BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 803 | Kurz-Url http://szurl.de/t803 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von haggard zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei haggard, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von haggard als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Ein paar Gedanken über Subs, Doms und den Weltfrieden

BDSM-Geschichte von haggard

Das Internet ist etwas Wunderbares. Es ist für dominante Männer ein Garant für einen nicht enden wollenden Quell wunderbarer SM-Beziehungen.

Man muss sich nur hinsetzen, einer Sub schreiben und schon sind das erste Date und viele wunderbare Jahre voller Gefühl und geilem SM praktisch schon „im Kasten“. Denn schließlich ist es ja nicht so, als ob Subs eine sehr genaue Wunschliste im Kopf hätten oder gar ein Bild ihres Traumdoms (wenn das so wäre, müssten alle Doms irgendwie wie eine Mischung aus Brad Pitt und Sean Connery aussehen).

Nein, höchstens den einen oder anderen klitzekleinen Vorschlag... und überhaupt kein „Muss“.

Warum klagen so viele Doms also dennoch über chronischen Subi-Mangel? Wo werden grundlegende Fehler bei der ersten Kontaktaufnahme begangen? 

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

hanne lotte

Autorin. Fördermitglied.

10.02.2017 um 15:29 Uhr

Damit wären die Mindestanforderungen ja klar umrissen.

Fünftens sollte noch ein wenig ausdifferenziert werden. - Sumoringer und Bodybuilder werden von manchen Subs als unästhetisch empfunden.

Ich halte es zudem für wünschenswert, wenn er wenigstens ein Instrument beherrscht, im Idealfall das Klavier. Französisch SPRECHEN zu können ist von Vorteil. Das steigert den Marktwert ungemein.

Ich hätte auch nichts dagegen, wenn er bügeln kann. 

Danke für die Bastelanleitung

hanne

Signatur

Tue was du willst, aber schade keinem dabei.

Söldner

Autor. Fördermitglied.

10.02.2017 um 07:39 Uhr

Es ist schon eine große Schwierigkeit, seine Wunschvorstellungen in die Realität umzusetzen. Mann und Frau unterscheiden sich da kaum. Dabei ist die Lösung ganz einfach. Es gibt da einen Zauberstabladen.

Danke für deinen anregenden Text.

25.03.2016 um 13:58 Uhr

*lacht*

Welch Glück, dass es mir endlich mal jemand erklärt hat. Eins bis zehn also... aha.

Dann werde ich jetzt mal eine Kontaktmail schreiben und schauen, ob es denn tatsächlich stimmt  . Wobei, jetzt, wo ich es weiß, kann ja quasi nichts mehr schiefgehen.

Danke für diese unterhaltsamen Zeilen voller Humor und Augenzwinkern.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

eileen

Autorin.

23.05.2015 um 09:10 Uhr

Schöne Geschichte, amüsant und unterhaltsam, danke dafür.

Signatur

Das Leben ist viel lustiger, wenn man sich selbst nicht so ernst nimmt.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

04.07.2014 um 19:08 Uhr

Klasse, voller Ironie, Sarkasmus und schwarzen Humor! 

Und falls irgendeine Frau so ein Exemplar gesichtet haben sollte, würde sie es einsperren, damit sie es mit keiner Anderen teilen müsste...

Danke für Deine genialen Zeilen, die ich mit vergnügen gelesen habe. 

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

02.02.2012 um 18:36 Uhr

ich grinse bis zu den Ohren, schöner Text!

Nr. 3 und 7... ich könnt mich echt kringeln vor lachen.

Danke für diesen schönen Text mit großer Portion Humor,

klasse.

Signatur

SMilige Grüße, Blütenzauberin

Schattenwölfin

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

01.02.2012 um 21:27 Uhr

Wer Erstens bis Zehntens erfüllt, nimmt bitte schnellstmöglich Kontakt zu mir auf, wenn er Elftens Nichtraucher ist.

Signatur

Wo Liebe ist, ist Lachen.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

27.01.2012 um 17:24 Uhr

Vielleicht gibt es mal einen Katalog wo ich mir so einen Dom bestellen kann,Danke Dir selten so viel Spass beim lesen gehabt.

Cire

Fördermitglied.

25.01.2012 um 20:08 Uhr

Hallo Haggard,

na wenn aus deinem Text neben dem Sarkasmus nicht auch noch eine gehörige Portion Frust spricht.

Egal. Eine lustige leicht zu lesende Anleitung, die gewiss einen kleinen Funken Realität hinter dem einen oder anderen Satz versteckt.

Hat Spaß gemacht es zu lesen.

lg

Cire

Signatur

Ein Langweiler ist ein Mensch, der redet, wenn du wünscht, dass er zuhört. (Ambrose Bierce)

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

14.06.2011 um 18:33 Uhr

Hi, hi....ein Perlchen! Danke für´s niederschreiben.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.