BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 428 | Kurz-Url http://szurl.de/t428 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von sapira zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei sapira, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von sapira als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Die Spritztour

von sapira

Das Lesen dieser Veröffentlichung ist den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Kostenlos anmelden!

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an.

Andernfalls kannst Du Dich kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Wenn Du Dich nicht anmelden möchtest, kannst Du diesen Text leider nicht lesen.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

02.12.2015 um 10:52 Uhr

Was für eine Spritztour...

Hocherotisch geschrieben, Kopfkino pur und mich hat auch die Sprache nicht gestört. Im Gegenteil, hier fand ich sie passend, gut. Das Spiel fand ich realistisch, spannend und auch so, dass Beide auf ihre Kosten kamen.

Danke für diese Zeilen, danke für nachvollziehbare Bilder, für Zeilen, die ich überaus gern gelesen habe.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

09.06.2014 um 22:43 Uhr

Wieso kann ich hier nicht weiterlesen? Habe schon eigene Geschichte gepostet, bin nicht minderjährig... Der Anfang war vielversprechend Bewertung geht aber nicht, schade! Bitte nachbessern.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

09.06.2014 um 12:22 Uhr

Ein gut, weil zwei Dinge die mir nicht besonders gefielen, zum einen waren es teilweise Deine Ausdrucksweise, die meiner Meinung hier nicht in die Erzählung passten und zum anderen fehlte mir ein wenig die Vorgeschichte. Sonst fand ich das Spiel erregend und nachvollziehbar geschrieben.

Danke für Deine kleine Spritztour

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

hexlein

Autorin.

31.08.2011 um 16:39 Uhr

eine erregende Geschichte..sehr realitätsnah...könnte so gewesen sein.

Was ich schade finde, ist die Tatsache, dass die Hauptfigur, wie der Leser im Unklaren darüber bleibt, was denn nun der Auslöser war.

und zur "Vulgärsprache"...

manchmal ist es einfach nur erregend sie zu benutzen, sie zu hören.

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

Lucia

Autorin.

25.08.2011 um 08:54 Uhr

Gefällt mir gut, hätte nicht so sehr wegen der Zecken im Wald Angst, sondern das sich der Fahrer nicht so gut auf den Verkehr (ich meine natürlich AUTOverkehr ) konzentriert...

Signatur

Erfülle deine Träume, damit du Platz für neue hast!

zart reif

Autor.

24.08.2011 um 14:35 Uhr

Sehr schön. Aber ist es nicht gefährlich? -meine wegen der Zecken im Wald.

Signatur

"Die wahren Abenteuer sind im Kopf. Und sind sie nicht im Kopf, dann sind sie nirgendwo. Die Wirklichkeit trägt ein Forellenkleid und sieht sich dabei stumm nach andern Wirklichkeiten um" (Andre Heller)

29.04.2011 um 12:24 Uhr

Ein sehr erotisches, freches kleines "road movie", gefällt mir!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

12.02.2011 um 00:45 Uhr

Schön

sapira

Autorin.

03.11.2009 um 22:01 Uhr

Ich liebe ordinäre Audrücke - manchmal und manchmal mag ich die zärtlichen Töne, bin eben vielfältig

Signatur

"Wenn der Wind der Veränderung weht - bauen die Kreativen Windmühlen, die Furchtsamen Mauern." Chinesisches Sprichwort

sapira

Autorin.

03.11.2009 um 22:00 Uhr

Ich liebe ordinäre Audrücke - manchmal und manchmal mag ich die zärtlichen Töne, bin eben vielfältig

Signatur

"Wenn der Wind der Veränderung weht - bauen die Kreativen Windmühlen, die Furchtsamen Mauern." Chinesisches Sprichwort

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.