BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 925 | Kurz-Url http://szurl.de/t925 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Gryphon zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Gryphon, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Gryphon als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Restaurant - nur eine Phantasie

BDSM-Geschichte von Gryphon

Endlich im Restaurant - du hast einen Bärenhunger, der Tag war anstrengend. Ich spreche kurz mit dem Kellner, ja, der besonders schöne Tisch in der Fensternische ist reserviert und bereit. Er führt und durch den halb gefüllten Speiseraum bis hin zum Tisch am anderen Ende des Lokals. Du kannst nicht sehr große Schritte machen in dem engen, vorn durchgeknöpften bodenlangen Kleid, aber das ist auch nicht notwendig, ich geleite dich gern durch die eher gelangweilten Leute, die an den Tischen sitzen und dich sicherlich von innen heraus leuchten sehen.

Wie immer überlässt du mir die Wahl deines Sitzplatzes, ich wähle für dich einen Stuhl vor den Fenstern in der Nische. Ich setze mich dir gegenüber hin, beinahe bist du enttäuscht, weil wir die Hände so weit ausstrecken müssen, um uns zu berühren, weil der runde Tisch so groß ist. 

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

24.10.2015 um 23:42 Uhr

Danke für diese Geschichte, die so ein wunderschönes und erotisches Kopfkino verursacht.

22.09.2015 um 15:01 Uhr

Containance, welch wundervolle stille Forderung bei einem besonderen Menü. Ich muss zugeben, dass ich total begeistert bin. Begeistert von der Geschichte, begeistert von der Idee, begeistert von der Art, wie diese Zeilen geschrieben sind. Ich glaube, dass selbst das beste Kopfkino es nicht schafft, sich vorzustellen, was unter der Tischdecke und vor allem in ihr vorgegangen ist. Vorspeise, Hauptgericht, Dessert, der Kaffee zum Abschluss. Welch wundervolle Menüzusammenstellung.

Danke für diese wunderschönen Zeilen, danke.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

20.09.2014 um 14:39 Uhr

immer wieder schön zu lesen

gruß

xenja

Signatur

~~~ bdsm fängt im kopf an und endet im kopf und dazwischen gibt es HERRlich viel platz für fantasie ~~~

17.09.2014 um 02:52 Uhr

spannend geschrieben, und mit viel Liebe und Lust inszeniert

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

08.01.2014 um 00:22 Uhr

Was für ein Dinner!

Nein, das Essen meine ich nun wirklich nicht.

Sehr schön fließend mit viel Spannung geschrieben.

Danke für diese herrliche Gute-Nacht-Geschichte

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

emily

Autorin.

02.12.2013 um 18:42 Uhr

Schöne Geschichte, wundervoll geschrieben.

Respekt.

Signatur

Alles, was uns begegnet, hinterlässt Spuren...

02.08.2013 um 13:48 Uhr

hocherotisch - wunderbar geschrieben

Worte, die mit den Mittag versüßen - und hungrig machen..

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

25.09.2012 um 21:31 Uhr

Ein Text den ich sehr genossen habe.

kijana

Autorin.

25.02.2012 um 13:26 Uhr

Wow! Der Text gefällt mir sehr gut! Ich kann es gar nicht richtig in Worte fassen *lächel* ... Wunderschön wenn sich Liebe, Demut und Hingabe mit Stil paart. Dankeschön.

Schattenwölfin

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

13.01.2012 um 12:36 Uhr

Nur eine Phantasie, naja, das hätte ich vielleicht auch geschrieben

Im Ernst: Heute scheint mein Glückstag zu sein, was dieTexte betrifft, auf die ich stoße. Ich fühle mich aufs angenehmste unterhalten, habe Lust auf… gut zubereitetes Carpaccio –nicht zu warm und nicht zu kalt-

(was dachtet Ihr denn, worauf?).

Besonders froh war ich über folgenden Satz: “Du siehst, wie meine Lippen das Wort Containance formen“, denn um meine war es schon beim Lesen nicht mehr so gut bestellt.

Signatur

Wo Liebe ist, ist Lachen.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.