BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 839 | Kurz-Url http://szurl.de/t839 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von anjoly zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei anjoly, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von anjoly als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Der Abschied

BDSM-Geschichte von anjoly

Endlich ist es soweit, ihr Ticket in der Tasche lässt sie auf eine bessere Zukunft hoffen. Irland - Land ihrer Träume - morgen wird sie es wiedersehen! Die Koffer sind längst gepackt, die ersten Tränen des Abschieds getrocknet, nun bleibt ihr nur noch eins zu tun. Ein schwerer Gang für sie, aber sie wird es schaffen. Er war einst ein Freund, wie man ihn sich nicht besser wünschen kann. Heute - ist er ihr fremd, man grüßt sich, aber geht sich aus dem Weg. Und sie hat Schuld daran!

Mit zitternden Knien steht sie vor seiner Tür - wie wird er reagieren? Wird er sie überhaupt anhören wollen? Schon will sie sich umdrehen und gehen, da hört sie die Schritte, die Tür öffnet sich - zu spät nun. Er schaut sie an: „Ja bitte?" 

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

17.08.2015 um 19:04 Uhr

Hier muss ich ein wenig kritisch sein.

Ich hätte mir gewünscht, zu lesen, woraus eine solch harte Bestrafung resultiert. Hätte gern etwas darüber erfahren, warum sie sich bei ihm entschuldigen will. Wieso ihr dies so wichtig ist.

Die Session an sich liest sich gut und flüssig. Auch wenn ich übertriebene Härte nicht mag, fand ich sie gut beschrieben. Auch ihren Willen, zu akzeptieren was kommen mag. Aber wofür? 

Vielleicht bieten meine Fragen und die von verschiedenen Vorrednerinnen Anhalt und Stoff für eine Geschichte vor der Geschichte.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

14.03.2015 um 19:52 Uhr

Die Geschichte wirkt auf mich im ersten Moment mitreißend, und geil. Allerdings bleibt einiges ungeklärt. Wir erfahren, dass sie ihn in der Vergangenheit mehrfach und über längere Zeit massiv verletzt haben soll. Hmm, dazu gehören immer zwei. Er hat sich eben auch verletzen lassen, anstatt eine so unerfreuliche Beziehung zu beenden. Natürlich gibt es Beziehungen, in denen man sich schlecht behandeln lässt, weil man nicht loskommt, in gewisser Weise abhängig ist. Das spräche eher für einen submissiv geprägten Mann (mit Selbstwertproblemen oder anderen seelischen Verletzungen), der sich von einem "Blauen Engel" verbrennen lässt. und nicht für einen Mann, der so einiges SM-Equipment in seinem Wohnzimmer vorrätig hält, scheinbar um es öfter mal zu benutzen.

Worüber wir gar nichts erfahren, ist die interessante Frage, was in ihrem Leben passiert ist, dass sie nun alles in einem völlig neuen Licht betrachten kann, sehen kann, wie sehr sie ihn verletzt hat und dies nun bedauern und bereuen kann. Aber das würde den Rahmen der Geschichte sprengen und darf in einer Kurzgeschichte sicher auch unerwähnt bleiben, wenn die Geschichte in sich stimmig ist.

Wieso sinkt sie nach der Entschuldigung auf die Knie? Das passt an der Stelle für mich nicht. Eine ehrlich vorgebrachte Entschuldigung wäre für mich im Stehen oder Sitzen glaubwürdiger.

Die letzte Ungereimtheit ist für mich, dass ein BDSM-erfahrener Mann seinen Zorn und Schmerz ausraucht, indem er die Protagonistin, die bisher offensichtlich nicht in diese Richtung orientiert ist, malträtiert. Geht für mich gar nicht und spräche, wenn es wirklich passierte, für einen gefährlichen Mann, den man am besten schnell weit hinter sich lässt.

Also alles in allem: Von der psychologischen Warte aus gesehen quietscht die Geschichte arg und bekommt von mir die Bewertung: anregend, ansonsten eher schwach.

Ich mag lieber Geschichten, die sich komplett auf BDSM-Terrain, mit ebensolchen Regeln bewegen, oder aber Geschichten, wo aus dem Kontext hervorgeht, dass es sich dabei um eine ganz andere Beziehungsform dreht. Wenn dann uneinvernehmliche Gewalt eine Rolle spielt, möchte ich (wenigstens andeutungsweise) gerne erfahren, wie es dazu kommt und wo die seelischen Verletzungen der Protagonisten liegen. Eine Mischform aus beiden Varianten hat vielleicht im ersten Moment eine anmachende Wirkung auf mich, dann bin ich aber irritiert, weil es einfach nicht "passt" und im "Abgang" hat eine solche Geschichte für mich einen faden Nachgeschmack.

13.03.2015 um 23:28 Uhr

Eine ungewöhnliche, spannende Geschichte. Leicht wehmütig, aber intensive, bleibende Eindrücke einer wohl doch nicht ganz beendeten Liebesbeziehung.

Signatur

Viele Grüsse, Skorpion

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

15.08.2014 um 01:21 Uhr

Danke für deine Worte.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

05.06.2014 um 15:30 Uhr

Ich kann ihre Beweggründe verstehen, sie will ohne "Altlasten", mit reinem Gewissen gehen, sie scheint ihre Buße angenommen zu haben und geht, nein fliegt mit guten Gewissen. Was aber offen bleibt, ist die Frage, was vorgefallen war, das es diese harte, fast schon brutale Strafe rechtfertigte. Ich mochte aber ihren Mut, sich ihm zu stellen und alles anzunehmen. Deine Art zu schreiben und mich mit Deinen Worten in diesem Erlebnis zu fesseln gefiel mir sehr gut.

Danke für diese spannenden Zeilen.

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

27.06.2013 um 18:25 Uhr

Deine Geschichte war spannend und gut zu lesen.

 Mir persönlich fehlte jedoch die Information weshalb diese Härte seinerseits.

 Auch störte mich die doch recht derbe Ausdrucksweise.

dienerin

Autorin.

24.06.2013 um 19:17 Uhr

wieso will sie sich entschuldigen

wieso ist das so wichtig

ein wenig mehr Infos hätte ich schon noch gebraucht.

Die Sprache ist nicht immer mein Fall, sie Art und Weise auch nicht

aber ich habe sie trotzdem gerne gelesen die Geschichte

Sie hat etwas, das mich trotzdem angesprochen hat

Danke für diese mich ein wenig nachdenklich machende Geschichte

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Reisender

Autor.

01.06.2013 um 21:55 Uhr

Interessanter und schöner Anfang, später wird es mir zu derb.

30.09.2011 um 10:57 Uhr

Der erste Teil der Geschichte hat mir sehr gut gefallen, hat mich berührt, gerade weil man die Vorgeschichte nicht kennt. Die zweite Hälfte ist mir persönlich zu roh, zu direkt.

hexlein

Autorin.

06.08.2011 um 13:46 Uhr

ich schwanke....zwischen der Faszination, die vom Geschriebenen ausgeht und dem beklommenen Gefühl, das sie mir vermittelt.

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.