BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 320 | Kurz-Url http://szurl.de/t320 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Teufelchen zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Teufelchen, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Teufelchen als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Halbschlaf

von Teufelchen

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

25.07.2015 um 20:39 Uhr

Mitreißend und spannend geschrieben. Schnörkellos und konsequent testet er ihren Gehorsam. Ihren Willen, sich unterzuordnen, ihm zu vertrauen. Zu wissen, dass er das Richtige tut. Auch wenn es sich am Ende als Traum herausstellt, war die Herausforderung Öffentlichkeit in jeder Zeile spürbar.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

07.06.2015 um 02:56 Uhr

Total spannend, habe ich atemlos gelesen und erleichtert aufgeatmet, weil es nur ein Traum war und doch gedacht, geil war es aber ... mitreißend geschrieben!

27.06.2014 um 00:54 Uhr

sehr  schöne Geschichte .

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

25.06.2014 um 23:20 Uhr

Eine ganz andere, eigene Facette von einem Spiel, eine von der ich hier in den noch gar nichts gelesen habe. Schön hier immer etwas neues zu entdecken und noch schöner wenn es auch noch so klasse geschrieben es.

Danke für diese Erzählung.

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

dienerin

Autorin.

15.04.2012 um 22:14 Uhr

Der Test des Gehorsams hat mir gefallen

auch wenn ich die Öffentlichkeit scheue

aber das das ganze nur geträumt ist, finde ich beruhigend

Danke für diese anregende und schön erzählte Geschichte

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

kijana

Autorin.

15.04.2012 um 21:11 Uhr

Leider muss ich mich Sklavin Sisa anschliessen und sagen, dass ich das keinesfalls gebracht hätte... (auch wenn jemand bestimmtes da anderer Meinung ist ) - und Windeln oder ähnliches ist auch nicht mein Fall. Dennoch gefällt mir die Geschichte sehr gut, sie ist spannend und vermochte mich mitzureissen!

hexlein

Autorin.

14.04.2012 um 13:31 Uhr

interessante Geschichte..zwar kann ich mit Windeln nix anfangen, und ich hoffe mein Herr auch nicht, aber die Hintergründigkeit, den Gehorsam und das Vertrauen, das gefällt mir gut

P.S.: der Schlusssatz ließ mich am Anfang zurückzucken, doch dann lächeln

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

24.09.2010 um 01:21 Uhr

ach ja seinem herrn gehorsam dienen vorallem wenn es eine strafe ist kommt mir irgendiwe bekannt vor*lol* und beim letzten satz musste ich ganz schön seufzen schade das es nur ein traum war

lg lady

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

22.05.2010 um 01:25 Uhr

....ob ich das gemacht hätte....ich weiss es nicht.....

andererseits würde mich mein Dom nicht kompromittieren...also hätte ich ihm vertraut und es doch gemacht in der Sicherheit, er würde schon prüfen, wie weit es gehen soll.....auch in seinem Interesse.....also, vertrauen ist das Zauberwort

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

20.12.2009 um 18:44 Uhr

schöne geschichte und zum glück nur ein traum

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.