BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 862 | Kurz-Url http://szurl.de/t862 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von aiona zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei aiona, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von aiona als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Von Grenzen

von aiona

Du willst dieses Gedicht weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

17.11.2016 um 11:29 Uhr

Liebe Aiona, hab dank für die Einladung via deinem Gedicht, um mich zu beschäftigen mit den Gedanken: wie steht es eigentlich um meine interne Grenze? Meine externe Grenze?

Sehr wertvoll, was Du mit Deinen Zeilen anschneidest! Weil wenn es über Grenzen geht…

Was ist die Funktion der internen Grenze? Anwesend sein/Gegenwärtig sein, ganz zu Hause in seinem eigenen Wesen. Und somit wird der Andere eingeladen um Heim zu kommen in seinem Wesen. Es installiert ein Willkommen sein.

Was ist die Funktion der externen Grenze? Fühlt man die interne Grenze zuwenig, muss man die externe Grenze benützen um die Welt zu ‘beherrschen’. Was man in sich selbst nicht zulassen kann, kann man beim Anderen auch nicht zulassen.

Zur externen Grenze gehören: Ausatmung, Berührung & Kontakt, Reagieren, Ego Entwicklung, Raum & Unterschied, Haut/Nahrung.

Zur internen Grenze gehören: Einatmen, Nähren& Hingabe, Teilnehmen, das Leben annehmen, Platz& Ordnung, Magen/Nahrung.

Wo ist die Grenze aller Grenzen? Welche Grenze? Meiner Ansicht nach, ist das die wichtigste Frage.

Dort wo Grenzen nicht mehr sind, unnötig bar solche Selbstverständlichkeit. Wiederum lädst du mich ein zur Selbstreflektion mit den Fragen: Was weiss ich über die Gesetze der internen Grenze? Und respektiere ich sie auch?

Um seine Ganzheitlichkeit zu erfahren, braucht es Erfahrung von der internen & externen Grenze.

 

Signatur

"Light the lamp of devotion, with the oil of me." (Zitat von Haviz)

10.11.2015 um 09:28 Uhr

Ich muss gestehen, dass ich die Verse zwar gut geschrieben fand, sie mich aber irgendwie nicht wirklich erreichen.

Ich weiß nicht so recht, ob es die "Grenze aller Grenzen" gibt oder geben sollte, bin eher dafür, Grenzen gemeinsam zu definieren, festzulegen, meinetwegen auch zu verschieben.

Aber schon, um mir dies in Erinnerung zu rufen hat sich das Lesen Deiner Zeilen gelohnt. Danke dafür.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

07.01.2015 um 19:57 Uhr

Ein schönes Gedicht, es entspricht meinen Empfindungen

Signatur

Vielen Dank und viele Grüße, Limato

08.09.2014 um 01:16 Uhr

Schön geschrieben, wenngleich ich zugeben muss, das ich auch nach dem zweiten mal lesen, bei mir , in meinem Inneren nichts ankommen mag. Es regt gewiss zum Nachdenken an, aber es fehlt mir das was ich immer suche... das es mich berührt ^^

Signatur

Urteile nicht über andere, ehe du nicht in deren Schuhen den gleichen Weg gegangen bist.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

21.09.2013 um 21:34 Uhr

Du hast mich sehr nachdenklich gemacht,

Grenzen, ja wo sind die?

Ich nehme für mich das Recht heraus,

sie immer wieder neu zu definieren.

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

Schattenwölfin

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

21.08.2013 um 07:10 Uhr

Moderne Dichtung, das sind häufig Gedankensplitter in mehr oder weniger gelungener Verknüpfung und/oder Aneinanderreihung. Manchmal springen solche Gedankenfunken auf mich über, meistens nicht.

Hier frage ich mich zumindest, ob es eine Grenze aller Grenzen gibt, und wenn ja, ob es erstrebenswert ist, sie zu erreichen.

Der Gedanke, dass das Loslassen nicht von Zweifeln begleitet wird, sondern Sicherheit gibt, gefällt mir grundsätzlich, aber lebt BDSM nicht gerade vom Spiel mit den Grenzen?

Funke übergesprungen, Gedankenfeuer entfacht.

Bedankt.

Wölfin

Signatur

Wo Liebe ist, ist Lachen.

dienerin

Autorin.

10.11.2011 um 22:07 Uhr

sehr gefühlvoll

aber ich finde es noch verwirrend für mich,

ich werde es sicher noch mal lesen,

irgendwann

Danke für das Gedicht

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

24.07.2011 um 00:48 Uhr

Ein wundervolles Gedicht! Es berührt mich, nimmt mich einfach mit und öffnet der Sehnsucht die Tür. Vielen Dank.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

12.06.2011 um 20:20 Uhr

Oh, du kannst in meinen Kopf gucken? Bängstigend schön. Danke.

hexlein

Autorin.

10.06.2011 um 21:25 Uhr

ich musste es zweimal lesen...denn die Wortwahl, nein die Wortzusammensetzung ist doch sehr gewöhnungsbedürftig....

aber der Ausdruck, der dahinter versteckt ist...sehr intensiv

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.