Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Textnummer 1831 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Urheberrecht: Eine Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung darf nur nach Zustimmung durch poet erfolgen! Mehr dazu ...

Hinweise beachten Namen, Orte, Handlungen: Im Text erwähnte Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Handlungen und Techniken sind nicht vollständig beschrieben, es fehlen Sicherheitshinweise. Mehr dazu ...

 

Weihnachtslied

Ein Gedicht von poet.

Wenn Weihnachten ist,

Wenn Weihnachten ist,

Wirst du gleich merken, wer du bist.

Ich zünde uns dann,

Ein Lichterbaum an

Und hänge Schellen, Plugs und nen Knebel dran.

Dann sagst du nich Muh,

Dann sagst du nich Mäh,

Und dann kriegst du hintendrauf kräftig Täterätätä.

Du möchtest dieses Gedicht weiterlesen?

Melde Dich in Deiner BDSM-Community an

Name:

Passwort:

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

hanne lotte

Autorin. Lektorin. Förderer.

22.01.2017 um 22:38 Uhr

Ich hätte es sogar singen können, obwohl ich Weihnachtsliedern im allgemeinen nichts abgewinnen kann. Aber wenn so richtig schöne Weihnachtsstimmung besungen wird ... 

Doch Weihnachten ist ja vorbei.

Danke fürs Liedl

hanne

dienerin

Autorin. Förderer.

02.01.2017 um 21:51 Uhr

@ thea

Wenn du es singen möchtest, gerne. 

Die Weihnachtszeit ist noch nicht vorbei

( Zumindest im kirchlichen Bereich )

Gelöscht.

02.01.2017 um 21:30 Uhr

Ich habe das nun nicht laut gesungen, weil Weihnachten ja vorbei ist. Aber es liest sich witzig!

Meister Y

Autor. Förderer.

28.12.2016 um 16:18 Uhr

*schmunzelt*

 

Das nenne ich mal poetisch und kann nur eines empfehlen: erst lesen und dann singen, oder besser, singen lassen ...

 

Mit einem Lächeln im Gesicht sage ich Danke!

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.