BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Forum - Schwatz - Ledersofa

Kurz-Url: http://szurl.de/f222 | Facebook | Twitter

Schwarze Szene

nach unten, letzter, zurück

Wolke Safini

Autorin.

30.07.2006 um 14:27 Uhr

geändert am 30.07.2006 um 14:29 Uhr

Da ich selbst Mitglied der sogenannten Schwarzen Szene bin, kam ich nicht umhin, euch diskussionsanregenderweise diese wundervolle Mitteilung zu machen:

...also ich hab grad ein ganzes stück "late lounge club" eine sendung auf hr gesehen. dat seh ich häufig und gerne, egal. und naja, der moderator (roberto cappellutti) unterhielt sich so mit seinem gast (marek harloff) über den rückgang der mitglieder in friedensbewegungen. soweit sogut! tja, dann kam der hammer von herrn cappellutti: grufties sind alle rechts!

ich dachte ich explodier gleich.

mein einstieg in schwatte szene war über punk! und nur weil ich kein bock mehr auf knallbunt, schnorren und abbruchhäuser besetzen hatte soll ich auf einmal n nazi sein, oder was? was soll den der scheiß?

darf ich an dieser stelle nur mal eben auf die geschichte "schwarze kunst gegen braunen hass" aufmerksam machen?

klar, jibbet auch in unseren reihen sicher einige, die von ihrer politischen einstellung eher in der rechten ecke zu finden sind. AAABER das is doch nicht die regel! was soll denn die scheiße ich empfind das als n angriff auf mich persönlich. da hat man jahrelang zwischen links und liberal gelebt. hab gegen DIE demonstriert und nu werd ich da mit in eine schublande gesteckt?

ich faß es einfach nicht. die gruftie-szene jibbet nu schon seit 20 jahren und immer noch hört man sonne hirnrissigen spekulationen, die als allgemein gültig verkauf werden.

jaaaa leute, entweder wir sind satanisten oder nazis...oder besser noch rechte menschenverachtende massenmörder ironie

da könnt ich ja auch sagen, dat alle deutschen nazis sind...

so, das mußte jetzt mal raus! ich geh mir jetzt ne papiertüte suchen, damit ich net weiter hyperventilier...

gefunden im Forum des Schwarzen Jena (http://www.schwarzesjena.de)

Was haltet ihr von so viel Toleranz und Intelligenz? Muss man da noch wirklich was dazu sagen? Wenn Zeitschriften Artikel andrucken, in denen sich selbsternannte "Gruftis" als Satanisten outen und dies auf die gesamte Szene beziehen, wenn in Büchern schwarze Szene und Satanismus unter einem Stichwort stehen, wenn kleine Hippie-Mädels sich für böse gruftig halten, weil sie ein schwarzes Röckchen anhaben und sich die Fingernägel schwarz lackieren, bevor sie zu Tokio Hotel gehen -

Soll es mich da noch wundern, dass so etwas im Fernsehen läuft?

Ich hab es mir abgewöhnt, mich da aufzuregen. Wer mich als Grufti und Mensch akzeptiert, der ist mein Freund, allen anderen zeige ich den mittelsten Finger.

Viele Grüße

Wolke

Signatur

"Das Herz stirbt einen langsamen Tod. Wirft Hoffnung auf Hoffnung, bis nichts mehr übrig ist. Keine Liebe - nichts." (Die Geisha)

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

03.09.2006 um 17:37 Uhr

Liebe Wolke,

ich denke, viele Berichte im Fernsehen sollte man nicht so genau nehmen und nicht glauben, dass das, was dort berichtet wird, tatsächlich der Weisheit letzter Schluss ist.

Problematisch ist häufig, dass Berichte über Gruppierungen und Szenen gemacht werden von Menschen, die diesen gar nicht angehören, möglicherweise auch gar keine Einblickmöglichkeit haben und sich ohne tiefe Recherche den Aussagen einzelner Personen anvertrauen. So prägt ein einzeln herausgegriffenes Individuum auf einmal die Darstellung einer ganzen Gruppe - und wohin das führt, kann sich jeder denken.

Ich erinnere mich beispielsweise an einen Bericht über elektronische Musik, in dem der Autor überzeugt behauptete, Begeisterte dieser Musikrichtung könne man grundsätzlich an orangefarbenen Hosen mit vielen Taschen und an einer um den Hals hängenden Trillerpfeife erkennen.

Liebe Grüsse

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

cassy

Autorin.

03.09.2006 um 18:40 Uhr

Hallo,

ich denke, mit solchen Vorurteilen hat nicht nur die "schwarze" Szene zu kämpfen. Gerade BDSM-ler sind solchen Vorurteilen doch auch ausgesetzt.

Ich gebe Jona recht, wenn er sagt, dass das meist dadurch geschieht, dass die Leute, die über solche Gruppen berichten, meist keinen Einblick ins Geschehen haben.

Liebe Grüße

cassy

"Träume nicht dein Leben - lebe Deine Träume!"

Die Stärke des Charakters erkennt man nicht daran, was er austeilt, sondern daran, was er einstecken kann.

Signatur

cassy [i]Ich bin, wie ich bin... Die einen kennen mich, die anderen können mich...[/i] [i]Die Stärke des Charakters erkennt man nicht daran, was er austeilt, sondern daran, was er einstecken kann.[/i]

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Engelchen

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

04.09.2006 um 02:57 Uhr

Ich gebe Jona recht, wenn er sagt, dass das meist dadurch geschieht, dass die Leute, die über solche Gruppen berichten, meist keinen Einblick ins Geschehen haben.

....nicht nur keinen Einblick, sie machen sich noch nicht einmal die Mühe zu verstehen, sich damit auseinander zu setzen....

Grüße

Engelchen

Signatur

Das Leben ist das was einem zustößt, während man auf die Erfüllung seiner Träume wartet.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

 

Möglichkeiten für dieses Thema

Du kannst keine Möglichkeiten nutzen, da Du nicht als Nutzer angemeldet bist.

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Suche im Forum

Themen mit Neumarkierung

Abonnierte Themen

Themen mit Hervorhebung

Smilies, Statistik, Verhaltensregeln

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.