BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 39 | Kurz-Url http://szurl.de/t39 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von nacht123 zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei nacht123, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von nacht123 als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Silvester 1999/2000

BDSM-Geschichte von nacht123

Wir wollten mal etwas Besonderes erleben und planten, Silvester zu hause zu bleiben. Die Kinder feierten alle auswärts und auch unser Au-Pair Mädchen war weg. Wir hatten endlich mal sturmfreie Bude.

 

Ich kaufte lauter gute Sachen ein, die wir sonst nicht hatten. Lachs, Garnelen und vieles mehr. Schampus mögen wir beide nicht, also ließ ich den Kauf eines solchen Getränks. Statt dessen besorgte ich einen guten Wein, den wir beide mögen.

 

Ich stand in der Küche und bereitete das Essen vor, als Frank runter kam. Er trug seine neue Lederhose und ein weißes Hemd. Die Ärmel waren hochgekrempelt und die oberen drei Knöpfe waren offen. Schuhe trug er nicht.

 

Er sah einfach Klasse aus. Frank stellte sich hinter mich und ich bemerkte, dass er einen neuen Duft an sich hatte. Ich drehte mich schnüffelnd um und wollte ihn küssen. Da bemerkte ich seinen Blick. Das Spiel begann...

 

"Wie siehst du denn aus?", wollte er wissen. Ich trug eine Jogginghose und ein Schlabber-T-Shirt, denn ich hatte noch einige Dinge zu erledigen. "Ich zieh mich gleich um, wenn ich fertig bin", sagte ich, und drehte mich um.

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

01.06.2016 um 15:21 Uhr

Sehr schön geschrieben leider etwas kurz

Danke für diese Geschichte

28.05.2016 um 13:04 Uhr

Anregende Zeilen.

Dabei ist es noch so lange hin, bis wieder Silvester ist...

Hier scheint mir mit dem Jaheswechsel nicht nur ein neues Jahr, auch ein neues Zeitalter anzubrechen. Vielleicht sollte sie sich nicht wundern, sondern geniessen.

Danke für Zeilen, die viel Platz für Kopfkino ließen, die jede(r) für sich fortsetzen kann. Zeilen, die ich gern gelesen habe.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

26.01.2015 um 02:26 Uhr

sehr schön geschrieben , danke.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

29.10.2013 um 22:59 Uhr

Schöne Geschichte,

interessante Kleiderwahl,

viel Freiraum für den eigenen Kopf

und danke für diese Erinnerung an einen ganz besonderen Jahreswechsel

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

dienerin

Autorin.

24.10.2012 um 07:43 Uhr

Ja ist denn schon Mitternacht?

Schade das man nicht erfährt wie es weiter ging

Denn angefangen hat es sehr vielversprechend

Danke für das beginnende Kopfkino

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

21.10.2012 um 08:54 Uhr

wüsste auch gerne wie es weiter ging.

kijana

Autorin.

10.06.2012 um 14:06 Uhr

Eine Geschichte muss nicht immer bis zum Schluss gehen... aber hier hört sie dennoch irgendwie mittendrin auf... schade. Wahnsinnig spannend finde ich ja ihr Outfit!

hexlein

Autorin.

07.06.2012 um 18:37 Uhr

äähmmm...und jetzt?

netter Einfall für eine Geschichte...

und eine nachahmenswerte Idee

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

03.12.2008 um 08:02 Uhr

*auf das datum schiele*

bald ist wieder silvester.......

lächelnder gruß

xenja

Signatur

~~~ bdsm fängt im kopf an und endet im kopf und dazwischen gibt es HERRlich viel platz für fantasie ~~~

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.