Anmelden

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Textnummer 124 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Urheberrecht: Eine Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung darf nur nach Zustimmung durch Henrica erfolgen! Mehr dazu ...

Hinweise beachten Namen, Orte, Handlungen: Im Text erwähnte Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Handlungen und Techniken sind nicht vollständig beschrieben, es fehlen Sicherheitshinweise. Mehr dazu ...

 

Geben und Nehmen

Eine BDSM-Geschichte von Henrica.

Ihre Haut dampft, und lautlos rollen Wassertropfen von ihrem Nacken herab, suchen sich ihren Weg über den Hals abwärts zwischen ihren Brüsten hindurch in Richtung Bauch. Im Badezimmer hat er Kerzen verteilt, es herrscht ein angenehm gedämpftes Licht, und aus dem Wohnzimmer wehen leise Geigenklänge herüber. Sie gibt ein schönes Bild ab, wie sie da im Schaum ruht: Die langen Haare hochgesteckt, leicht gerötete Wangen, hervorgerufen durch die Wärme des Wassers, den Alkohol im Wein und ... ja, und auch durch die Situation an sich.

Du möchtest diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer BDSM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

20.11.2018 um 16:06 Uhr

Zu perfekt um wahr zu sein?

Das ist es doch, was sich jeder wünscht, oder?

Geben und nehmen, den anderen glücklich machen, Liebe und Respekt.

Und das Ganze noch in so schöne Worte gefasst.

Gregor

Autor.

31.03.2018 um 07:30 Uhr

Geben und Nehmen bilden in deiner Geschichte eine Einheit. Basis dafür ist Liebe. Pragmatisch gesehen finden beide Partner ihre Erfüllung in einer Beziehung auf gleichberechtiger Basis. Da liegt die besondere Herausforderung für eine längerfristige Gemeinschaft mit BDSM-Kontext. Sehr genau und gut durchdacht hast du das beschrieben. Der Text geht über das Thema hinaus zu den Grundlagen, die jedes Paar für sich selbst finden muss. Danke für die Teilhabe.

Meister Y

Autor. Fördermitglied.

18.08.2015 um 13:40 Uhr

Faszinierend schöne Zeilen über eine große Liebe, die die Gelegenheit hat, wunderbares zu erleben. Auch wenn das Rollenverhältnis nicht meines ist fand ich die Geschichte toll geschrieben! Voller Innigkeit und Zuwendung, genauem gegenseitigen Kennen. So schafft er es, sie dazu zu bringen, dass sie ihm gibt was er mag. Auch wenn dies unerwartet viel ist, ist es wohl das, was Beide glücklich macht.

Vielen Dank für erregende Zeilen.

eileen

Autorin.

29.05.2015 um 23:32 Uhr

Die Geschichte ist so schön. Die Beiden gehen sehr weit, aber das können sie auch, weil der Kontext stimmt. Selbst als das Blut perlt bleiben sie zwei Liebende, die Lust geben und nehmen. Das mitzuverfolgen ist faszinierend und geht tief, danke dafür.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

04.06.2014 um 00:17 Uhr

Ich hätte nie erwartet, dass Deine Geschichte mit blutige Spuren enden wird. Ich fand Deine Sprache sehr sanft und sinnlich, man konnte förmlich dieses Geben und Nehmen zwischen den Beiden fühlen und dann kam der erste kleine Blutstropfen und alles sanfte und berührende war weg.

Danke für Deine sinnlichen und gefühlvollen Zeilen

hexlein

Autorin.

01.07.2011 um 21:10 Uhr

geändert am 01.07.2011 um 21:11 Uhr

der Text ist gut geschrieben und fesselnd...die tiefen Gefühle zwischen den Beiden spürt man....doch ich kann mit "Blutspielen" nichts anfangen...

14.03.2009 um 23:50 Uhr

hallo

tolle geschrieben, mit sehr viel gefühl

gruß

xenja

Gelöscht.

13.03.2009 um 21:58 Uhr

ja , diese Geschichte ist sehr bewußt, sehr einfühlsam geschrieben, jede Stimmung ist fühlbar, jeder Wechsel spürbar, sehr erotisch, sehr, sehr schön.....

Gelöscht.

02.09.2008 um 21:16 Uhr

Wundervoll geschriebene Geschichte...ich mag es eh, wenn man die Stimmung gut spüren kann und das hast Du fantastisch geschafft!

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.