BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 415 | Kurz-Url http://szurl.de/t415 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Marcia zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Marcia, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Marcia als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Stille Nacht

BDSM-Geschichte von Marcia

Es ist der 24. Dezember und irgendwo ist ein Fenster schwach erleuchtet. Eine kleine Wohnung, in der nicht Weihnachten gefeiert wird, sondern zwei Menschen feiern ihre SM-Beziehung, die schon ein Jahr besteht. Diesmal ist ihre Wohnung als "Spielplatz" ausgewählt worden.

Sie öffnet ihm die Tür nackt, wie er es sich erbeten hat. Er betritt den Flur und legt seine Jacke und die Schuhe ab und geht ins Wohnzimmer. "Ich sehe, du hast alles vorbereitet wie ich es dir befohlen habe. Sehr schön." Er geht zum Couchtisch und betrachtet das dort liegende Spielzeug. Er greift nach den Hand- und Fußfesseln und hält sie ihr hin. "Leg sie dir an!"

Gehorsam befestigt sie die Fesseln und kniet dann vor ihm nieder. Wieder wählt er etwas aus, allerdings holt er es aus seinem Rucksack. "Meine Süße, zu unserem Jahrestag habe ich dir ein neues Halsband gekauft." Er legt es um ihren Hals und zieht es fest.

"Vielen Dank Herr, darf ich es sehen?"

"Jetzt noch nicht. Gedulde dich noch etwas. Denn ich habe noch etwas Besonderes vor mit dir. Stell' dich vor mich."

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

15.06.2017 um 00:22 Uhr

eine nette Geschichte - mal die etwas andere Bescherung

dienerin

Autorin.

12.07.2014 um 17:14 Uhr

eine nette Geschichte.

Danke für diese Idee.

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

12.07.2014 um 13:14 Uhr

365 Schläge, für jeden Tag einen! Finde ich schon etwas viel. Ich fand es war ein interessantes Spiel, aber der Bezug zu Weihnachten passte meiner Meinung nach überhaupt nicht. Es war ihr Jahrestag, also hatten die sich ein Jahr vorher kennengelernt, an Weihnachten, ein erstes Treffen an Weihnachten (?). Wenn beide einsam ein Jahr vorher am PC saßen und nicht feierten, dann macht es die Erzählung noch trauriger.

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

15.05.2010 um 00:40 Uhr

geändert am 10.07.2010 um 17:06 Uhr

uii

auch ohne weihnachten sehr gut lesbar

spannend

Signatur

~~~ bdsm fängt im kopf an und endet im kopf und dazwischen gibt es HERRlich viel platz für fantasie ~~~

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.