BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer 1882 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Ambiente zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Ambiente, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Ambiente als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Geschenke vom Weihnachtsmarkt

Eine BDSM-Geschichte von Ambiente.

Laura stand an der Terrassentür und schaute gedankenverloren nach draußen. Mit beiden Händen hielt sie ihren Becher mit Tee in der Hand. Ab und an nippte sie an dem noch zu heißen Getränk. Ihre Augen leuchteten auf, als sie feststelle, dass es leicht zu schneien angefangen hatte. Die Flocken tanzten ganz leicht durch die Luft.

Sven stand an den Kaminsims gelehnt und betrachtete seine Freundin. Er kannte Laura inzwischen gut genug, um in ihr lesen zu können wie in einem Buch. Er sah, dass sie gleich zu ihm herumwirbeln und sie darum bitten würde, mit ihr raus zu gehen. Sie wollte die herabrieselnden Flocken auf ihrem Gesicht spüren.

Leise ging er in den Flur und holte schon einmal den Fellmantel seiner Freundin, und als sie sich umdrehte, hielt er ihr den Mantel zum hereinschlüpfen hin.

Kurze Zeit später schlenderten sie auf den Weihnachtsmarkt zu. Durch viele Gespräche mit Laura wusste Sven, dass sie Weihnachtsmärkte liebte. Eine ganz geheimnisvolle Stimmung herrschte auf diesen Märkten. Die Luft war geschwängert von vielen Gerüchen. Glühwein und Zimtsterne, Waffeln und Eiergrog.

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist der erotische Text hier nicht zuende. Das Weiterlesen ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer BDSM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

19.06.2018 um 23:22 Uhr

Lieben Dank für diese schöne Geschichte.

04.04.2018 um 06:02 Uhr

Hallo.

Sehr gut geschrieben.

Du schreibst über ein sehr interessantes Würfelspiel.

27.03.2018 um 03:19 Uhr

Eine originelle Variation des Würfelspielens.

hanne lotte

Autorin. Fördermitglied.

18.03.2018 um 22:27 Uhr

Ein schöner Anfang für Laura und ein reizvolles Spiel mit Glück und Zufall. Ich würfele selber ja wahnsinnig gerne, das sollte ich mal meinem Kater erzählen.

Danke für den leichten Klaps auf den Po

hanne

Signatur

Tue was du willst, aber schade keinem dabei.

25.01.2018 um 21:51 Uhr

Sehr romantisch!

Viele Grüße

Tina

20.01.2018 um 10:15 Uhr

Echte Gefühle, Vertrauen, tiefe Zuneigung - ein prima Nährboden für Erregung und Ekstase...

Bravo.

Gregor

Autor.

14.01.2018 um 14:02 Uhr

geändert am 14.01.2018 um 14:48 Uhr

Das ist eine sehr gefühlvolle Geschichte, Ambiente. Die Rollen sind klar verteilt, da wackelt nichts. Es ist ein guter Zufall, wenn sich zwei Liebende in dieser besonderen Form finden. Deine Idee, einen klaren Rahmen abzustecken, in dem auf verschiedene Art gespielt wird, ist super. Da bleibt Raum für Überraschung und es wird kein Programm abgespielt. Schöne Sprache, gern gelesen.

03.01.2018 um 11:59 Uhr

Hach wie schön...

Liebe Ambiente,

oft habe ich gesagt, dass ich Deine Geschichten, Deine Art zu schreiben wirklich sehr mag.

Auch diese kleine Story ist einfach toll. Weihnachtsmarktfeeling, Innigkeit, romantische Stimmung, prickelnde Gedanken. All dies verwoben in einer kleinen, feinen Liebesgeschichte in der man spüren kann, dass sich zwei gefunden haben, die sich perfekt ergänzen.

Danke für stimmige, schöne Zeilen, die ich sehr gern gelesen habe.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

03.01.2018 um 00:03 Uhr

Wie schön, wenn zwei so gut zusammen passen.

Ich mag diese Geschichte sehr!

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Um das BDSM-Forum, den Chat und mehr nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.