BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 267 | Kurz-Url http://szurl.de/t267 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Momo zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Momo, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Momo als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Ein besonderes Erlebnis

von Momo

Das Lesen dieser Veröffentlichung ist den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Kostenlos anmelden!

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an.

Andernfalls kannst Du Dich kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Wenn Du Dich nicht anmelden möchtest, kannst Du diesen Text leider nicht lesen.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

28.02.2016 um 10:46 Uhr

geändert am 28.02.2016 um 10:46 Uhr

Lieber Nachtasou,

manche Texte fanden ihren Weg zu den , als diese noch ganz jung und klein waren, frisch geboren, sozusagen unmittelbar nach dem Urknall (Link) des schattenzeiligen Universums. Um im Kontext zu bleiben: Während der Expansion haben sich nicht alle jungen Elemente wiedergefunden und manche Dimensionen nicht aufgerollt. Darum findest Du den einen oder anderen Text, dessen Autor zwar seine Worte an uns geschickt hat, bevor man sich hier als Nutzer registrieren konnte, es später aber nie nachgeholt hat. Das ist ein wenig Nachleuchten aus der Zeit des jungen Universums. Es ist deswegen aber nicht weniger schön. Und manchmal eben auch ein besonderes Erlebnis wie in diesem Fall.

Viele Grüße

Jona

Nachtasou

Autor.

28.02.2016 um 03:02 Uhr

Na, das hätte ich mir sparen können. Vielleicht sollte man sich vorher die Profile ansehen, bevor man jemanden anspricht.

"Autorin noch nie gesichtet."

Letztes Posting ist damit hinfällig.

Signatur

Die Zunge hat keine Knochen

Nachtasou

Autor.

28.02.2016 um 02:51 Uhr

Beste Momo,

Deine Geschichte ist sprachlich gut erzählt, das ist gar keine Frage. Und mir ginge es leicht von der Hand, sie auch so zu bewerten.

Und doch habe ich eine Reihe kritischer Anmerkungen. Beurteile selbst, ob sie über bloße Geschmacksfragen hinausgehen.

Du wählst einen müden Intro: die Samtvorhänge und die Kerzen, aber man ahnt, das ist ein rhetorischer Trick, und da kommt noch was. Und tatsächlich: „Nichts ist langweiliger, als jemanden zu dominieren, der sich auch sonst alles gefallen ließ.“ Jetzt geht´s los. Da treffen zwei starke Charaktere aufeinander. Leider bleibt es ein leeres Versprechen. Denn außer körperlicher Attraktivität entdecke ich nichts, was die beiden anzieht. Du legst nach: das Lied Bitch, Facettenreichtum, … Dann ist sogar vom Spiel mit dem Feuer die Rede. Als Leser bekam ich wieder Hoffnung, dass es vielleicht doch noch über eine Popo-Klatsch-Geschichte hinausgehen könnte. Und wieder legst Du nach: „Alle Codewörter, alle Zeichen waren für den Notfall abgesprochen.“ Der Höhepunkt ist, dass sich der Dom einen abwichst, und an seiner statt einen Dildo präsentiert. Einen großen (oh Schreck lass nach). So wie die ganze Sitzung irgendwie impotent bleibt. Wo sind die Stärken der Charaktere geblieben? Die sogenannte Bitch behält alles in der Hand, er imponierte allein mit anfänglich lässig-arroganter Gesprächsführung. Er kann einen Hintern versohlen, wenn sie es sich wünscht, und dass noch mit Code-Wörtern (im Plural). Ein Code-Wort hätte gereicht: Schluss mit diesem Blümchensex im Nachthemd mit Hello-Kitty-SM-Aufdruck. Der einzige Notfall, der eintritt ist der, dass der sog. Dom einen Dildo zur Hilfe nehmen muss, weil die Pferde vorher mit ihm durchgegangen sind (im wörtlichen Sinne hinter ihrem Rücken).

Momo, ich habe jetzt absichtlich übertrieben. Ich habe die Messlatte höher gelegt nach der verheißungsvollen Anlage der Geschichte: Spannung ist aufgebaut, Charaktere angelegt, Setting abgesteckt, detailreich … alles da, und dann ist mit einem Mal alles vergessen.

Ideen: Wenn seine souveräne Art noch mal zum Tragen gekommen wäre; wenn sie irgendeine Form von Widerstand verspürt oder gar geäußert hätte und die Stärken beider aufeinander getroffen wären; wenn sich das Spiel mit dem Feuer (was sich auf die Charaktere bezog) physisch niedergeschlagen hätte.

Signatur

Die Zunge hat keine Knochen

20.02.2016 um 01:26 Uhr

Schöne Geschichte, gefühlvoll und gut zu lesen geschrieben

Signatur

Liebe Grüße, Angharad

10.12.2015 um 06:34 Uhr

Mhm...

Ein wunderschönes Szenario. Detailverliebt geschrieben, romantisch, klasse. Ein aufregendes "erstes Spiel", bei dem beide Gewolltes erleben, Lust leben können. Wunderbar zu lesen, toll.

Danke für berührende Zeilen.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

21.06.2014 um 09:10 Uhr

Mit viel liebe zum Detail geschriebener Text, sehr berührende Szenarien und das ganze noch in einer ganz besonderen Wortwahl. 

Danke für diesen genussvollen Augenblick.

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

dienerin

Autorin.

09.07.2011 um 21:20 Uhr

Danke für den schönen Text

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

21.01.2011 um 23:32 Uhr

einfach nur schön

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

03.03.2010 um 08:38 Uhr

sehr schöne gefühlvolle geschichte

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

01.06.2009 um 02:19 Uhr

ist doch ein ein zweites Mal lesenswert, einfach schön aufgebaut, jede Szene .... sehr schön

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.