Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Textnummer 523 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Urheberrecht: Eine Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung darf nur nach Zustimmung durch kitty erfolgen! Mehr dazu ...

Hinweise beachten Namen, Orte, Handlungen: Im Text erwähnte Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Handlungen und Techniken sind nicht vollständig beschrieben, es fehlen Sicherheitshinweise. Mehr dazu ...

 

Learning by doing

Eine BDSM-Geschichte von kitty.

„Woran denkst Du?“, fragte er sie.

Schon seit ein paar Minuten beobachtete er ihr Mienenspiel und sein Interesse an ihren Gedankengängen wuchs.

„An vieles“, antwortete sie.

Er wartete und schwieg. Sie drehte den Kopf, sah ihn an und seufzte.

„Das genügt Dir als Antwort nicht, oder?“, fragte sie in einem Tonfall, der zwischen Hoffen und Wissen schwankte.

Er blickte sie nur weiter an und sie fragte sich, ob jemand außer ihr bemerkt hätte, dass seine Augen zu lächeln begannen. Nein, natürlich genügte es ihm nicht. Sie kannte ihn viel zu gut, als dass sie es wirklich geglaubt hätte. Sie stand von ihrem Sessel auf, schob den Wohnzimmertisch etwas zur Seite und kniete sich vor die Couch, auf der er es sich bequem gemacht hatte. Nun lächelte er auch mit dem Mund. Er streckte die Hand aus und fuhr ihr zärtlich über die Wange.

„Na? Was geht im Köpfchen meiner Dienerin vor?“, fragte er leise.

Du möchtest diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Melde Dich in Deiner BDSM-Community an

Name:

Passwort:

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Meister Y

Autor. Förderer.

09.02.2016 um 12:04 Uhr

Wirklich wunderbar...

Danke für eine ganz besondere Lehrstunde. Eine, in der er ihr auf einfühlsame Weise die Selbstzweifel nimmt, sie ein weiteres Stückchen formt, lehrt. Eine, in der man die Vertrautheit der Beiden förmlich spürt. Eine, in der man auch sieht, dass seine Dominanz genau die ist, die sie braucht, um sich überwinden, sich fallenlassen zu können. Eine, die auf eine klasse Art Antworten gibt.

Eine, die ich überaus gern gelesen habe.

dienerin

Autorin. Förderer.

14.06.2014 um 00:15 Uhr

Eine sehr schöne Geschichte

vor allem weil mir die Gedanken und Fragen so bekannt vorkamen

Danke für diese "Antworten"

Knurrwolf

Autor.

13.06.2014 um 23:17 Uhr

Mir gefällt der Einstieg und sein Spiel, zu Beginn langsamer mit der Wiederholung und dann immer intensiver und tiefer bis zur Erlösung am Ende. Allerdings gibt es hin und wieder Stellen, an denen ich persönlich das Gefühl habe es stockt oder springt zu schnell und das stört ein wenig die Geschwindigkeit der Geschichte. 

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

08.05.2014 um 13:50 Uhr

Eine ganz bewegende Geschichte, ihre Zweifel, seine liebevolle Art ihre Zweifel zu zerstreuen, diese Beschreibungen von Unterwerfung sind sehr berührend und verständlich erzählt. Und ich mochte diesen Respet und das Vertrauen von der Partnerschaft der Beiden, einfach nur schön geschrieben.

Danke für diese Zeilen.

03.02.2012 um 00:17 Uhr

Sehr schön geschrieben, und so plastisch.

Es kommt sehr gut das Vertrauensverhältnis zwischen den beiden, aber auch ihre Zweifel rüber.

Danke für die schöne Geschichte.

28.05.2011 um 00:16 Uhr

ich konnte mitschwingen und alles deutlich spüren und vor mir sehen ... über den einen oder anderen etwas ungelenken ausdruck ("hintern" oder "herren" statt "herrn") bin ich gestolpert, aber nie so, dass es mich rausgerisssen hätte, ich blieb im strom lustvollen süchtigen lesens und genoss den text bis zum ende. heißen dank dafür.

hexlein

Autorin.

05.12.2010 um 00:14 Uhr

...schön...zum Träumen ... zum Lernen...

Gelöscht.

01.12.2010 um 00:58 Uhr

Danke dir für die wunderschön geschriebene Geschichte. Sie spricht mir aus der Seele.

Gelöscht.

07.02.2009 um 21:25 Uhr

sehr gut aufgebaut und verdeutlicht.... Zweifel tauchen immer wieder auf...aber irgendwann begreift man, in solch einer Beziehung wird es niemals Langeweile geben, jede Situation erfordert neue Wege, es läuft doch niemals gleich ab, sub und auch Dom entwickeln sich doch mit jedem Erlebten weiter, es gibt kein festgelegtes Ziel, es ist immer alles offen, es gibt wohl Regeln, aber auch die können zuweilen durchbrochen werden, dafür gibt es Konsequenzen.. und immer wieder baut sich etwas neues auf.... das macht diese besonderen Gefühle und diese Schattenseiten, -erlebnisse sind immer wieder neu unglaublich spannend und erfüllend... wie schön, das wir heutzutage dazu stehen können und diese wunderbare Traumwelt zur Wirklichkeit ausleben können..

04.02.2009 um 23:53 Uhr

hmmm

was für eine schöne, tiefsinnige geschichte

sie gefällt mir sehr gut

vor allem die zärtlichkeit und die harmonie die aus ihr zu lesen ist

liebe grüße

xenja

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.