BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 1746 | Kurz-Url http://szurl.de/t1746 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Baribal zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Baribal, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Baribal als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Schlagkräftige POesie

BDSM-Geschichte von Baribal

Du stehst vor mir in diesem atemberaubenden kleinen Schwarzen. Du siehst einfach umwerfend und sehr verführerisch aus, wie du da in diesem Kleid auf deinen hohen Pumps vor mir stehst. Dabei leidest du ein wenig, ich weiß das, du hast diese Schuhe nur mir zuliebe angezogen. Du schaust mir tief in die Augen und ich bin zutiefst gerührt von deinem Blick.

Ganz spontan trete ich einen Schritt auf dich zu und greife an dein Kinn. Mein Blick fixiert den deinigen und ich nähere mich deinem Gesicht, ganz langsam. Und dann küsse ich dich, lange und intensiv, zärtlich und fordernd zugleich. Dann lasse ich von dir ab und sage: "Du siehst so schön aus, mein Engel. Ich habe Lust auf dich! Ich muss dich jetzt einfach übers Knie legen!"

Du versuchst erst gar nicht, dich zu wehren und begibst dich freiwillig in die richtige Lage. Ich setze mich auf's Sofa und du legst dich mit dem Bauch auf meine Beine, so dass dein Hintern auf meiner rechten Seite ist, dort, wo sich meine "Schlaghand" befindet. Es berührt mich sehr, dass du dich so "in POsition" begibst. 

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

03.09.2016 um 04:16 Uhr

wie geht es weiter

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

06.08.2016 um 23:37 Uhr

Diese Geschichte hat nichts mit Sexualität zu tun. 

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

17.03.2016 um 09:28 Uhr

OMG...

16.03.2016 um 23:19 Uhr

Eine Geschichte die anregend ist. Man kann sich gut in die Situation einfühlen und sie ist nachvollziehbar.

Signatur

Es ist alles erlaubt, was zum Erlebnis führt

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

14.11.2015 um 00:11 Uhr

LMir gefällt, wie der Autor das Wechselspiel der beiden beschreibt. Eines greift ins andere. Sie reagieren aufeinander. So wie es eben sein muss.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

06.11.2015 um 00:02 Uhr

Es ist sehr bildich gescrieben und liest sich sehr leicht

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

30.10.2015 um 00:38 Uhr

R

eileen

Autorin.

09.10.2015 um 12:45 Uhr

Danke für diese schöne Geschichte. Ich konnte mich mitnehmen lassen und in das Geschehen eintauchen. Dass die Handlung zu glatt ist, finde ich persönlich nicht. Du hast einen Teil dieser Session sehr schön beschrieben und so kann man einfach mal ins träumen geraten. Hat mir sehr gefallen. 

Signatur

Das Leben ist viel lustiger, wenn man sich selbst nicht so ernst nimmt.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

18.09.2015 um 00:20 Uhr

Sehr einfühlsam und erregend

06.09.2015 um 02:32 Uhr

Der schreibstiel läßt einen mitfühlen,

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.