Profil erstellen Login

Mousse au Chocolat

Ein Text von Teufelchen.

Du kennst den Unterschied zwischen Mousse au chocolat und einer Sub nicht? Dann wird es Zeit für eine kleine Leckerei.

 

Für den Anfang benötigst Du

- 250 Gramm Schokolade

- 5 Esslöffel Wasser

- 25 Gramm Butter

 

Später kommen hinzu

- 5 Eier

- 1 Prise Zimt, Koriander, Ingwer oder auch Lebkuchengewürz

Du möchtest diesen Text aus der Kreativecke weiterlesen?

Melde dich in deiner BDSM-Community an

Name:

Passwort:

Melde dich bitte vor dem Lesen am System an. Wenn du noch nicht Teil unserer BDSM-Community bist, kannst du kostenlos beitreten oder dir zunächst deine Vorteile ansehen.

Du möchtest nicht beitreten? Dann stehen dir die öffentlich lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn du sie voll einsehen kannst.

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Eulenherz

Gelöscht.

27.10.2022 um 11:50 Uhr

Klingt lecker

Zum diesem Beitrag im Forum.

Le Papillon

Gelöscht.

02.04.2018 um 20:48 Uhr

So liebe Hanne, jetzt hast du mich auch auf den Plan gerufen mit deinem schönen Kommentar. Ich stehe derzeit stressbedingt auf alles Süße.

Vielen Dank an Teufelchen für das tolle Rezept. Ich überlege gerade wie gelenkig ich noch bin um sie von mir selbst runter zu naschen falls jemand auf die Idee kommt sie auf mir zu verteilen.

Zum diesem Beitrag im Forum.

hanne lotte

Autorin. Korrektorin. Förderer.

31.03.2018 um 18:25 Uhr

Baoh, ich wollte doch nicht mehr so viel Süßkram essen. Und bei Mousse au Chocolat war das kein Problem, weil ich nicht wusste, wie einfach die herzustellen geht.

 

Bis gerade eben.

 

Das Allerschlimmste ist, ich habe sogar alle Zutaten im Haus, inclusive Bitterschokolade. Ich kann mich sogar zwischen Kirschwasser, Cognac und Rum entscheiden. Oder Amaretto ausprobieren.

 

Das is echt nicht fair.

 

Danke für die Unterweisung zur Nutzung von Holzlöffeln.

hanne

Zum diesem Beitrag im Forum.

Gelöscht.

16.04.2016 um 01:49 Uhr

Danke der Hobby-Köchin! Statt des Rezepts hätte mich eher das Servieren und Genießen interessiert.

Zum diesem Beitrag im Forum.

Gelöscht.

07.04.2016 um 18:45 Uhr

Schon das Rezept ist super, dann es auf dem Körper und den Genuß spüren, erregend.

Zum diesem Beitrag im Forum.

Meister Y

Autor. Förderer.

07.09.2015 um 15:14 Uhr

Ein wirklich einladendes Rezept, dass sich auszuprobieren lohnt. Wobei es sich in Sachen Sub sicherlich geschmackvoll variieren lässt.

Danke für diese Anregung, die schon beim Lesen Gaumenfreuden und mehr versprach.

Zum diesem Beitrag im Forum.

Gelöscht.

05.04.2015 um 02:18 Uhr

ein leckeres vergnügen mhhh, wenn Herr solange warten mag und nicht gleich heiß und heiß zusammen bringt

Zum diesem Beitrag im Forum.

Knurrwolf

Profil unsichtbar.

29.03.2015 um 09:09 Uhr

Das klingt doch nach einem Rezept, bei dem es sich lohnt, es mal auszuprobieren.

 

Aber fehlt nicht bei den Zutaten ein wichtiger Punkt? Schließlich steht dort nirgendwo "eine willige Sub"

Zum diesem Beitrag im Forum.

Gelöscht.

01.03.2015 um 21:47 Uhr

Ein gutes Rezept, dass zum Ausprobieren einlädt

Zum diesem Beitrag im Forum.

Gelöscht.

08.12.2013 um 21:59 Uhr

...nun denn, wenn dies Rezept. wie zum Ende angedeutet, nach erfolgter Kühlung von der Richtigen SUB kredenzt wird...

Zum diesem Beitrag im Forum.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.