BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 96 | Kurz-Url http://szurl.de/t96 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Jae zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Jae, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Jae als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Geduld ist eine Tugend

BDSM-Geschichte von Jae

Geduld ist eine Tugend...

... die JayJay noch nie im Übermaß besessen hatte.

Ein paar Tage Urlaub und der kurzfristige Entschluss, einfach irgend wohin zu fahren, sollten ihren Nerven und Gemütern gut tun... JayJay hatte sich nichts weiter dabei gedacht und ging davon aus, es sollte eine Fahrt ins Blaue werden... Als ihr jedoch Garry heute morgen das Schmuckhalsband hingehalten hatte, wusste sie, dass er mehr vor hatte als einfach nur ein paar Tage "Urlaub" zu machen...

 

Unruhig ruckte sie auf ihrem Beifahrersitz hin und her während, er den Wagen immer weiter nach Süden steuerte.. das Radio dudelte irgendwas von "Nanananana..." und die Landschaft flog nur so vorbei... Garry plauderte mit ihr, als wäre heute morgen nichts geschehen...

JayJay seufzte leise, als er den Wagen sogar auf einen Rastplatz lenkte... sie hatten heute morgen Proviant eingepackt ... JayJay hatte schon geahnt, dass es eine längere Fahrt werden sollte... sie schaute auf die Uhr... sie waren gerade mal zwei Stunden unterwegs... er stellte den Motor ab und wandte sich zu ihr rüber...

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

27.04.2016 um 14:20 Uhr

Hach, schön...

Geduld ist wirklich eine Tugend. Vor allem in einer Zeit, die von Eile und Hektik, von Ungeduld geprägt ist. So bekommt sie hier eine Lehrstunde, die ihr viel abverlangt. In der sie mit süßen Qualen und Ignoranz, mit Schwanensee und gutem Essen auf die Folter gespannt wird, nicht erfährt, was er mit ihr vor hat. Dass sich Geduld am Ende auszahlt ist eine Weisheit, die nicht nur in dieser Geschichte stimmt. Ist auch für sie Erfüllung.

Eine wirklich schöne, stimmige Geschichte, eine Lehrstunde in passendem Rahmen. Zeilen, die sich flüssig lesen lassen, in denen die Vertrautheit der Beiden greifbar wird. Mann muss sie einfach mögen...

Danke für diese wunderbaren Zeilen.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

14.05.2014 um 00:07 Uhr

Ja.ja die Geduld auch ich habe sie nicht immer ,

nett geschriebene Geschichte,danke das man sie hier lesen darf.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

08.02.2014 um 13:00 Uhr

Ja, die liebe Geduld, eine Tugend die ich auch nicht wirklich besitze

Du hast in Deiner Erzählung diese Geduld richtig schön, mit schönen Worten und Vergleichen beschrieben, es passte fast alles harmonisch zusammen. Warum fast? Also, Ihre Aussagen und Gedanken am Ende passten nicht zu Ihr, aber dass ist meine persönliche Meinung.

Trotzdem ist Dir eine sehr gute Geschichte gelungen und die Spaß gemacht hat zu lesen, danke!

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

hexlein

Autorin.

11.04.2012 um 20:16 Uhr

ich mag die Beiden..

sie sind so lebensnah

die Geschichte schön geschrieben

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

29.09.2010 um 01:27 Uhr

hat mir gut gefallen aber das ignorieren ist echt hart arme jayjay sag ich da nur. danke.

lg lady

07.05.2009 um 23:23 Uhr

*lächel*

was für eine schöne, spannende, erotische geschichte

ich habe sie mit genuss gelesen

gruß

xenja

Signatur

~~~ bdsm fängt im kopf an und endet im kopf und dazwischen gibt es HERRlich viel platz für fantasie ~~~

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.