Anmelden

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Textnummer 1408 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Urheberrecht: Eine Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung darf nur nach Zustimmung durch lucyinthesky erfolgen! Mehr dazu ...

Hinweise beachten Namen, Orte, Handlungen: Im Text erwähnte Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Handlungen und Techniken sind nicht vollständig beschrieben, es fehlen Sicherheitshinweise. Mehr dazu ...

 

Ein Outfit für die Sklavin in vierundzwanzig Teilen

Eine BDSM-Geschichte von lucyinthesky.

1. Dezember

 

Ich bin nervös und aufgeregt wie damals, vor gut zwanzig Jahren. Erinnere mich, wie ich am Morgen herum gezappelt bin und meine älteren Brüder genervt habe mit der Bitte, mir das Päckchen von der Schnur zu schneiden, weil ich noch zu klein war.

"Hau ab, lass mich schlafen!" klang es damals dumpf unter der Bettdecke hervor.

Heute bin ich groß genug, die Schnur, an der das silbern glitzernde Päckchen hängt, selber durchzuschneiden und das Geschenk aus dem Papier zu wickeln. Ein Lippenstift. XtremCherry LipGloss. Dazu ein kleines Briefchen. „Für die weichsten, sinnlichsten Lippen der Welt“. Als ob er das wüsste, denke ich auf dem Weg ins Bad. Zehn Minuten später und mit XtremCherry geglossten Lippen schwinge ich mich aufs Rad.

 

2. Dezember

 

Ich nehme mir Zeit, trinke erst in Ruhe eine Tasse Kaffee, lasse den Blick immer wieder zum Geschenk an der Wand schweifen, muss schmunzeln, wenn ich daran denke, wie lange ich damit zugebracht habe, die verhedderte Schnur zu entknoten um die vierundzwanzig Päckchen in der richtigen Reihenfolge aufhängen zu können. Heute sind es Strümpfe. Wunderschöne anthrazitfarbene Strümpfe mit Zickzackmuster. Und wieder ein Briefchen.

„Die Strümpfe werde ich dir langsam, ganz sachte von deinen Beinen rollen. Und dabei jeden Zentimeter deiner Beine küssen und liebkosen.“

Hmmja, das klingt schön. 

Du möchtest diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer BDSM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

20.05.2019 um 19:27 Uhr

Eine sehr schöne Geschichte!

08.12.2018 um 16:17 Uhr

Sehr schön zu lesen .Eine echt besinnliche Advents Zeit  mal anders.

23.11.2018 um 20:32 Uhr

Wunderschön und sehr erotisch

21.11.2018 um 09:03 Uhr

Der Adventskalender ist wunderschön! Da hat Man(n) sich richtig Mühe gegeben.

Und auch aufgeschrieben ist es wunderbar! 

Allerdings finde ich das Ende doch etwas utopisch für das erste Treffen.

21.11.2018 um 00:05 Uhr

Tolle Ideen, baut Spannung auf.

Meister Y

Autor. Fördermitglied.

19.02.2016 um 07:25 Uhr

Ich liebe Adventskalender...

Auch wenn die vergangene Adventszeit schon etwas zurückliegt und es bis zur nächsten noch (viel zu) lange dauert, dieser Adventskalender hat mir richtig gut gefallen. Da hat er sich richtig große Mühe gegeben, sie in einem langen Vorspiel zu fesseln, ihr seine große Liebe zu zeigen. So geschrieben, dass man nach wenigen Zeilen zusammen mit der Protagonisten dem nächsten Päckchen und seinem Inhalt entgegenfiebert.

Danke für diese schönen Zeilen.

Gelöscht.

26.10.2015 um 01:35 Uhr

Genial danke für deine Einblicke...

Gelöscht.

07.02.2015 um 01:35 Uhr

so einen Adventkalender ...

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

17.04.2014 um 23:16 Uhr

Ist das wunderschön! Einfach nur wunderschön und muss zugeben ein wenig wehmütig und neidisch bin ich schon auf diesen ganz besonderen Adventskalender! 

Danke für diese wundervolle Idee, die unglaublich romantisch und berührend geschrieben wurde.

@Weihnachtsmann; Ich wünsche mir auch so einen ganz besonderen Kalender!

04.12.2013 um 13:19 Uhr

Es ist schön zu lesen das beiderseitig

Wünsche und Vorstellungen harmonieren .

Wichtig erscheint mir aber die inhaltliche

Auseinandersetzung zu sein und nicht nur die reine Form.

Ein schöner Abend war sicher trotzdem.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.