BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 663 | Kurz-Url http://szurl.de/t663 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Jona Mondlicht zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Jona Mondlicht, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Jona Mondlicht als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Warum ich schon als kleiner Junge Raumfahrer werden wollte

Science-Fiction-Geschichte von Jona Mondlicht

„Warum ich schon als kleiner Junge Raumfahrer werden wollte? Um ehrlich zu sein, ich weiß es nicht mehr genau. Wirklich nicht. Sicher, ein Raumschiff zu fliegen ist heutzutage der größte Wunsch jedes kleinen Kindes, wenn seine Fantasie gefüttert wird mit Weltraumhelden und Lichtschwertern. Das kannst du nicht nachvollziehen, ich weiß. Wenn sich der Appetit auf große Abenteuer nicht mehr mit heimlichen Blicken in den Nachthimmel zur Schlafenszeit zügeln lässt. Auch mir ging es so. Da war aber mehr.“

Der mit Neonlicht erhellte Flur zu den Schleusen führt an einem kleinen, runden Aussichtsspot vorbei, der einen Blick ins All ermöglicht. Ich bleibe kurz stehen und stütze meinen Arm an dem rostigen Bullauge auf. 

Du willst diese Science-Fiction-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

26.08.2016 um 16:29 Uhr

Bei mir ging das Kopfkino nicht an, ich fand nicht in die Geschichte hinein. Ich glaube, dass ich manches einfach nicht verstanden habe. Und Atemkontrolle ist gar nicht meins...

01.01.2016 um 19:46 Uhr

Das nenne ich mal gekonnt  .

Wundervoll ist es hier gelungen, zwei Genres durch brilliant geschriebene Doppeldeutigkeiten miteinander zu verbinden. Als bekennender Science Fiction Fan behaupte ich sogar, dass diese Zeilen auch in einem SciFi-Forum bestehen könnten. Auch wenn sie definitiv auch hierher gehören.

Toll, einfach toll, danke dafür.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Kaoru

Autor.

25.04.2015 um 23:57 Uhr

Als SciFi Fan habe ich die Geschichte mit einer gewissen Erwartungshaltung gelesen und wurde nicht enttäuscht. Die Worte führen in die richtige Richtung und überlassen es der eigenen Fantasie, was man hier ließt. Einfache Elemente werden in eine interessante Doppeldeutigkeit geführt und obwohl ich normalerweise ein Freund umfangreichere Beschreibung bin, wirkt hier gerade die Einfachheit dazu, das Kopfkino anzukurbeln.

Signatur

The sexiest thing a man can do to his woman - is crawl inside her mind and make her imagination run wild.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

11.09.2013 um 22:20 Uhr

Schön geschrieben,

war gut zu lesen,

aber als die Atemkontrolle kam,

war ich raus...

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

02.08.2011 um 23:10 Uhr

Ein toller Text ! Vielen Dank dafür.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

31.07.2011 um 20:53 Uhr

Ja, der Text ist gut. Er führt hinein ins Gefühl wirklich gut. Man kann alles nachvolliehen. Nur die letzten drei Worte rissen mich auf der Schwebe des Mitfliegens. Sie passen nicht, zumindest nicht für mich, denn ich empfand alles Vorausgehende als etwas, das nicht unbedint auf "geile Sau" schließen ließ, sondern eher auf ein empfindsames, sauberes, geruchsempfindliches Latexwesen, dessen Gedanken erst noch kommen. Das Schweinische kommt daher unvermittelt und verpufft.

dienerin

Autorin.

26.06.2011 um 01:08 Uhr

Ich glaub, das ist nicht meine Welt,

und ich habe etwas gebraucht bis ich begriffen habe, warum die Geschichte hier auf der Seite steht

Das finde ich wiederum interessant gemacht

Danke

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

poet

Autor.

22.04.2011 um 08:29 Uhr

Der Stil gefällt mir, das Doppelbödige des Textes sogar sehr. Nur habe ich es halt nicht mit Latex und Atemkontrolle und Co.

Signatur

poet

hexlein

Autorin.

21.04.2011 um 11:51 Uhr

eine schöne Vision.....

doch trotzdem, bei dem Schluss erschreckend für mich.

Ich habe ein Problem mit den vielen "denkenden" Maschinen um mich herum.

Jaja, ich weiß ja, dass Maschinen nur so schlau sind wie der Programmierer, der sie baut, aber was ist denn wenn wirklich einmal einer dieser Programmierer Mist baut?

Diese Horrorfilme mit den " die Macht übernehmenden" Maschinen sind für mich gruseliger wie jeder Kettensägenfilm. Denn wie weit sind wir denn wirklich nur noch davon entfernt?

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

donna

Autorin. Vereinsmitglied.

11.04.2009 um 12:47 Uhr

Ich lese den Text immer wieder gerne... danke für Spass und Kurzweil

Signatur

Man muss erleben, was falsch war, um zu wissen, was das Richtige ist!

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.