BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 156 | Kurz-Url http://szurl.de/t156 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Falbala zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Falbala, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Falbala als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Erwartungen

BDSM-Geschichte von Falbala

Sie kann sich kaum auf ihre Arbeit konzentrieren, schaut immer wieder auf die Uhr, doch die Zeiger scheinen sich kaum zu bewegen.... wie immer, wenn sie weiß, das er sie auf dem Parkplatz erwartet.

Endlich... sie kann den Rechner herunter fahren, der Fahrstuhl braucht wieder Ewigkeiten, bis er die zehn Stockwerke bewältigt hat.

Da steht er, wartet lächelnd am Auto, wie immer, wenn er sie abholt, und doch jedes Mal anders. Nie weiß sie, was sie erwartet, hat er nur Lust auf einen Kaffee oder ein nettes Abendessen, oder erwartet er heute mehr von ihr? Will er die Sklavin, die sich ihm hingibt in jeder Situation...

Sie weiß es nie, und er lässt sie gern im unklaren, fährt oft scheinbar ziellos durch die Gegend, bis er es ihr sagt oder sich durch Gesten verständlich macht, was sie erwartet.

Und so wartet sie, während ihre Erregung steigt, sie manchmal glaubt, sich kaum noch kontrollieren zu können, während er sie immer noch lächelnd beobachtet.

Bei der ersten Berührung von ihm könnte sie explodieren, und weiß, dass er das nicht gerne sieht. So versucht sie, sich zu beherrschen, während seine Finger mal sanft, mal fordernd ihren Körper erkunden. Sie versucht, es zu ertragen, denn auch Lust kann Qual sein, wenn man ihr nicht nachgeben darf.

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

30.07.2015 um 21:33 Uhr

Schön, so schön, dass ich fast schon ins Schwärmen gerate. Ein Spannungsbogen, der sich stetig aufbaut, der ihre Erwartung spürbar werden lässt. Eine wunderbare Beschreibung sich stetig steigernder Lust, ein Ende voller knisternder Erotik. Auch seine Achtsamkeit und ihre Hingabe fand ich schön beschrieben.

Danke für diese schönen Zeilen.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

09.06.2014 um 12:05 Uhr

Wieder einen wundervollen Schatz gefunden! -  Du hast mit sehr eleganten, schönen Worten ganz langsam und stetig die Spannung in Deiner Geschichte aufgebaut. Ihre Unwissenheit, ihre Bereitschaft sich ihm hinzugeben, das Vertrauen zwischen den Beiden, seine respektvolle Art ihre Grenzen zu achten, seine Art zu spielen, ... einfach toll geschrieben. 

Danke und ein ganz großes Kompliment an diese absolut perfekte Geschichte!

PS: Ich hoffe noch ganz viele Geschichten von Dir zu finden!

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

15.07.2012 um 02:05 Uhr

wunderbar beschrieben...diese Steigerung von Erwartung zu Erfüllung...wirklich lesenswert...danke dafür

macsa

Autorin.

08.02.2007 um 13:40 Uhr

Gefällt mir gut, wie du die ganze Geschichte lang, die Spannung immer mehr aufgebaut hast.

Signatur

Omnia vincid amor

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.