BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 913 | Kurz-Url http://szurl.de/t913 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Cata Bina zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Cata Bina, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Cata Bina als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Die Party

BDSM-Geschichte von Cata Bina

Prolog

 

Nach ihrem ersten Realspiel mit Markus hatte Kathrin quasi Blut geleckt. Sie wollte mehr und besprach dies in langen Mails und Chats mit ihrem amerikanischen Master, der über diese Tatsache erfreut war – immerhin war ja er es gewesen, der sie bei ihren ersten Schritten begleitet hatte.

 

Eines Tages schlug Markus, ihr erster Spielpartner, ihres Masters Stellvertreter, ihr den Besuch einer SM-Party vor, gemeinsam mit einer dominanten Frau namens Karla, die er vor kurzem kennen gelernt hatte, und einem guten Freund dieser Frau. Sie diskutierte diese Möglichkeit mit ihrem Master, der die Idee prinzipiell für gut hielt, ihr jedoch riet, vorher mit der Frau Kontakt aufzunehmen. Über Markus kam dieser Kontakt auch schnell zustande, und beide waren sich zumindest online und am Telefon sofort sympathisch. 

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

11.07.2016 um 12:23 Uhr

geändert am 11.07.2016 um 12:49 Uhr

Ich bin ein bisschen zwiegspalten.

Die Handlung an sich, die Vorgeschichte, die Spiele haben mir gut gefallen. Auch ihren "Seitenwechsel" fand ich klasse beschrieben. Für mich eine der besten Szenen in der Story.

Auf der anderen Seite war es doch mehr eine Aufzählung, ein Bericht, in dem mir das, was Geschichten ausmachen sollte gefehlt hat. Gefühle, Emotionen, Spannungen kamen bei mir nicht an. Mich hätte gerade beim letzten Spiel wirklich interessiert, wie sie empfindet, was sie fühlt als zu erfahren, dass sie okay ist weil sie wieder rauchen kann. Sorry...

Danke, dass ich die Zeilen lesen durfte.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

27.03.2014 um 23:05 Uhr

Mmmh, irgendwie konnte mich diese Geschichte nicht erreichen, vielleicht war alles zu viel, zu schnell und es fehlte dieses gewisse Etwas.

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

hexlein

Autorin.

14.04.2012 um 10:53 Uhr

ich bin zwiegespalten

einerseits finde ich es so eine "Nummer eins, Nummer zwei, Nummer drei..." Geschichte, dazu noch mit ein paar Holperern

auf der anderen Seite gefällt sie mir doch ganz gut..

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

06.01.2011 um 23:50 Uhr

Wow, tolle Geschichte

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

21.12.2009 um 00:03 Uhr

schlecht zu Beschreiben , was man beim Lesen des Textes fühlt...

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

01.07.2009 um 15:43 Uhr

naja ganz so würde ich das nicht sagen.. ist eine beschreibung wie ein erster Eventbesuch aussieht.. mir hat trozdem die Geschichte gut gefallen und meine Gefühle lasse ich da selbst freien Lauf. Für was gibt es Kopfkino

08.06.2009 um 12:52 Uhr

Ich finde dieser Text ist eher eine nüchterne Beschreibung dessen, was passiert. Mir fehlen darin die Spannung und die Gefühle - sorry.

Signatur

funtasy - HH

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.