BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 1365 | Kurz-Url http://szurl.de/t1365 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Lucia zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Lucia, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Lucia als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Erste Anweisungen

BDSM-Geschichte von Lucia

Hitze flimmert in der Luft. Warmer Föhnwind erhebt böig seinen Atem und bläst in auf und abschwellender Stärke das Grillenzirpen an ihr Ohr. Mit geschlossenen Augen liegt Lou im Gras und läßt ihre Gedanken mit dem Wind tanzen. Immer wieder landen sie bei Stan und seinen ersten Anweisungen.

 

Es ist ein Montag mitten im Juli, und ihr vierundzwanzigster Hochzeitstag. Schon der vierundzwanzigste! Beizeiten hatten sie geheiratet, Lou hatte schon ihr erstes Kind gehabt und dann Stan kennengelernt, um bald wieder schwanger zu sein. Mit ihren einundzwanzig Jahren nahm sie vieles leicht. Besser so! Nach der Hochzeit standen Kinder großziehen und Familie an. Nicht immer passte dies zu den Vorstellungen der jungen Frau, die mit sich und ihren Träumen rang. Träume, die tief aus ihrem Innersten entsprangen. Buch und Filmszenen vom Bezwungenwerden, vom Unterworfen und Geführtwerden erregten sie unterschwellig besonders.

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

hanne lotte

Autorin. Fördermitglied.

29.08.2017 um 22:39 Uhr

Also mich tät ja interessieren, wie oft sie dann noch geblinzelt hat. Ich hätte bestimmt ... naja wahrscheinlich ... doch mal geblinzelt.

Das ist ein schöner Anfang und noch dazu fast wie bei uns.

Da ist noch alles drin, alle Möglichkeiten offen, für den einen Tag und den langen Rest der Zeit. Ich hätte die Geschichte wahrscheinlich auch erst mal beim Blinzeln auf dem Moos beendet.

Danke für die Krümel im Bett

hanne

Signatur

Tue was du willst, aber schade keinem dabei.

06.09.2016 um 23:25 Uhr

Hallo.

Sehr schön geschrieben. BIn neugierig, wie es weiter geht.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

30.01.2016 um 01:37 Uhr

und nun bin ich neugierig...gehts weiter?

24.07.2015 um 17:02 Uhr

Eine schöne Geschichte über Sehnsüchte, den Mut zur Bekenntnis und dem großen Glück, dies alles umsetzen, erleben zu dürfen. Auch ihr Mut, seine Anweisungen zu befolgen, auch wenn sie Angst haben muss, entdeckt zu werden, war für mich gut beschrieben. Ich wünschen den Beiden, dass aus diesem Anfang deutlich mehr wird und würde mich freuen, darüber lesen zu können.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

03.01.2015 um 21:15 Uhr

Danke für diese schöne Geschichte

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

20.09.2014 um 10:14 Uhr

Eine schönere Liebeserklärung nach so langer Zeit kann nur gut ausgehen.

In der Geschichte kommt Fantasie und Realität gleichermaßen zum Ausdruck. Ich kann nur hoffen das sie noch lange zusammen bleiben.         

rauenstein

Autor. Fördermitglied.

30.06.2014 um 20:56 Uhr

Schön zu lesen wie sich das Leben ändert und es dann (hoffentlich) gelingt, die Veränderung in die für Beide richtige Bahn zu lenken. Eine Geschichte die eine Fortsetzung verdient hätte.

Signatur

Lustvoller Schmerz ist wie guter Whisky. Auch wenn er im ersten Moment brennt breitet sich danach ein unglaubliches Gefühl des Wohlbefindens aus.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

28.06.2014 um 19:43 Uhr

es ist spannend geschrieben und hat mir Lust zum nachmachen gegeben.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

25.06.2014 um 14:03 Uhr

Deine Zeilen zogen mich auf eine ganz besondere Art in ihren Bann. Hoffnung, mit diesem einzelnen Wort kann ich Deine Erzählung am besten beschreiben, ganz einfach nur Hoffnung. Und mein Gefühl sagt mir, dass dieses keine erdachte Geschichte ist, sondern ein echtes Erlebnis, egal ob ich nun Recht oder Unrecht habe, Du hast sie faszinierend geschrieben! DANKE

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

Reisender

Autor.

06.06.2013 um 22:11 Uhr

Ein sehr schöne Fantasie (wenn es denn eine ist). Macht Lust auf mehr von den Beiden!

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.