Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Hast Du schon einmal einen Abbruch erlebt?

In unregelmäßigen Abständen bitten wir um die Meinung der Nutzer zu verschiedenen Themen. Deine Teilnahme ist kein Zwang, aber vielleicht hast Du eine Minute Zeit, um das Meinungsbild gemeinsam mit der Community zu vervollständigen.

Umfrage

Sich gemeinsam auf ein BDSM-Erlebnis einzulassen, erfordert nicht nur eine passende Gelegenheit. Sondern auch Gleichklang. Vertrauen. Gemeinsame Neigungen und Fantasien. Und den richtigen Moment, sich fallen lassen zu können, hinzugeben. Doch selbst wenn alles perfekt läuft, selbst wenn man überhaupt nicht damit rechnet, kann ein einzelner Moment, ein unerwartet hinzugetretener Umstand das gemeinsame Erleben beenden. Kreislaufprobleme, ein falsches Wort, ein falsch gesetzter Schlag oder auch nur eine einschlafende Hand sind nur einige solcher Problemzonen, aus denen man sich nur schwer herausmanövrieren kann. Geht gar nichts mehr, bleibt nur noch ein sofortiger Abbruch - und auch mit ihm muss man umzugehen wissen. Währenddessen und im Nachhinein.

Unsere Frage an Dich:

Hast Du schon einmal einen Abbruch erlebt?

Du kannst die Ergebnisse der Kurzumfrage erst dann einsehen, wenn Du abgestimmt hast oder die Umfrage beendet ist. Also, worauf wartest Du?

Deine Auswahl wird übrigens anonymisiert gespeichert. Weder wir noch andere Nutzer können anhand des Ergebnisses erkennen, für welche Antwort Du Dich entschieden hast.

An den Umfragen dürfen nur angemeldete Nutzer teilnehmen. Bitte melde Dich mit Deinem Nutzernamen an oder registriere Dich kostenlos.

 

Kommentare zu dieser Abstimmung

Ambiente

Autorin.

02.09.2020 um 10:08 Uhr

Hallo Schatten,

irgendwann hatte ich hier in unserer Schattenwelt schon einmal drüber berichtet.

Vor langer Zeit wollte ich meinem Masochisten eine Phantasie von ihm erfüllen.

Also bin ich mit ihm in einen Wald gefahren. Er in schwarzer Bundfaltenhose und weißem Hemd mit hochgekrempelten Ärmeln und ich in Lederhose, Schuhe mit Absätzen und einer Tunika bekleidet, die sich einfach lupfen lies um meine Brüste zu zeigen.

Im Wald angekommen führte ich in zu einem Baum, der unserem Zweck diente. Während ich die miteinander hinter seinem Rücken verbundenen Handgelenkfesseln löste, sah ich die Gier in seinen Augen leuchten. Fein!

Ich postierte ihn mit dem Gesicht zum Baum und wollte, wie ich es schon zigmal in Filmen gesehen habe, das Hemd vom Leibe reißen. Nun, das war wohl nichts, die Knöpfe weigerten sich abzuspringen.

Also musste es händisch gehen und ich knöpfte das Hemd notgedrungen auf.

Jetzt schob ich ihn erneut so an den Baum, dass sein nun nackter Bauch den Baum berührte. Bevor ich seine Handgelenke wieder hinter dem Baum einhaken konnte, sprach er zurück und schrie:

Eine Spinne - ein Spinne.

Somit kam es zu einem Abbruch, denn die Spannung war dahin und wir fuhren wieder lachend nach Hause.

wir lesen uns

ambi

† Folgsame O

Gelöscht.

01.09.2020 um 16:06 Uhr

Nein, das ist mir noch nie passiert. Weil fehlende Beziehung...

Mai

Autorin.

01.09.2020 um 14:59 Uhr

Ich hab schon unzählige Male abgebrochen. Meist unterbrochen, weil irgendwas nicht gestimmt hat. Ich breche nie mit einem Stoppwort ab. Sonder sage „Hände“, oder was auch immer. Wenn es mir keinen Spaß macht, gehe ich einfach nicht mit und bin stumm und bewegungslos. Meistens handelt es sich um Unterbrechungen und wir machen anders weiter, nachdem wir ein bisschen geschnackt, oder gekuschelt haben. Und in manchen Fällen, selten, hab ich einfach keine Lust. Dann machen wir eben was anderes.

Dass etwas wirklich schiefläuft passiert ganz, ganz selten. Und dann hab ich meist eben nicht abgebrochen, sondern weiter gemacht und bin dann schräg geworden. Das merke ich meist erst viel später.

Gregor

Autor.

