Anmelden

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Textnummer 856 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Urheberrecht: Eine Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung darf nur nach Zustimmung durch honigbiene erfolgen! Mehr dazu ...

Hinweise beachten Namen, Orte, Handlungen: Im Text erwähnte Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Handlungen und Techniken sind nicht vollständig beschrieben, es fehlen Sicherheitshinweise. Mehr dazu ...

 

Geführt

Eine BDSM-Geschichte von honigbiene.

Du hältst meine Hand, wir laufen durch die Straßen. Der vereiste Schnee knistert unter meinen Stiefeln. Ich bin immer einen halben Schritt hinter dir. Keinem fällt es auf, aber ich habe mich deiner Führung übergeben, mich in deine Hand gelegt. Das helle Schimmern des Bodens blendet mich. Du führst mich in eine Straße, die ich nicht kenne, zu einem unbekannten Haus, einer unbekannten Wohnung. Du spürst meinen Augenblick des Zögerns an der Schwelle, antwortest mit einem Druck meiner Hand. Jede Faser meines Körpers vertraut dir. Du kennst meine Wünsche und Träume. Du kennst meine Ängste und Grenzen. Ich folge dir über die Schwelle, eine Last scheint von meinen Schultern zu fallen. 

Du möchtest diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer BDSM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

26.09.2017 um 01:29 Uhr

Sehr schön beschrieben, leider viel zu früh zu Ende...

† aprilsoul

Gelöscht.

27.02.2016 um 01:25 Uhr

wow  sehr  gut  geschrieben ...

Meister Y

Autor. Fördermitglied.

23.02.2016 um 14:46 Uhr

Mhm...

Dass da der Schnee schmilzt glaube ich sofort. Schön geschriebene Zeilen, die sofort das Kopfkino anwerfen. Vor allem, wenn ich dabei ein klein wenig zum Fenster schaue, sehe, wie es schneit.

Einen kleinen Makel haben die Zeilen dennoch, sie sind zu schnell zu Ende. Gern hätte ich gewusst, wie es weiterging.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

26.06.2014 um 23:59 Uhr

Schöner beginn eines anregenden Spieles mit den Elementen Eis und Feuer, schade das es so schnell endete. Auch die Perlenschnüre haben etwas erotisches...

Danke für schönen und anregenden Zeilen.

dienerin

Autorin.

11.11.2011 um 17:39 Uhr

Danke für das schöne Kopfkino, das du angeregt hast

Gelöscht.

19.03.2011 um 18:47 Uhr

sehr erregend - und viel zu schnell zu Ende

hexlein

Autorin.

30.01.2011 um 21:56 Uhr

schönes Spiel, aber wie geht es weiter?

Ich hoffe, dass ich hiervon auf den SChattenzeilen noch eine Fortsetzung finde.

11.11.2010 um 23:47 Uhr

hallo

spannend und lässt platz für weitere fantasien

gruss

xenja

Gelöscht.

10.11.2009 um 08:44 Uhr

Eine erregende Geschichte bei er man auf eine Fortsetzung hofft!

Gelöscht.

01.11.2009 um 22:01 Uhr

Schöne Geschichte eregend

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.