BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 720 | Kurz-Url http://szurl.de/t720 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von donna zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei donna, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von donna als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Tiefe

BDSM-Geschichte von donna

Es war Anfang Mai. Ich hatte noch etwas Zeit und ich setzte mich in ein kleines Café auf dem Marktplatz, das heute zum ersten Mal wieder die Stühle und Tische heraus gestellt hatte und schaute mir die Menschen an, die bei dem ersten warmen Sonnenstrahlen des Frühjahres durch die Stadt schlenderten. Nur wenige  waren dabei, die es eilig zu haben schienen. Die meisten bummelten in Ruhe an mir vorbei.

Richtig warm war es noch nicht, aber ich genoss es in Ruhe in der Sonne zu sitzen. Es war Frühling. Pärchen gingen Arm in Arm an mir vorbei. Mir fiel ein älteres Paar auf, das zielstrebig den leeren Tisch neben mir ansteuerte. 

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

17.11.2016 um 12:33 Uhr

Oh wow, wiederum entdecke ich einen neuen Aspekt. Ich formuliere es in dreierlei Fragen: was sind das für Leute?  Wie sind sie geformt durch ihre Jugend? In welchem Zeitgeschehen haben sie sich kennengelernt?

Donna hat diese Geschichte in 2007 geschrieben. Minus 37 Jahre. Bleibt die Frage, in welchem Alter sie sich kennengelernt haben. Nehmen wir mal um die 20 Jahre alt.

Für mich ergibt das folgendes: es sind Babyboomers (das ist ein allg. Ausdruck in NL), aus der ersten Generation der Nachkriegszeit. Sie haben sich einander angenommen während der Flowerpower- Zeit.

Mir dies Realisierend, gibt dieser feinen Geschichte noch mehr Tiefe.

 

Lese ich mit dieser Brille von mir obengeschriebenes neuerzieltem Bewusstsein Donna’s Worte:  In der Jugend hat man Zeit, zusammen das zu erleben was Tiefe gibt. In unserem Alter leben wir das erlebte in unserer Tiefe.

Prachtig! Kippevel!

 

21.11.2015 um 09:24 Uhr

Tief berührt...

Sprachlos ob dieser einzigartigen Liebeserklärung...

Was Worte doch alles ausdrücken können...

Danke.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

14.07.2014 um 22:46 Uhr

Tief beeindruckt von den Worten des Mannes, eine schönere Liebeserklärung hätte seine Dame nicht bekommen können. Danke für diese besondere Begegnung.

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

27.09.2013 um 18:18 Uhr

wow wie schön und berührend  -

 wie schön wenn man das im Alter von sich sagen kann 

Michelle

Autorin.

23.09.2013 um 11:01 Uhr

unheimlich berührend! Vielen Dank dafür!

Signatur

Liebe Grüsse, Michelle

dienerin

Autorin.

22.09.2013 um 21:28 Uhr

Ich habe den Text noch mal wieder gelesen

und er berührt mich (immer noch) sehr tief.

Danke Donna

Dienerin

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

27.06.2013 um 19:42 Uhr

Schon beim lesen deiner Geschichte sah ich mich dort sitzen. Nun träumen ist ja erlaubt. Hoffen zum glück ebenfalls. Sehr schön geschrieben.

10.06.2013 um 19:22 Uhr

Eine wunderschöne Geschichte die Freude und Liebe ausstrahlt und Hoffnung macht

Reisender

Autor.

26.05.2013 um 09:06 Uhr

Eine wunderschöne Vorstellung, da einmal anzukommen...

Danke!

donna

Autorin. Vereinsmitglied.

15.09.2011 um 20:23 Uhr

Liebe Dienerin,

es ist fast so geschen.

Liebe Grüße

donna

Signatur

Man muss erleben, was falsch war, um zu wissen, was das Richtige ist!

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.