BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer 98 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von smilla zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei smilla, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von smilla als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Ein Essen und mehr ...

Eine BDSM-Geschichte von smilla.

Sie wollten zum Essen ausgehen, genauer gesagt ausfahren, in die Nachbarstadt. Nachdem sie gebadet hatte, begann sie, sich  zurecht zu machen und anzuziehen. Plötzlich sah sie im Spiegel, dass er hinter sie getreten war. Mit einem Lächeln beobachtete er sie eine Weile. Seine Hand legte sich auf ihren Nacken, massierte sie leicht. Wohlig schloss sie die Augen. Als er aufhörte, ließ er die Hand auf ihrer Schulter, drehte sie mit der Innenseite nach oben und öffnete sie.

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist der erotische Text hier nicht zuende. Das Weiterlesen ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer BDSM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Gregor

Autor.

17.02.2018 um 21:59 Uhr

Ein reizvolles Spiel! Kein langes Drumherum, ein wenig Öffentlichkeit, gekonntes Hinhalten, klare Rollen. Es geht um die Sache. Gut geschrieben. Danke.

26.12.2017 um 23:50 Uhr

...kurz, einfallsreich und sehr, sehr anregend! Danke

04.04.2016 um 11:14 Uhr

Schön...

Ein prickelnder, für sie völlig neuer Beginn, ein wohl erstes Mal Öffentlichkeit obwohl niemand etwas merkt. Ein Abschluss in leidenschaftlichem Sex, endend in einer schönen Liebeserklärung.

Dies alles flüssig zu lesen, in schönen Bildern beschrieben. So, dass das Kopfkino in Fahrt kommt, einen mitnimmt.

Danke für einen wunderschönen Moment, für Zeilen, die ich wirklich gern gelesen habe.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

30.07.2015 um 00:16 Uhr

Ganz mein Ding.  Inhalt und der Schreibstil gefallen mir sehr gut 

15.04.2015 um 23:11 Uhr

Vielen Dank für diese anregende Geschichte.

Signatur

LG Bipa

15.04.2015 um 01:00 Uhr

wundervolle Geschichte reizt zur Nachahmung

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

18.06.2014 um 14:56 Uhr

Anregende kleine Erzählung, die klasse und sehr vorstellbar geschrieben ist. 

Danke für dieses netten Abend

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

23.04.2014 um 23:31 Uhr

Heisse Story...  für den schnellen Genuss beim und nach dem Essen. Manchmal liegt in der Kürze die Würze 

Dankeschön!

dienerin

Autorin.

02.06.2013 um 00:07 Uhr

Danke für diese schöne Geschichte, die gut nachvollziehbar war.

Das las sich angenehm.

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

02.06.2013 um 00:04 Uhr

Das macht Lust auf Essen gehen!

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.