

24.07.2014 um 00:14 Uhr

Danke für den Text, auch ich habe vor sehr langer Zeit heimlich herum Experimentiert. Ich wäre um ein Haar erwischt worden.

Zum diesem Beitrag im Forum.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

19.09.2013 um 23:59 Uhr

Tja, woher kommen unsere Vorlieben?

Kann ich leider auch nicht beantworten!

Ich habe darüber auch schon nachgedacht,

bin aber auch noch zu keinem klaren Schluss gekommen.

 

Aber Du hast mich wieder zum Nachdenken gebracht, Danke!

Zum diesem Beitrag im Forum.

Schattenwölfin

Autorin. Korrektorin. Förderer.

16.11.2012 um 18:18 Uhr

Ich nehme an, viele von uns haben solche oder ähnliche Erinnerungen. Meine gehen deutlich weiter zurück in die Kindheit, was tatsächlich die Vermutung nahelegt, dass wir mit unseren sexuelle Präferenzen zur Welt kommen, sich sozusagen irgendwo in unserem DNS-Strang ein BDSM-Abschnitt befindet.

Einen gelungenen Denkanstoß zum Thema hast Du geschrieben.

Zum diesem Beitrag im Forum.

Gelöscht.

04.11.2011 um 23:05 Uhr

das würde mir auch gefallen...eine idee zum nachmachen

Zum diesem Beitrag im Forum.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.