BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 1364 | Kurz-Url http://szurl.de/t1364 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von poet zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei poet, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von poet als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Rotkäppchen und der Wolf

von poet

Das Paket, das ihr der Zusteller ausgehändigt hatte, war nicht besonders schwer. Erst jetzt, da sie es auf den Küchentisch gelegt hatte, sah sie den Absender.

 

Und sie sah ihn wieder vor sich, vor gut drei Wochen, als sie, müde und schwitzend, um die Buschecke gebogen war und die ersehnte Wanderhütte vor sich hatte. Sie war, den Warnungen aller Freunde zum Trotz, allein unterwegs in diesen einsamen finnischen Wäldern, um den Treuebruch ihres Exfreundes auf langen Märschen durch die Wildnis, die sie so liebte, zu verarbeiten. Daher war es ihr zunächst unangenehm, vor der Hütte einen Mann zu erblicken. Der war offensichtlich auch allein. Und groß, und kräftig schwang er die Axt und hackte Brennholz. Der nackte, gebräunte Oberkörper ließ die Muskeln spielen dabei. Da es schon spät war, wusste sie, dass sie die Nacht mit dem Fremden in dieser Hütte würde verbringen müssen, die nächste Unterkunft würde erst nach frühestens drei Wegstunden zu erreichen sein, und diesen Pfad im Dunkeln zurückzulegen, fand sie wenig verlockend. Allerdings versetzte sie der Gedanke, allein mit einem Fremden die kleine Blockhütte die Nacht über zu teilen, in nicht geringe Unruhe. 

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Kaoru

Autor.

22.03.2014 um 07:08 Uhr

Also zuerst muss ich sagen, dass ich die Idee mit dieser Version von Rottkäppchen sehr gut finde. Das der böse Wolf sie quasi manipuliert und mehr mit Stimmung und SItuation arbeitete, als mit schnöden Fesseln, zumindest zu beginn.

Allerdings kommt mir die Ausführung stellenweise ein wenig... gezwungen vor. Der Sprung von subtilen Andeutungen zu "böser Wolf" ist etwas plötzlich und erfolgt ohne Steigerung. Genau wie das Umschwenken von misstrauisch zu "devotes Rottkäppchen". Das hätte man vielleicht etwas besser steigern können, bevor er zum großen Schlag mit dem falschen Bären ansetzt.

Aber ansonsten wie gesagt eine super Geschichte.

Signatur

The sexiest thing a man can do to his woman - is crawl inside her mind and make her imagination run wild.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

19.03.2014 um 23:54 Uhr

Mmmh, schwärm, wieder eine gelungene Geschichte von poet entdeckt.

Stilsicher und klasse ein altes, bekanntes Märchen neu interpretiert und etwas interessanter gemacht.

Danke für dieses herrliche Gedankenreise

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

17.10.2013 um 13:22 Uhr

       

Metaxaspirit

Autorin.

17.10.2013 um 09:18 Uhr

Schöne kleine Geschichte für zwischendurch. Danke 

Signatur

"Lust verkürzt den Weg" W. Shakespeare

16.10.2013 um 16:05 Uhr

Kurzurlaub - schön zu lesen um mal eben abzutauchen.

Signatur

Wer mit sich selbst in Frieden leben will, muss sich so akzeptieren, wie er ist. Selma Lagerlöf

kijana

Autorin.

23.09.2012 um 22:25 Uhr

Ja ein bisschen vorhersehbar. Ja und? Gefällt mir sehr gut!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

21.09.2012 um 08:27 Uhr

Würde gerne wissen, wie es weitergeht...

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

15.09.2012 um 22:31 Uhr

Stilvolle Geschichte!

hexlein

Autorin.

17.05.2012 um 14:49 Uhr

ein wenig vorhersehbar..vor allem der Bär..aber schön geschrieben. Mir macht die Geschichte Lust auf Finnland. Scheint ein tolles Land zu sein.

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

Quälgeist

Autor.

01.01.2012 um 23:56 Uhr

Rotkäppchen in Finnland - toll! Ich kenne Rovaniemi und habe den Text mit innerer Freude gelesen.

Signatur

Pure Vernunft darf niemals siegen! Quälgeist

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.