Profil erstellen Login

Hr-Ut - Der Tempel der Meister: Andrea (Teil 2)

Eine BDSM-Geschichte von Ashmodai.

 

Sechs

 

„In 500 Metern biegen sie rechts ab, danach haben sie ihr Ziel erreicht“, erklang die leicht quäkige Frauenstimme aus dem Navigationsgerät.

Andrea setzte den Blinker und hielt kurz vor der angesagten Nebenstraße am Straßenrand an. Sie öffnete die Aktentasche auf dem Beifahrersitz, schaltete den Empfänger für das Funkmikrophon an und stellte den DV-Rekorder auf „record“. Mit einem Blick auf das kleine Display des Rekorders vergewisserte sie sich, dass der Rekorder lief und ein Tonsignal empfing. Zufrieden schloss sie die Aktentasche und fuhr weiter.

Dann hatte sie wirklich ihr Ziel erreicht. Durch eine Toreinfahrt gelangte sie auf den Vorplatz einer Industriehalle. Eine Menge Autos standen hier, von kleinen Stadtflitzern bis hin zu großen und bestimmt nicht billigen Limousinen. „Nun“, dachte sie bei sich, „da passt mein kleiner Sportler ganz gut rein!“

Als sie einen Parkplatz gefunden hatte und ausstieg, zog sie das Empfehlungsschreiben aus der Tasche und überflog es noch einmal kurz. Sehr genau hatte sie es auch vorher nicht gelesen, sondern sich einfach auf ihren Informanten verlassen, der es ihr zugespielt hatte. Es war mit „Ren Metr“ unterschrieben.

„Bescheuerter Name! Das müssen alles ziemliche Spinner sein, wenn die auf so was abfahren.“ Sie zuckte mit den Schultern und ging in Richtung Eingang. Einige Leute, zumeist in dunkle Kleidung gehüllt, standen davor und rauchten. Sie sah Abendgarderobe, Lack und Leder und auch vereinzelt Gummikleidung. Eine junge Frau in einem altertümlichen, ausladenden Kleid fiel ihr auf. Sie trug ein Halsband mit einer Kette daran, dessen anderes Ende von einem schlanken, groß gewachsenen Mann in einem schwarzen Abendanzug in der Hand gehalten wurde.

Natürlich hatte sie sich im Internet in den Bereich des BDSM eingelesen und viel recherchiert, aber in Natura sah sie das jetzt zum ersten Mal.

Du möchtest diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Melde dich in deiner BDSM-Community an

Name:

Passwort:

Melde dich bitte vor dem Lesen am System an. Wenn du noch nicht Teil unserer BDSM-Community bist, kannst du kostenlos beitreten oder dir zunächst deine Vorteile ansehen.

Du möchtest nicht beitreten? Dann stehen dir die öffentlich lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Alle veröffentlichten Teile dieser Reihe

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn du sie voll einsehen kannst.

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Gelöscht.

07.12.2014 um 13:12 Uhr

Das wird schief gehen, ich bin gespannt

Zum diesem Beitrag im Forum.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

11.04.2014 um 21:11 Uhr

Mit einem Schmunzeln die neue Verkabelung gelesen, zum Glück ist Frau, dank Handtasche immer für alle Notfälle ausgerüstet und es wird langsam richtig spannend...

Danke für diesen weiteren spannenden Teil

Zum diesem Beitrag im Forum.

Gelöscht.

31.01.2010 um 23:09 Uhr

so

 

nun habe ich mich ein wenig eingelesen

 

mal gucken wie es weitergeht

 

gruss

 

xenja

Zum diesem Beitrag im Forum.

Gelöscht.

29.01.2010 um 10:21 Uhr

schöne geschichte , bin gespannt wie es weiter geht

Zum diesem Beitrag im Forum.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.