Anmelden

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Textnummer 64 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Urheberrecht: Eine Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung darf nur nach Zustimmung durch Sereja erfolgen! Mehr dazu ...

Hinweise beachten Namen, Orte, Handlungen: Im Text erwähnte Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Handlungen und Techniken sind nicht vollständig beschrieben, es fehlen Sicherheitshinweise. Mehr dazu ...

 

Erwachen

Eine BDSM-Geschichte von Sereja.

Ich wachte mit einem merkwürdigen Gefühl auf.

 

Mein Mund war völlig ausgetrocknet und ich hatte den typischen Latexgeschmack des Knebels im Mund. Er war sehr weit aufgepumpt und meine Kiefer schmerzten. Meinem Gefühl nach musste ich schon eine ganze Weile derart geknebelt sein.

Du möchtest diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer BDSM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

29.01.2019 um 01:22 Uhr

Danke für die nette Geschichte!

30.12.2018 um 02:55 Uhr

Im Schlaf fesseln, hmm? Zum Schluss bereitet er das Frühstück

tut mir leid, surreale Fantasie querbeet, nicht mein Ding

Meister Y

Autor. Fördermitglied.

06.12.2016 um 17:43 Uhr

Fragen über Fragen, bei mir und bei der Protagonistin.

Zugegebenermaßen war mir der Umgang zu hart. Sie aber schien es, trotz anfänglichem Rebellieren und Zerren an den Fesseln, am Ende doch genossen zu haben. Aufregend und erregend war die Vorstellung dessen, was ich lesen durfte allemal. Auch wenn Fragen bleiben. Fragen wie die, wie eine solche Knebelung und Fesselung so lange unbemerkt bleiben soll. Fragen aber, über die man in einer guten Geschichte auch hinwegsehen kann.

Danke, dass ich die Zeilen lesen durfte.

01.10.2016 um 23:54 Uhr

schön geschrieben

Gelöscht.

14.02.2016 um 00:03 Uhr

wirklich gute geschichte

Gelöscht.

17.10.2015 um 00:55 Uhr

Gefällt mir echt gut. Am Anfang fand ich es ein bisschen heftig. Bin ja selbst ein morgenmuffel und hab dann überlegt wie ich mich in dieser situation gefühlt hätte. Aber die Story hat noch eine sehr gute Kurve gekriegt ;)

LG Laura

21.06.2014 um 02:14 Uhr

Die Geschichte wirkte auf mich am Anfang sehr beklemmend. Im weiteren Verlauf dann doch etwas anregend, mit einem versöhnlichen Schluss.    

Gelöscht.

21.06.2014 um 01:31 Uhr

Na ja es ist eine Geschichte.Ich fand sie sehr anregend. Jedoch  war ihre Situation zumindest anfangs ziemlich beklemmend.Das würde ich nie selbst erleben wollen. Aber gut und spannend geschrieben..mir hat es gefallen.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

07.06.2014 um 00:31 Uhr

Das ist eine Facette die ich nie erleben möchte, einfach unvorstellbar! Trotzdem, genauso wie ich Krimis und Horrorgeschichten lese, mochte ich Deine mit Spannung geschriebene Geschichte, bei der sie trotz ihrer Qualen immer noch lüsterner wurde und ich hoffe das dieses ganze Szenario in Deinem Kopf entstanden ist.

Danke für diese ganz andere Art von Leidenschaft

hexlein

Autorin.

19.11.2012 um 22:03 Uhr

eine eltsameGeschichte.

Einerseits kann ich mir nicht vorstellen, dass jmd ohne es zu bemerken derartiggeknebelt und gefesselt wird.

Andererseits will sie uns aber auch glauben machen, dass die Protagonistin dasGeschehen geniesst..

Diesen Teil der Geschichte finde ich noch viel unglaubwürdiger.

Die Szenerie als solches finde ich allerdings erregend und etwas verändert sogar nachahmenswert.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.