Profil erstellen Login

Social Bondage:

Forum - BDSM - Umfragen

Hast du schon einmal einen Abbruch erlebt?

Bezieht sich auf die Abstimmung »Hast du schon einmal einen Abbruch erlebt?«.

1 2 3 4 5 6 7

nach unten, letzter, zurück

Gelöscht.

06.09.2021 um 18:11 Uhr

....Ich erinnere mich an mein " erstes " Mal...

Im Verlauf unserer Session hat " mein " Dom Diese abgebrochen...nicht, weil etwas nicht stimmte, sondern weil er erkannte, daß es für mich irgendwann " zuviel " des Erlebens und Erfahrenes wurde...

Ich habe Das als sehr positiv empfunden, weil wir im Anschluss gut miteinander darüber reden konnten...

Anschließend war es harmonisch und von Nähe geprägt zwischen uns...

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

09.10.2021 um 12:47 Uhr

Kann ich mir schwer vorstellen, aber ich hatte auch noch meine Gelegenheit dazu.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

18.10.2021 um 22:20 Uhr

Wie Einschlägige wissen, sollte man unterscheiden zwischen softem und hartem Abbrechen.

Was genau wurde hier gefragt?

Ein softes Abbrechen kann das Weiterführen eines Spiels ermöglichen oder (trotz einer "Pause") auch das Ende diese Spiels bedeuten.

Bin mir sicher, dass es keine/n gibt welche/r echt und der öfter spielte, keinen (gemäßigten oder abruptem) Abbruch erlebt zu haben, denn gut Ding will Weile.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

01.11.2021 um 18:48 Uhr

Gewählt habe ich "...aber es fällt mir nicht schwer,...".

 

Vielleicht sollte ich zum besseren Verständnis erklären was dies für mich aussagt:

Ein Abbruch ist nicht einfach. Es kommt in so einen Moment immer etwas zusammen was dazu führt. Meist auf Seite des submessiven Partes. Meist in psychiscer Hinsicht. Dies ist nicht schön, kann aber passieren.

Damit, das es passieren kann kann ich leicht umgehen.

Was daraus folgt ist schon schwerer, wenn gleich auch aus meiner Sicht selbstverständlich und als dominanter Part auch meine Pflicht. Ich muß meine Partnerin auffangen. Für sie da sein.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

01.11.2021 um 18:48 Uhr

Melde dich an, um alle Beiträge im Forum lesen zu können.

Als angemeldetes Mitglied der BDSM-Community kannst du im Forum mitdiskutieren, Beiträge beantworten oder herzen. Du kannst eigene Themen eröffnen, Gruppen beitreten oder eine eigene Gruppe gründen.

Mit deiner Anmeldung kannst du auch die veröffentlichten BDSM-Geschichten kommentieren oder eigene Geschichten veröffentlichen.

Und das Beste: Mit der Anmeldung wirst du Teil einer Gemeinschaft, in der du Freundinnen und Freunde finden und dich mit ihnen im Forum, per Nachricht oder im Chat über deine Leidenschaft austauschen kannst.

Wir sind gespannt auf dich!

Account erstellen, Login

14.11.2021 um 18:10 Uhr

Ich bin unerwartet in Tränen ausgebrochen aber mein Herr hat mich vorsichtig und geduldig beruhigt und aufgefangen

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hexlein

Autorin.

09.08.2022 um 15:44 Uhr

Es ist, wie überall im Leben. Es gibt gute und schlechte Tage..und manchmal fangen sie gut an und werden schlecht...aber wichtig ist doch nur, dass sie nicht schlecht enden. Zumindest sollte man sich darum immer bemühen. Und ein Abbruch muss weder das Ende einer Session, noch das Ende einer Beziehung bedeuten. Auch, wenn auch das passieren kann. Aber dann gibt es sicherlich gute Gründe dafür.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

09.08.2022 um 23:58 Uhr

Genau betrachtet ist ein Abbruch doch "nur" Ausdruck von Ehrlichkeit, Offenheit, Vertrauen und Verantwortung. Niemand sollte davor scheuen, wenn er geboten scheint oder ist.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Florentine

Autorin. Förderer.

03.10.2022 um 16:22 Uhr

Nein, bisher noch nicht. Würde ich jedoch in eine für mich kritische Situation kommen, hätte ich prinzipiell keine Bedenken einen Abbruch herbeizuführen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

03.10.2022 um 17:50 Uhr

Ich weiß nicht, ob das als Abbruch zählt.

 

Geplant war eine ausgiebige Bullwhip-session. Allerdings war schnell klar, dass ich an dem Abend auf die Bullwhip-session überhaupt nicht klar kam. Obwohl ich sie sonst liebe konnte ich an dem Abend überhaupt nichts damit anfangen.

 

Mein Mann merkte das sehr schnell und brach ab, fragte mich was los ist.

 

Nach einem kurzen Gespräch wechselte er auf andere Werkzeuge und es wurde noch eine tolle Session.

 

Ich hatte kurzzeitig Schuldgefühle dass ich ihm die Bullwhip-session versaut habe, aber davon hat er mich schnell kuriert 😊

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Sisa

Autorin. Förderer.

18.04.2023 um 12:52 Uhr

Ich hab öfter Kreislaufprobleme, da schmiert der Blutdruck ab, mir wird schwindelig und wenn ich den Kopf nicht runtermachen kann, kann es sogar zur Sekundenohnmacht führen.

Dann ist alles vorbei und ich könnte weitermachen, aber Dom ist dann meistens so schockiert, dass er abbricht.

Das macht mir nichts aus, das bin ich ja gewöhnt.

 

Problematisch war es aber, als mal ein Dom abgebrochen hat, weil er während der Session abgestürzt ist. Es war eine reine Spankingsession, es galt eine sehr hohe Anzahl Strafpunkte abzuarbeiten. Die zog er auch durch, auf eine Weise, dass ich sie gut aushalten konnte. Aber bei mir wurden so viele Endorphine ausgeschüttet, ich war regelrecht abgehoben.

Als er fragte, ob ich mehr will, habe ich regelrecht darum gebettelt. Ihn gefordert, ihn mitgerissen - bis er weit über seine Grenze ging. Das hat ihn so erschüttert, dass er damit nicht fertig wurde. Er sah in sich einen Abgrund, vor dem er selbst Angst bekam.

Ich war glücklich, befriedigt und habe vor Seligkeit geweint, er konnte aber keine Nähe von mir annehmen und ging einfach.

Er hat sich nie wieder gemeldet, ich nie wieder was von ihm gehört.

Das war dann für mich wiederum schwer auszuhalten, das wissen, dass ich als Passive die Macht habe, einen Dom sozusagen zu zerstören. Viel später habe ich nämlich erfahren, dass er sich nach dieser Szene völlig vom SM zurückgezogen hat

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

zurück, nach oben

1 2 3 4 5 6 7

 

Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Forenbeiträge geben die Meinung der Erstellenden wieder. Die Beitragsinhalte entsprechen nicht zwangsläufig unserer Meinung, wir machen uns diese auch nicht zueigen. Bei Verstößen gegen die Forenregeln bitten wir um einen Hinweis.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Als Lesezeichen hinzufügen: