BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 555 | Kurz-Url http://szurl.de/t555 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Ambiente zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Ambiente, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Ambiente als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Sag ihnen Guten Morgen

BDSM-Geschichte von Ambiente

Leselupe

Es war ein herrliches Gefühl, in Deinen Armen aufzuwachen. Ich kuschelte mich enger an dich und dachte an die vergangene Nacht. Dein ganzes Bett roch noch nach uns und ließ schon wieder diese unbändige Geilheit in mir erwachen.

Ich richtete mich auf meinen Ellbogen auf und konnte dich nun ansehen. Du sahst so friedlich aus. Die schwarzen Handgelenkmanschetten stachen von der Bettwäsche ab und das Lederhalsband lag noch um deinen Hals. Wie sehr mag ich es, dich so geschmückt zu sehen. Völlig erschöpft waren wir morgens um drei in die Kissen gefallen, beide noch gezeichnet von dem letzten, sehr heftigen Orgasmus. Vor meinem inneren Auge zogen Fetzen der letzten Nacht vorbei. Ich sah dich vor meinem inneren Auge, wie du da im Zimmer standest, mit verbundenen Augen und hoch über dem Kopf gefesselten Armen.

Nie zuvor war ich mit einem Mann liiert, der so viele meiner Vorlieben teilte und gewisse Liebesspiele genauso sehr genoss wie ich. Vorsichtig nehme ich dir die Spuren der letzten Nacht ab, denn gefesselt warst du neben mir eingeschlafen. Langsam wachst du auf und sofort stiehlt sich wieder dieses Lächeln auf dein Gesicht, welches immer einen wohligen Schauer über meinen Rücken und ein wollüstiges Kribbeln zwischen den Beinen hervorruft.

Zärtliche Lippen berühren mich und ein gehauchtes "Guten Morgen, Love" war für mich wie ein Startschuss. Ich beginne mich zu bewegen, mein Körper berührt den deinen und unsere Beine verflechten sich ineinander.

 

Jugendschutz bei BDSM-Geschichten

Jetzt wird's heiß: Nacht, Zehen, Zunge und mehr...

Natürlich ist die BDSM-Geschichte nicht an dieser Stelle zuende. Im Gegenteil: Ab hier geht es zur Sache. Darum dürfen wir Dir die weitere Handlung im Moment nicht frei zugänglich machen. Wir bitten Dich um Verständnis, dass wir den Jugendschutz ernst nehmen.

Du möchtest diese BDSM-Geschichte und alle anderen Texte vollständig lesen?

Hier sind Deine Möglichkeiten:

 

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

12.01.2017 um 21:37 Uhr

Die Füsse der Herrin sind etwas schönes. Anbetungswürdig und sinnlich!

Danke für diese Teilhabe an einem glücklichen Start in einen sicherlich wunderbaren Tag.

Signatur

Viele Grüße, Subsi

02.01.2016 um 08:43 Uhr

Was für ein Start in den Tag, es muss Liebe sein!

Ja, es ist wirklich so, wenn noch die Wärme der Nacht, die Wärme der Leidenschaft, der Geruch dessen was voranging das Erwachen begleiten, kann man intensive, wundervolle Momente erleben. Kann sich Lust entladen, die besser schmeckt, als jeder duftende Kaffee am Morgen.

Danke, dass Du einen solchen Moment für uns eingefangen hast.   

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

15.07.2014 um 22:28 Uhr

Leidenschaft pur, am frühen Morgen, nach einer kurzen Nacht und vorm ersten Kaffee, das kann nur Liebe sein. 

Danke für Deine schönen Zeilen.

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

16.02.2014 um 23:17 Uhr

Die Geschichte ist gut, doch für mich viel zu kurz.

Gerade bei den Berührungen ihrer Füsse vermisse ich Dichte und das Tiefer-Einlassen.

Aber so ist es eben manchmal!

Manchmal ist es auch toll, schnell an`s "Ziel" zu kommen.

Danke für Deine Geschichte!  

dienerin

Autorin.

09.04.2012 um 15:53 Uhr

Danke für diese gefühlvolle geschichte

Sehr schön und Kopfkinofördernd beschrieben

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Schattenwölfin

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

05.04.2012 um 13:13 Uhr

Das beste am Morgen danach ist eben doch nicht das Frühstück davor.

Ausgeschlafen und noch angefüllt mit der Lust der Nacht, das sind wunderbare Voraussetzungen für einen solchen Start in den Tag. Ohne Umschweife und trotzdem gefühlvoll beschrieben.

Signatur

Wo Liebe ist, ist Lachen.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

01.03.2009 um 04:19 Uhr

danke, ein sehr hübscher Beitrag, schön aufgebaut, sehr gefühlvoll

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

12.02.2009 um 20:49 Uhr

Einfach Klasse Ähm der Typ ist zu beneiden! *lächel*

20.11.2008 um 15:38 Uhr

*lächel*

auch diese geschichte von dir gefällt mir

gruß

xenja

Signatur

~~~ bdsm fängt im kopf an und endet im kopf und dazwischen gibt es HERRlich viel platz für fantasie ~~~

sapira

Autorin.

12.09.2006 um 21:08 Uhr

Sehr schön und liebevoll, Ambiente!

Signatur

"Wenn der Wind der Veränderung weht - bauen die Kreativen Windmühlen, die Furchtsamen Mauern." Chinesisches Sprichwort

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.