BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer 648 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Lady Silva zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Lady Silva, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Lady Silva als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Der Barbar

Eine Science-Fiction-Geschichte von Lady Silva.

Toran fühlte sich, als sei eine ganze Herde von diesen elefantenähnlichen Metalodons über ihn hinweg getrampelt. Es gab keinen Knochen in seinem Leib, der nicht schmerzte. Das einzige, was ihn tröstete, war der Umstand, dass er es nicht überlebt hätte, wenn er einer Herde dieser elefantenähnlichen Tiere in die Quere gekommen wäre. Und er lebte noch. Er hatte tatsächlich den Absturz dieses verfluchten interstellaren Fluggerätes überlebt. Den Göttern sei Dank!

 

Mit einem Stöhnen drehte er sich vom Bauch auf den Rücken und tastete nacheinander sämtliche seiner Glieder ab, bewegte die Muskeln und nacheinander Arme und Beine. Es schien, als habe er megagalaktisches Glück gehabt. Nichts gebrochen. Nur eine Menge Schürf- und Platzwunden. Selbst der Blutverlust schien sich in Grenzen zu halten. Er fühlte sich nach dieser langen Ohnmacht seit dem Absturz nur etwas benommen.

Du möchtest diese Science-Fiction-Geschichte weiterlesen?

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer BDSM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

11.12.2018 um 15:35 Uhr

Ich bin überwältigt!! 

Zuerst möchte ich danken für die Beschreibung, Kriege zu beenden und diese sinnlosen Machtspiele. So in etwa sollte es bald möglichst hier auch passieren! Kriege kennen keine Gewinner auf dem Schlachtfeld, nur hinter Schreibtischen und Bankkonten.

Zum Zweiten hast du wunderschön beschrieben wie "Unterwerfung" funktioniert bzw. funktionieren sollt.

Ganz großes Kino!!

10.12.2018 um 23:48 Uhr

Sehr schön geschrieben

Meister Y

Autor. Fördermitglied.

26.02.2018 um 12:23 Uhr

Ich bin schwer begeistert...

Selten hat mich ein Text so faszinieren können wie dieser. Okay, ich mag Fantasy und SciFi sowieso, hier aber ist etwas ganz besonderes gelungen.

Auf der einen Seite diese wunderbare Darstellung von Macht. Macht, die an keiner Stelle übertrieben wirkt. Macht, die in klare Worte gefasst wurde. Macht, die nur kurz aufblitzen musste, um Verhältnisse klarzustellen. Macht, die auch Verletzlichkeit, Risikobereitschaft, ja Wagnis zeigt. Macht, die am Ende beweist, dass Unterwerfung keiner Gewalt sondern Überzeugung und starken Willen bedarf.

Auf der anderen Seite birgt diese Geschichte aber auch einen Gedanken, der vielleicht schnell überlesen wird, mir aber enorm wichtig ist. Die Aussage, dass Krieg niemals Sieger kennt, dass am Ende alle verlieren. Ja, geschickt verbaut und in eine ferne Welt projeziert, dennoch unendlich wichtig!

Eine wirklich wunderbare, absolut lesenswerte Geschichte, danke das ich sie lesen durfte.

Gelöscht.

27.12.2015 um 19:33 Uhr

 

eine wunderbare Geschichte.

Gelöscht.

11.10.2014 um 05:49 Uhr

Wundervolle Geschichte - einfach wundervoll

Gelöscht.

11.10.2014 um 03:54 Uhr

Mir gefällt an deinem Text die subtil ausgeübte Macht.

Die Bereitschaft ein Risiko einzugehen um alles zu gewinnen.

Dieses Spiel zwischen Dominanz und Unterwerfung ist ergreifend beschrieben.

Gelöscht.

17.06.2014 um 04:46 Uhr

nett erzählt. erotisches Kopfkino

05.11.2013 um 05:56 Uhr

Eine fantasievolle Reise war das. Eine Reise in eine so fremde Welt und Kultur.

Erotisch, spannend und voller Fantasie.

Danke!!

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

21.09.2013 um 21:13 Uhr

Danke für diese tolle Gedankenreise in ein fernes Universum,

ich mochte, wie die Frauen Ihre eigene Welt aufgebaut haben

und wie Shula Ihren Babaren mit Worten zähmt.

Sehr gut geschrieben und ich würde mir eine Fortsetzung wünschen...

05.01.2013 um 01:13 Uhr

*schmunzel

interessante geschichte

gruss

xenja

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Um das BDSM-Forum, den Chat und mehr nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.