BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 86 | Kurz-Url http://szurl.de/t86 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Licht und Schatten zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Licht und Schatten, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Licht und Schatten als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Atemlos

BDSM-Geschichte von Licht und Schatten

Du warst so lange weg, unerreichbar, abgeschnitten von den modernen Kommunikationsmitteln dieser Welt. Die Reiselust treibt Dich in die entlegensten Winkel dieser Welt, für Monate.

Ich bin süchtig nach der Luft, die Du ausatmest. Du bist der Meister der Dosierungen. Immer wieder ahnst Du den Zeitpunkt, kurz bevor Du den Bogen überspannst, kurz bevor ich mich retten könnte vor Dir.

 

Nun sitze ich seit einer Stunde am Flughafen, warte auf das Fluggerät, was Dich zurückbringt, und beneide den Menschen neben Dir.

 

Du musstest mir nicht erklären, was ich tragen soll. Unter meiner schwarzen, engen Hose zeichnen sich die Ränder der Halterlosen deutlich ab. Der hochgeschlossene Pullover passt sich meinen Konturen an. Der lange Mantel schleift mit jedem Schritt über den Boden, trotz der hohen Absätze meiner Stiefel. Meine Haare sind straff zusammengebunden, mein Gesicht sorgfältig geschminkt.

Ich bin unruhig, angespannt, mein Blick klebt an der Anzeigentafel, sehnt das grüne Blinken herbei. Ich falle auf in der Masse der anderen Abholer und Fluggäste. Du willst, dass ich auffalle. Es macht Dich an, wenn Du siehst, dass die Blicke der Männer über meinen Körper wandern, belustigt ziehst Du dann die Augenbraue nach oben.

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

04.08.2015 um 12:23 Uhr

Ein absolut mitreißendes Wiedersehen, beschrieben in Worten voller Gefühlen und Sehnsüchten. Endlich ist er da, der herbeigesehnte Moment, schon wird er unterbrochen, durch pure Lust. Ihre Gefühle hast Du wundervoll beschrieben, vielen Dank für diese Zeilen.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

27.06.2014 um 00:46 Uhr

Sehr schön,danke 

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

25.06.2014 um 23:52 Uhr

WOW! Was für ein atemloses Wiedersehen! Sehr berührend und nachvollziehbar geschrieben, ich mochte die gelungene Beschreibung von ihr, ihren Gefühlen und Gedanken und diesen unerwarteten Zwischenstopps.

Rundum tolle Geschichte! DANKE

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

14.11.2012 um 20:18 Uhr

Sehr schön geschrieben , war mitten drin.

Schattenwölfin

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

03.01.2012 um 11:44 Uhr

Eine tolle und offene Beschreibung der körperlichen Gefühle und dazwischen, verborgen in Andeutungen Hinweise auf noch viel tiefer gehende Gefühle zwischen den beiden Personen. Toll.

Signatur

Wo Liebe ist, ist Lachen.

hexlein

Autorin.

03.07.2011 um 13:57 Uhr

ich weiss noch nicht was...aber irgendwas stört mich.....die Abfolge...die Darstellung...

ich werde den Text noch ein oder zweimal lesen, bis ich mir ein abschließendes Urteil erlaube

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

Ambiente

Autorin. Fördermitglied.

03.07.2011 um 11:44 Uhr

WOW! Selten habe ich einen so aufwühlenden Text gelesen, der die Gefühle einer SUB auf dem Weg zum Höhepunkt so intensiv - so miterlebend in Worte gefaßt hat. Danke für diesen Text!

Signatur

wir lesen uns Ambi

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

28.10.2010 um 23:31 Uhr

sehr gefühlvoll und voller Hingabe geschrieben.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

04.10.2010 um 00:31 Uhr

Klar und deutlich, sehr direkt in der Ausdrucksweise.

Trotzdem oder gerade deshalb: Herrlich! Geht unter die Haut!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

12.05.2010 um 17:52 Uhr

So möchte ich auch mal zu Hause ankommen

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.