BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 690 | Kurz-Url http://szurl.de/t690 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Timbre zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Timbre, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Timbre als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Laterna Magica

von Timbre

Das Lesen dieser Veröffentlichung ist den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Kostenlos anmelden!

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an.

Andernfalls kannst Du Dich kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Wenn Du Dich nicht anmelden möchtest, kannst Du diesen Text leider nicht lesen.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

03.11.2015 um 06:47 Uhr

Diese Zeilen haben mich so sehr beeindruckt, dass ich sie gleich mehrmals lesen musste.

Zeilen voller Emotionen, Erinnerungen, Gefühlen... Man könnte die Aufzählung fortsetzen. In Worte gefasst, die einen sofort fesseln, nicht mehr loslassen. Jede der drei Phasen in sich schlüssig, facettenreich bebildert, einfach nur wunderbar.

Auch für mich eine der schönsten Geschichten, die ich bislang hier auf den lesen durfte.

Danke für diese außergewöhnlich schönen Zeilen.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

27.05.2014 um 23:18 Uhr

Ein unglaublich gefühlvoller, berührender und nachdenklicher Rückblick an ganz besondere Momente. Wunderschön diese drei Phasen beschrieben, jede einzelne ruft ganz eigene Gefühle, Gedanken und Erinnerungen hervor. Für mich ein kleines Meisterwerk in den

Danke für Deine Zeilen!

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

Lucia

Autorin.

08.05.2012 um 21:59 Uhr

Sehr dicht und poetisch! Ich werd deinen Text sicher noch mehrfach lesen. Läßt lange was nachklingen...

Signatur

Erfülle deine Träume, damit du Platz für neue hast!

Gryphon

Autor. Vereinsmitglied.

07.04.2009 um 18:57 Uhr

Ich weiß gar nicht, warum ich diese Geschichte noch nicht bewertet und kommentiert hatte. Man(n) wird halt alt.

Ich halte sie für eine der ganz großen Geschichten auf diesem Server und somit für unbedingt lesenswert!

P.S. Ich hätte einen Wunsch: Schreib wieder Geschichten für uns, Timbre ...

Signatur

Ein Gentleman sollte alles ausprobiert haben - außer Inzest und Volkstanz.

littlewonder

Autorin.

07.04.2009 um 18:52 Uhr

Wunderschön geschrieben, ich denke auch man sollte es mehrmals lesen um alles darin zu entdecken.

Die Gefühle darin werden sicher viele wiedererkennen. Ein trauriger Schluß, für mich würde ich mir an dieser Stelle ein Fünkchen Hoffnung wünschen ...

Danke für diese Geschichte.

Grüße,

Littlewonder

sapira

Autorin.

19.07.2007 um 22:13 Uhr

'Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne' und dann...ein schwerer Text, und doch so schön, nicht leicht zu lesen und doch gut zu verstehen, voll, inhaltsschwer, will öfter gelesen werden, so scheint es mir...

Signatur

"Wenn der Wind der Veränderung weht - bauen die Kreativen Windmühlen, die Furchtsamen Mauern." Chinesisches Sprichwort

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.