BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 78 | Kurz-Url http://szurl.de/t78 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Sklavin Sisa zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Sklavin Sisa, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Sklavin Sisa als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Im Freundeskreis

von Sklavin Sisa

Das Lesen dieser Veröffentlichung ist den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Kostenlos anmelden!

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an.

Andernfalls kannst Du Dich kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Wenn Du Dich nicht anmelden möchtest, kannst Du diesen Text leider nicht lesen.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

07.12.2014 um 17:33 Uhr

Da hat aber eine Glück. Solch ein Toller Freundeskreis

14.09.2014 um 00:06 Uhr

Auch ich mag Deine Geschichten sehr gerne, Sisa.

Und ich bin froh, das ich erst andere von Dir gelesen habe, bevor ich auf diese gestoßen bin.

Das Szenario hier ist - glaube ich - eine absolute Horrorvorstellung der Meisten.

Zu hart, zu heftig, zu sehr gegen alle Regeln.

Lieben Gruß von

treasure

Signatur

... stille Wasser sind tief... ... manchmal Abgrundtief

lightshadow

Autorin.

29.07.2014 um 23:58 Uhr

Liebe Sklavin Sisa,

ich fand die Story nett - deinen Stil lese ich sowieso immer sehr gerne. Danke für die Geschichte

Einen lieben Gruß

lightshadow

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

29.07.2014 um 23:33 Uhr

Das soll auch keine Anleitung für reales Erleben darstellen...

Gedanklich ein nettes Experiment, welches mich innerlich hin und her reißt.

Danke

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

01.02.2014 um 13:01 Uhr

Das geht gar nicht, eine unabgesprochene Vorführung und Benutzung von Freunden, es fühlt sich verdammt schlecht an und hinterlässt eine Information im Hinterkopf, die ich noch nicht richtig zusortieren kann.

Geschrieben wurde diese Geschichte in Deinem typischen Stiel, den ich wirklich mag und es ist auch in Ordnung, wenn nicht am Ende jeder Geschichte ein Happy End wartet...

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

26.05.2013 um 02:22 Uhr

Nein liebe Sisa, das geht nicht, gar nicht. Du schreibst sprachlich gut, aber der Inhalt ist diesmal nicht mein Fall.

Signatur

Urteile nicht über andere, ehe du nicht in deren Schuhen den gleichen Weg gegangen bist.

dienerin

Autorin.

16.01.2013 um 10:34 Uhr

Für viele Strafen habe ich Verständnis

aber sie im Freundeskreis, der ja wohl als Tabu galt,

als Geschenk zu präsentieren

ist für mich eine Grenzverletzung, die ich nicht mag

Das der Hochmut einen Dämpfer brauchte kann ich aber nachvollziehen.

Die Art wie, gefällt mir nicht

Trotzdem Danke für deine Geschichte

die mir auch zeigt, das es Grenzen gibt.

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

16.01.2013 um 00:16 Uhr

man fragt sich, ob das alles nur deiner fantasie entspringt? Wow:)

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

29.06.2012 um 04:34 Uhr

Inhalt wird erst nach AVS-Überprüfung angezeigt.

Der Inhalt dieses Beitrags ist aus Gründen des Jugendschutzes nicht frei einsehbar.

Bitte melde Dich zunächst am Altersverifikationssystem an.

23.09.2011 um 00:41 Uhr

Ich habe Mühe mit dem Text. Er ist mir zu hart und zu eklig. Was ist das nur für ein verantwortungsloser Herr, der seine Sklavin diesen Jugendlichen ausliefert. Sprachlich ist der Text gut und nachvollziehbar geschrieben. Allerdings finde ich nach wie vor manche Worte ungeeignet für literarische Texte. Ich hab hier schon viel besseres von Sisa gelesen.

Signatur

Höre nicht auf zu träumen, denn das ist der Weg zu den Sternen!

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.