Profil erstellen Login

Zwanglos (Teil 4)

Eine Fetisch-Geschichte von Mirador.

D-Day. Rodneys Pup.

 

„Nein. Keine Diskussion. Wir nehmen die U-Bahn wie abgesprochen. Taxi mag stilvoller sein, aber auch teurer!“ sagt Andrea zu ihren nörgelnden Mitbewohnerinnen und beerdigt meine letzten Hoffnungen, schneller und weniger auffällig durch die Metropole zu reisen.

Es ist soweit. Ich kehre ins Bad zurück und vollende meine Verkleidung, aber ein Rest Furcht bleibt und verhindert, dass ich so ruhige Hände habe, wie ich bräuchte.

Aber ist es nicht nur Einbildung? Die Frauen haben bestätigt, dass ich annähernd perfekt aussehe, und sogar Samaras Dozentin, die hier neulich überraschend auftauchte, bemerkte nichts.

Die schwarzen Nahtstrümpfe in eine Linie zu bringen, ist keine große Herausforderung mehr.

Wir saßen zu viert beim Kaffee und plauderten unbefangen über den Schnitt meines Etui-Kleides, für das Samara hoch gelobt wurde. Mir wird immer noch schlecht, wenn ich an das Theater zurück denke, das es wegen dem Umarbeiten gegeben hat. Das altmodische Mieder trägt sich zwar schlechter unter dem Korsett, aber die Strümpfe sind schneller befestigt als an diesem dünnen Fussel von Strapsgürtel. Das Brustteil sitzt und ich streife das schwarze Kleid über. Es sitzt wie eine zweite Haut. Vor allem, seit ich den Reißverschluss endlich allein schließen kann.

Samara ist eine Künstlerin. Das Korsett drückt, aber ich beiße die Zähne zusammen. Die Schule der Frauen ist hart. Viola hält mich für megatapfer, dabei habe ich beim Ohrlochstechen letzte Woche geschrien wie am Spieß. Draußen höre ich, wie die Mädels sich fertig machen. Ich bin der Letzte.

Die Schuhe. Verdammt, diese Fesselriemchen sind meine Hybris. Mit dem Korsett komme ich kaum dran. 

Du möchtest diese Fetisch-Geschichte weiterlesen?

Melde dich in deiner BDSM-Community an

Name:

Passwort:

Melde dich bitte vor dem Lesen am System an. Wenn du noch nicht Teil unserer BDSM-Community bist, kannst du kostenlos beitreten oder dir zunächst deine Vorteile ansehen.

Du möchtest nicht beitreten? Dann stehen dir die öffentlich lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Alle veröffentlichten Teile dieser Reihe

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn du sie voll einsehen kannst.

Kommentare von Leserinnen und Lesern

23.07.2023 um 15:31 Uhr

Herrlich, einfach schön und super geschrieben. Chapeau

zoefchens

Gelöscht.

08.09.2022 um 00:28 Uhr

Eine sehr schöne Geschichte. Wie ein Mann ganz langsam und mit Gefühl in eine Frau "verwandelt" wird, ohne sein "Mannsein" dabei aufzugeben.  Ein Traum. Der Pub aber ist die Krönung. Sind denn alle Männer so trampelig?

Kg Dirk

Gelöscht.

09.07.2022 um 23:53 Uhr

Sehr geil, ich hab mehrmals herzlich gelacht . Da würde ich gern zu Olivia werden

Gelöscht.

06.06.2022 um 13:49 Uhr

großartige entwicklung..aber etwas langatmig mittendrin...mir feht zwd etwas sinnlicher esprit...aber dennoch...spannende handlungsidee...mit heissem roten faden

Luna Ery

Förderer.

04.10.2021 um 13:20 Uhr

Ich habe herzlich gelacht und mitgefiebert. Wirklich eine durch und durch gelungene Story.

Vielen lieben Dank Mirador!

27.06.2021 um 07:26 Uhr

Schönes ende der Geschichte

15.04.2021 um 01:40 Uhr

Herzhaft über die Geschichte gelacht und an den Hauptmann von Köpenick gedacht.

Gelöscht.

05.03.2021 um 15:56 Uhr

Jasmintv

Gelöscht.

03.12.2020 um 11:48 Uhr

sehr gut geschrieben, gerne eine Fortsätzung

08.12.2019 um 17:20 Uhr

Ich habe es jetzt zum zweiten mal gelesen und finde es immer noch klasse und ich hätte mich über so ein Erlebnis gefreut und so einer Freundin . So nun nochmal super geschrieben die Geschichte

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.