29.08.2020 um 08:14 Uhr

Natürlich. Abbrüche sind normal, kein Drama. Ich sehe eine Session als Versuch, Kopfkino in die Realität zu übertragen. Das klappt mal besser, mal überhaupt nicht. Stimmung kippt, Lust ist weg. Abbruch ist auf beiden Seiten immer besser, als verkrampft weiterzumachen. Schlimm ist, sich Definitionen der Experten von der BDSM-Polizei über die Heiligkeit von Codewörtern und ihrem Gebrauch unterzuordnen.

Lanika

Lektorin.

28.08.2020 um 20:07 Uhr

Ein Abbruch klingt recht harmlos. Das gab es häufiger, dass etwas nicht so gut gepasst hat und der Dom entsprechend reagiert hat. Es gab da auch schon ein vorzeitiges Ende einer Session.

Viel gravierender waren zwei Abstürze. Der eine kam durch eine Panikreaktion zustande. Mit verbundenen Augen hab ich einen Reiz, der an sich harmlos war, völlig falsch eingeschätzt und nur noch geschrien. Der Dom hat sofort abgebrochen und später als mangelndes Vertrauen gedeutet.

Ein Abbruch führt zu Diskussionen auf der Paarebene und im schlimmsten Fall zu Problemen.

† Folgsame O

Gelöscht.

28.08.2020 um 19:54 Uhr

Moonbeast

Hm, ein "Abbruch" kann man nur haben wenn man mit entsprechendem "Abbruch-Safewort" agiert.

Wieso ist das kein Abbruch, wenn eine Session beendet ist, weil Sie beispielsweise in Ohnmacht gefallen ist? Wie soll Sie ohnmächtig das Safeword sagen? Abbruch ist doch unabhängig davon, wie er zustande kommt, oder verstehe ich da was falsch?

Viele Grüße

Folgsame

† Folgsame O

Gelöscht.

28.08.2020 um 19:49 Uhr

dienerin

Als ich das letztens einen Dom erzählte meinte er, dass würde gar nicht gehen.

Seit dem überlege ich,  ob ich zu früh beendet habe.

Ich würde überlegen, ob ich mit dem Dom nicht zu spät beendet habe...

Viele Grüße

Folgsame

dienerin

Autorin. Förderer.

28.08.2020 um 18:14 Uhr

Ein stachelrad an falscher Stelle,

Dazu verbundene Augen

Und ein Dom der meine Äußerungen nicht lesen konnte.

Das reichte bei mir aus.

Als ich das letztens einen Dom erzählte meinte er, dass würde gar nicht gehen.

Seit dem überlege ich, ob ich zu früh beendet habe.

Aber in dem Moment wäre nichts mehr möglich gewesen.

Ich mag keine verbundenen Augen. Man kann mich dann nicht gut lesen. Ich denke, es hat einfach nicht gepasst ...

Dienerin

28.08.2020 um 17:48 Uhr

Hm, ein "Abbruch" kann man nur haben wenn man mit entsprechendem "Abbruch-Safewort" agiert. Insofern kann ich entspannt mit Nein antworten. Bzw mit "keine passende Antwort".

Sessions vorzeitig zu Beenden ist allerdings schon vorgekommen. Aus den verschiedensten Gründen. Und auch weil ich als Aktiver an meine psychischen Grenzen gekommen bin.

28.08.2020 um 16:34 Uhr

Das "Safeword" wurde nicht wegen akuter Überbelastung durch die Herrin, sondern anscheinend vom vorabendlichen Genuss eines fragwürdigen Pilzrisottos ausgelöst...

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Abstimmung.

 

Umfragen im Archiv

Die Ergebnisse älterer Kurzumfragen findest Du im Umfrage-Archiv. Wir halten sie für Dich staubfrei. Du kannst an allen Umfragen teilnehmen, bei denen Du noch nicht Deine Stimme abgegeben hast.

Deine eigene Umfrage

Du kannst uns gerne Deinen Vorschlag für eine Umfrage senden. Vielleicht stellen wir den Besucherinnen und Besuchern der Schattenzeilen in einer der nächsten Wochen Deine Frage.

Hinweise zum Datenschutz

Umfragen sind Vertrauenssache! Darum speichern wir lediglich, ob Du an den einzelnen Umfragen teilgenommen hast. Diese Information verwenden wir ausschliesslich zum Vermeiden von Mehrfachantworten. Deine gewählte Antwortmöglichkeit speichern wir anonymisiert, so dass keine Rückschlüsse zu ziehen sind, welche Möglichkeit Du ausgewählt hast. Davon ausgenommen ist allerdings ein eventuell von Dir abgegebener Textkommentar, der im Forum unter Deinem Namen einsehbar ist. Wir gewinnen und verwenden aus Deiner Teilnahme an Umfragen auch kein Profil oder persönliche Daten.

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.